Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Toy Story 3

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toy Story 3
Toy Story 3
Toy Story 3 - Title Card - 2010.jpg
© Disney • Quelle: duckipedia.de
Uraufführung: 18. Juni 2010
Deutsche Uraufführung: 29. Juli 2010
Produzent: Darla K. Anderson und John Lasseter
Regisseur: Lee Unkrich
Drehbuch: Michael Arndt
Musik: Randy Newman
Länge: 108 Minuten

Toy Story 3 ist der elfte abendfüllende Computer-Animationsfilm der Pixar Animation Studios für Walt Disney Pictures. Er feierte am 18. Juni 2010 US-Premiere, am 29. Juli 2010 erfolgte der Kinostart in Deutschland. Regie führte Lee Unkrich, der in dieser Position schon gemeinsam mit anderen Regisseuren für Toy Story 2 (1999), Monster AG (2001) und Findet Nemo (2003) zuständig war. Der Spielfilm ist die dritte und letzte Fortsetzung der von Pixar produzierten CGI-Filme Toy Story (1995) und Toy Story 2 (1999). Mit einem Rekord-Einspielergebnis von 1,062,130,235 US-Dollar ist Toy Story 3 der erfolgreicheste Animationsfilm aller Zeiten und zugleich der einzige Animationsfilm der Geschichte, der über eine Milliarde eingespielt hat. Neben dem wurde der Film 2011 für den Oscar in der Kategorie Bester Film nominiert, was zuvor nur Die Schöne und das Biest (1991) und Oben (2009) als Animationsfilme gelang. Toy Story 3 wurde für vier weitere Kategorien nominiert, von denen er zwei gewann.

Handlung[Bearbeiten]

Inzwischen ist Andy 17 Jahre alt geworden und bereitet sich auf das College vor, seine Spielzeuge hat er bis zu diesem Zeitpunkt, an dem er sie wiederfindet lange nicht benutzt. Allen Anschein nach bedeutet ihm Cowboypuppe Woody immer noch sehr viel, weswegen er ihn mit aufs College nehmen möchte, die anderen Figuren sollen auf den Dachboden. Nachdem Andys kleine Schwester den Jungen ablenkt, lässt er den Sack mit dem Spielzeug im Flur stehen. Seine Mutter hält diesen für Müll, sodass sie ihn vor die Straße stellt. Die kleine Spielzeuggruppe denkt Andy würde sie nur noch für Schrott halten, doch sie können rechtzeitig vor der Müllabfuhr entkommen. Woody ist derweilen auch abgehauen, um seine Freunde zu finden und das Missverständnis aufzuklären. Er trifft sie im Auto von Andys Mutter, hier wollen sie sich in einer Kiste verstecken, um einer Kindertagesstätte gespendet zu werden. Woody will, dass sie wieder mit zurück auf den Dachboden kommen, damit sie jeder Zeit für Andy dasein können. Schließlich wird die Spielzeugtruppe doch zum Kindergarten Sunnyside gefahren, da Andys Mutter zurück zum Auto gekommen ist.

Im Kindergarten sollen die Freunde Bekanntschaft mit dem vermeintlich gutmütigen Knuddelbären Lotso machen.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

(wird ergänzt)

Weblinks[Bearbeiten]

(wird ergänzt)

Toy Story (1995) • Das große Krabbeln (1998) • Toy Story 2 (1999) • Monster AG (2001) • Findet Nemo (2003) • Die Unglaublichen (2004) • Cars (2006) • Ratatouille (2008) • WALL·E (2008) • Oben (2009) • Toy Story 3 (2010) • Cars 2 (2011) • Merida - Legende der Highlands (2012) • Die Monster Uni (2013) • Alles steht Kopf (2015) • Arlo & Spot (2015) • Findet Dorie (2016) • Cars 3: Evolution (2017) • Coco (2017)
Für Details und kommende Produktionen siehe auch: Liste aller Pixar-Filme