Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Basil, der große Mäusedetektiv

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Original US-Poster zur Uraufführung (© Disney)

Basil, der große Mäusedetektiv (US Titel: The Great Mouse Detective und The Adventures of the Great Mouse Detective) ist das 26. offizielle Walt Disney Meisterwerk. Der Film hatte am 2. Juli 1986 seine US Premiere. Er ist der erste Film, bei dem Ron Clements und John Musker Regie führten. 3 Jahre später begannen sie mit Arielle, die Meerjungfrau eine Erfolgsserie des Disney Zeichentrickfilms.

Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Mitten in der Nacht findet Dr. Wasdenn das junge Mäusemädchen Olivia in den Straßen von London. Ihr Vater, ein Spielzeugerfinder, wurde von Rattenzahn entführt, damit er ihm eine Roboterkopie der Königin herstellt. Dr. Wasdenn bittet den Mäusedetektiv Basil im dessen Mithilfe im Entführungsfall. Basil und Rattenzahn sind seit Jahren Feinde, so sieht der Detektiv die Chance, seinen Widersacher endlich dingfest zu machen. Basil, Dr. Wasdenn und Olivia machen sich zusammen auf, um Ermittlungen anzustellen. Die Fledermaus Greifer, ein Handlanger Rattenzahns macht sich auf Befehl seines Bosses auf, Olivia zu entführen, was ihm auch gelingt. Doch Basil und Dr. Wasdenn versuchen alles mögliche, um auf die Spur von der beiden Entführten zu kommen. Dabei geraten sie auch in Fallen Rattenzahns, welcher sie einen qualvollen Tods sterben sehen will und sie an eine - scheinbar -"todsichere" Mordmaschine anschließt. Als Basil in dieser verzwickten Situation aufgeben will, ermutigt ihn Dr. Wasdenn, sich eine Lösung auszudenken, um doch noch zu überleben. Dies gelingt auch, so dass die Beiden um haaresbreite ihrem düsteren Schicksal entgehen. Währenddessen versucht die hinterhältige Kanalratte Rattenzahn, die so gern eine Maus wäre, die Macht über England zu übernehmen. Sein Plan, die echte Königin auszuschalten und durch einen ferngesteuerten Roboter zu ersetzen, scheint zu gelingen, als Basil und Dr. Wasdenn erscheinen, und ihn zur Flucht zwingen. Dabei schafft er es aber erneut Olivia zu entführen, so dass eine wilde Verfolgungsjagd durch den dunklen Himmel des nächtlichen London beginnt. Mit seinem waghalsigen Gefährt stürtzt Rattenzahn in den Glockenturm der Big Ben, wohin er von Basil verfolgt wird. Die beiden riskieren alles, als sie durch die wirren der Zahnräder klettern und springen, der Mäusedetektiv kann Olivia nur im letzten Moment retten, als sie droht, von einem der "Giganten" zerquetscht zu werden. Nach einem erneuten Schlagabtausch auf den Zeigern der großen Uhr, fallen Basil und Rattenzahn in die Tiefen der dunklen Straßen. Die Anderen Mäuse sind vom Tod ihres Helden überzeigt, als er, mit Hilfe des Propellors von Rattenzahns Fluggefährt, wieder zu ihnen hoch fliegt. Das Königreich ist gerettet, Olivia kehrt zu ihrem Vater zurück und Dr. Wasdenn entschließt sich, Basils Assistent zu werden.

Produktionsgeschichte[Bearbeiten]

Poster zur Neuaufführung (© Disney)

Basil wäre nie entstanden, wenn die Produktion von Taran und der Zauberkessel nicht so langwierig gewesen wäre. Denn aufgrund der vielen Verschiebungen der Produktion und den zahlreichen Änderungen verließen die noch jungen Künstler Ron Clements und John Musker entnervt das Projekt und baten die damalige Disney Geschäftsleitung um Erlaubnis, einen neuen Film zu entwickeln. Schnell begann man aus der Vorlage Basil of Baker Street von Eve Titus in Skizzen und Szenenentwürfe zu machen. Clements und Musker verwendeten dabei einen Stil, der das von den jungen Künstlern gewünschte "neue" Disney mit dem klassischen Disney verband. So war das Setting recht dunkel, der Film hat ein paar kurze Momente die junge Kinder erschrecken könnten und die Figuren befinden sich zum Beispiel in einer dreckigen Bar, in der Alkohol ausgeschenkt wird. Zugleich sind die Figuren aber anthropomorphe Tiere, die ein lustiges Abenteuer bestehen.

Nachdem die Disney Geschäftsleitung wechselte und mit dem Dreiergespann Michael Eisner, Frank Wells und Geoffrey Katzenberg ein jüngeres, weniger konservatives Trio Disney leitete, setzte dieses seine Hoffnungen auf Basil, der große Mäusedetektiv. Das Endergebnis von Taran und der Zauberkessel fand nur Abneigung, doch Basil erschien Eisner und Co. dagegen wie eine Bestätigung, dass Disneys Zeichentrickkünstler wirklich fähig sind. Deshalb, und weil nur Basil produktionstechnisch weit genug gediehen war, gab man auch das grüne Licht für die Produktion des Filmes. Während der Produktion schlug Michael Eisner auch vor, dass Michael Jackson während seinem Dreh für den 3-D Film Captain EO ein Lied für die Kneipenszene schreiben könnte, was dann aber doch nicht in die Tat umgesetzt wurde. Eine weitere Idee war es, Madonna das Lied "Lasst mich euch verwöhnen" einsingen zu lassen. Angeblich hat sie es auch getan, doch ihre Version war den Machern nicht zeitgenössisch genug, weshalb man eine andere Sängerin das Lied singen ließ.

Die größte Innovation in Basil, der große Mäusedetektiv ist aber der Einsatz von Computern in der Big Ben Szene. Dies war die erste Szene in einem Zeichentrickfilm, in der Computeranimationen vorkamen und das erste Mal, dass gezeichnete Figuren in einer CGI Umgebung gezeigt wurden. Der allererste Einsatz von Computern in einem Zeichentrickfilm ist aber schon in Taran und der Zauberkessel, wo allerdings nur Dinge (namentlich Boote und der schwarze Kessel) mit dem Computer bearbeitet wurden.

Basil, der große Mäusedetektiv spielte in den USA knapp 25 Millionen Dollar ein. Dies übertraf die Einnahmen von Taran und der Zauberkessel, der ursprünglich als große Hoffnung begann und letztendlich zu einer Enttäuschnung für Disney wurde. Die Einnahmen von Basil waren zwar zufriedenstellend, doch es war ein Motivationsdämpfer für die Disney-Künstler, dass die erneute Wiederaufführung von Susi und Strolch im selben Jahr sogar 31 Millionen Dollar einspielte.

Stab und weitere Filmangaben[Bearbeiten]

  • Lieder: Goodbye, machts gut ("Goodbye So Soon")

Oh Rattenzahn ("The World's Greatest Criminal Mind")

Lasst mich euch verwöhnen (""Let Me Be Good to You")

  • Länge: 73 Minuten
  • FSK: ab 6 Jahren

Weitere Filminformationen[Bearbeiten]

Ein weiteres Poster zu Basil, der große Mäusedetektiv (© Disney)
  • Im Vorprogramm lief bei der Uraufführung 1986 in den USA der Cartoon Clock Cleaners von 1937.
  • Basil, der große Mäusedetektiv startete unter dem neuen Titel "The Adventures of the Great Mouse Detective" am 14. 2. 1998 erneut in den USA. Die danach erschienene Videokassette verzichtete auf den Titelzusatz "The Adventures of..."
  • Olivia sitzt in einer Szene auf einer Schachtel "Gaston's Liver Pills". Dieser Insiderjoke spielt auf den Vater eines Crewmitglieds an.
  • Sherlock Holmes, der nur aus dem Off spricht und nicht zu sehen ist, hat die Stimme von Basil Rathbone, man verwendete altes Tonmaterial.
  • Auch Spürhund Toby ist eine Figur aus Arthur Conan Doyles Holmes-Universum. Er hat eine Schlüsselrolle in dem zweiten Holmes-Roman "Das Zeichen der Vier".
  • Im deutschen Abspann befindet sich ein Tippfehler. "Greifer" wird dort "Griefer" geschrieben.
  • Basil und speziell Wasdenn ähneln visuell den Schauspielern Basil Rathbone und Nigel Bruce, die in einer Reihe von Universal-Filmen Sherlock Holmes und Dr. Watson darstellten. Basils Name ist eine Hommage an Rathbone.
  • Alan Youngs Stimme und seinen falschen (aber echt klingenden) schottischen Akzent fanden die Disney Künstler so beeindruckend, dass man ihm daraufhin die Stellung als Dagobert Ducks Stammsprecher anbot. Young nahm diese Stelle dankend an.
  • Vincent Prices Mimik, Gestik und Körperbau wurde aufgrund seiner überzeugenden Studioaufnahmen in seine Figur Rattenzahn mit eingebaut.
  • Dumbo hat eine "Gastrolle" als Spielzeug.
  • Vincent Price bezeichnete später Rattenzahn als seine Lieblingsrolle.
  • Der Hund Toby rennt in einer Szene an einer Kutsche vorbei. Deren Animation wurde der Szene in Susi und Strolch entnommen, in der Jock und Pluto den Hundefänger aufhalten wollen.
  • Die Produktion dauerte nur ein Jahr lang. Kaum ein anderer Disneyfilm wurde schneller fertig gestellt.
  • Die Vodoo-Puppe, die Rattenzahn besitzt stellt den Basil aus der Vorproduktion dar.
  • Eine Comicserie über Basil wurde hergestellt. Sie war nur und Finnland, Schweden und Deutschland erhältlich.
  • Darkwing Duck aus der gleichnamigen Serie besitzt eine Basil Statue. Wenn man auf sie drückt, befördern die Wohnzimmersessel um sie herum in Darkwings Geheimversteck.
  • Basil und Dr. Wasdenn haben in der Folge "Donald's Lamp Trade" aus der Serie Mickys Clubhaus einen Gastauftritt.
Offizielle Walt Disney Meisterwerke

Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937) • Pinocchio (1940) • Fantasia (1940) • Dumbo (1941) • Bambi (1942) • Saludos Amigos (1942) • Drei Caballeros (1944) • Make Mine Music (1946) • Fröhlich, Frei, Spaß dabei (1947) • Melodie Tanz Rhytmus (1948) • Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte (1949) • Cinderella (1950) • Alice im Wunderland (1951) • Peter Pan (1953) • Susi und Strolch (1955) • Dornröschen (1959) • 101 Dalmatiner (1961) • Die Hexe und der Zauberer (1963) • Das Dschungelbuch (1967) • Aristocats (1970) • Robin Hood (1973) • Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh (1977) • Bernard und Bianca (1977) • Cap und Capper (1981) • Taran und der Zauberkessel (1985) • Basil, der große Mäusedetektiv (1986) • Oliver & Co (1988) • Arielle, die Meerjungfrau (1989) • Bernard und Bianca im Känguruhland (1990) • Die Schöne und das Biest (1991) • Aladdin (1992) • Der König der Löwen (1994) • Pocahontas (1995) • Der Glöckner von Notre Dame (1996) • Hercules (1997) • Mulan (1998) • Tarzan (1999) • Fantasia 2000 (1999) • Ein Königreich für ein Lama (2000) • Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt (2001) • Lilo & Stitch (2002) • Der Schatzplanet (2002) • Bärenbrüder (2003) • Die Kühe sind los (2004) • Himmel und Huhn (2005) • Triff die Robinsons (2007) • Bolt – Ein Hund für alle Fälle (2008)  Küss den Frosch (2009)  Rapunzel – Neu verföhnt (2010) • Winnie Puuh (2011) • Ralph reichts (2012) • Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013) • Baymax – Riesiges Robowabohu (2014) • Zoomania (2016) • Vaiana (2016) •