Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Mother Goose Goes Hollywood

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mother Goose Goes Hollywood
Mothergoosegoeshollywood-plakat.jpg
© Disney • Quelle: Duckfilm.de
Uraufführung: 23. Dezember 1938
Titelheld: Little Bo Peep
Produzent: Walt Disney
Regisseur: Wilfred Jackson
Drehbuch: unbekannt
Musik: Edward H. Plumb
Animation: T. Hee, Ward Kimball
Länge: 7:32 Minuten

Am 23. Dezember 1938 kam der Cartoon Mother Goose Goes Hollywood in die Kinos. Er ist der letzte offizielle Silly Symphony Cartoon. Der Cartoon wurde für den Oscar nomminiert.

Figuren[Bearbeiten]

  • Little Bo Peep gespielt von Katherine Hepburn
  • Der Narr gespielt von Ned Sparks
  • Old King Cole gespielt von Hugh Herbert
  • Die drei Fiddler gespielt von Harpo, Chico and Groucho Marx (Die Marx-Brothers)
  • Die Ente im Suppentopf gespielt von Donald Duck, Clarence Nash
  • Humpty Dumpty gespielt von W.C. Fields
  • eine kleine Puppe gespielt von Charlie McCarthy
  • The Three Men in a Tub gespielt von Charlie McCarthy, Charles Laughton, Spencer Tracy, Freddie Bartholomew
  • Simple Simon gespielt von Stan Laurel
  • The Pieman gespielt von Oliver Hardy
  • See Saw gespielt von Edward G. Robinson
  • Margery Daw gespielt von Greta Garbo
  • The Four and Twenty Blackbirds gespielt von Clark Gable, Fats Waller, Fred Astaire, George Arliss, Joe Penner, Joe E.Brown, Martha Raye, Stepin Fetchit, Rudy Vallee, Wallace Beery, Cab Calloway und seine Band

Handlung[Bearbeiten]

Little Bo Peep gibt nicht auf (© Disney)

Mother Gans schlägt mal wieder ihr Buch auf und erzählt von der Hirtin Little Bo Peep die ständig ihre Schafe verliert. Sie kommt bei vielen Prominenten vorbei und sucht ihre Schafe. Der erste den sie näher betrachtet ist Old King Cole der lieber von den drei Fiddlern unterhalten wird als von seinem Narren. In dieser Szene kommt auch Donald zum Vorschein steckt in einem Suppentopf. Dieser ulkt noch etwas herum und wird wütend in seinem Suppentopf wieder eingeschloßen.

Humpty Dumpty wird von seiner Puppe geärgert und fällt von die Brücke herunter in eine Blume. Jetzt sucht die Schäferin eifrig auf den Meer und begegnet den Three Men in a Tub die um ihre Hilfe bitten und ignoriert werden.

Als nächstes begegnet sie Simple Simon und The Pieman die sich beim Picknick gegenseitig mit Torten bewerfen. Auch Bo Peep bekommt eine mitten ins Gesicht und muss weitersuchen. See Saw und Margery Daw sitzen auf einer Wippe bis Margery sich wünscht allein gelassen zu werden. Sie fällt hin und Bo Peep kommt zu einer großen Party mit allen obenerwähnten Figuren. Sie findet nicht einziges Schaf.

Filmbezüge[Bearbeiten]

  • Der MGM-Löwe: Mother Gans macht zu Beginn des Cartoons das Gebrüll des berühmtes Filmlöwens nach.
  • Grand Hotel: Greta Garbo spielte hier wieder einmal die Unnahbare genau wie im Cartoon
  • Meuterei auf der Bounty: Charles Laughton spielt hier im Cartoon Capt. Bligh
  • Captains Courageous: Spencer Tracy und Freddie Bartholomew werden hier auch parodiert. Das Katharine Hephurn ihren Mann Spencer Tracy nicht rettete liegt wohl daran das sie ihren Filmen meistens das streitbare Ehepaar gespielt haben.
  • Das Intro: ANY RESEMBLANCE TO ACTUAL PERSONALITIES PORTRAYED IN THIS PICTURE, LIVING OR DEAD, IS PURELY COINCIDENTAL. Zu deutsch: Jede Ähnlichkeit mit lebenden oder Personen in diesem Film sind reiner Zufall. Der Satz wird auch heute noch für viele Filme verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]