Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

The Adventures of André and Wally B.

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Adventures of André and Wally B.
The Adventures of Andre and Wally B. -1984.jpg
© Disney • Quelle: duckipedia.de
Uraufführung: 1984
Titelheld: André und Biene Wally B.
Produzent: das gesamte Pixar-Team (damals noch Computer Graphics Project von Lucasfilm)
Regisseur: Alvy Ray Smith
Drehbuch: Alvy Ray Smith
Musik: (unbekannt)
Animation: John Lasseter
Länge: 2 Minuten

"The Adventures of André and Wally B." (auf Deutsch "Die Abenteuer von André und Wally B.") ist der 1. Cartoon, den die späteren Pixar Animation Studios produzierten, sie waren zur Zeit der Veröffentlichung noch als Computer Graphics Project von Lucasfilm bekannt. Der Cartoon feierte seine Premiere 1984. Regie führte Alvy Ray Smith.

Handlung[Bearbeiten]

André versucht Wally B. abzulenken. (© Pixar)
Die Hauptfigur André hält im Wald ein Nickerchen, bis eine Biene ihn weckt. Diese will ihn stechen und er versucht sie loszuwerden. Nach kurzem Täuschungsmanöver und kurzer Flucht von André gelingt es der Biene Wally B. schließlich doch André zu stechen.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

André im Orginal-Design von John Lasseter. (© Pixar)
  • John Lasseter programminierte den gesamten Kurzfilm. Zwei Jahre später nahm John Lasseter Teile der Filmrechte in seine neu gegründete Firma Pixar mit.
  • Der Cartoon ist filmhistorisch gesehen einer der ersten Film-Produktionen, die CGI-Animation und Bewegungsunschärfe verwendeten. Pixar produzierte als erste Firma Computer-animierte Kurzfilme mit Handlung.
  • Die Hauptfigur wurde mit Squash and Stretch-Verfahren animiert.
  • Der Kurzfilm wurde mit dem Supercomputer "Cray X-MP/48" programmiert. Dieser besaß die insgesamte Leistung von 64 MB.
  • Der Filmtitel zollt dem Spielfilm "My Dinner with André" aus dem Jahre 1981 Tribut.
  • Laut der Legende ist der Cartoon nur entstanden, um John Lasseters kleinen Sohn eine Freude zu machen.
  • Der Kurzfilm wurde später in mehreren Filmen und Dokumentationen verwendet.
  • 1987 ist André in dem CGI-animierten Cartoon "Red's Dream" auf einer Uhr zu entdecken.
  • 1995 ist in dem computer-animierten Spielfilm "Toy Story" in einem Regal in Andys Zimmer ein Buch mit dem gleichen Titel zu sehen.
  • Die Dokumentation Empire of Dreams: The Story of the 'Star Wars' Trilogy nimmt direkten Bezug auf diesen Kurzfilm.
  • 2007 wurde der Cartoon in der Clipshow "The Pixar Shorts: A Short History" präsentiert.
  • 2008 ist Wally B. in dem CGI-Spielfilm "WALL-E" im Outro zu entdecken.
  • Andrés Aussehen ähnelt bewusst dem von Micky Maus. John Lasseter wollte einfach eine Figur verwenden, deren Aussehen an eine typische Cartoonfigur erinnert. Er wollte keine Figur, die aussieht wie ein Stein mit Beinen und Händen.
  • Der Kurzfilm ist auf den Pixarzusammenstellungen "Tiny Toy Stories" und "Pixar Short Films Collection - Volume 1" zu finden.

Filminformationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

The Adventures of André and Wally B. (1984) • Luxo Jr. (1986) • Red's Dream (1987) • Tin Toy (1988) • Knick Knack (1989) • Geri's Game (1997) • It's Tough to be a Bug! (1998) • For the Birds (2000) • Mike's New Car (2002) • Exploring the Reef (2003) • Boundin' (2003) • Jack-Jack Attack (2005) • One Man Band (2005) • Mr. Incredible and Pals (2005)• The Incredible Socks (2005) • Mater and the Ghostlight (2006) • Lifted (2006) • Boundin' (Cars) (2006) • Your Friend the Rat (2007) • Presto (2008) • BURN·E (2008) • Partly Cloudy (2009) • George and A.J. (2009) • Dug's Special Mission (2009) • Day & Night (2010) • Day & Night (2010) • Hawaiian Vacation (2011) • Small Fry (2011) • La Luna (2012) • Partysaurus Rex (2012) • Der blaue Regenschirm (2013)
Für Details und kommende Produktionen siehe auch: Liste aller Pixar-Filme