Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Zeitreisen

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zeitreisen in die Vergangenheit oder Zukunft sind seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Disney-Comics. Sie werden sowohl von Figuren aus dem Maus- als auch aus dem Duck-Universum unternommen. Der Startort solcher Zeitreisen ist meistens die Heimat fast aller Disney Figuren, Entenhausen.

Zeitreisen mit Micky und Goofy[Bearbeiten]

Micky bereitet sich auf einen Zeitsprung vor (© Disney)

Die meisten Zeitreisen treten wohl Micky Maus und sein Freund Goofy an. Es gibt neben einzelne Stories, die sich mit dem Thema Zeitreise befassen, auch eine ganze Serie mit den Professoren Zapotek und Marlin.

Die Zeitmaschine von Zapotek und Marlin[Bearbeiten]

Die Zeitmaschine der Professoren Zapotek und Marlin befindet sich im Keller des archäologischen Museums von Entenhausen. Der einzige Zugang zu diesem Keller führt durch einen geheimen Schacht, in den man mit Hilfe einer Leiter hinunterklettern kann. Der Keller lässt sich jedoch durch ein in vielen Geschichten auftauchendes, kleines Fenster aushorchen. Die Professoren Zapotek und Marlin liegen nahezu ständig im Streit bezüglich der wissenschaftlichen Kompetenz des anderen. Beide haben unterschiedliche Fachgebiete, die aber von Geschichte zu Geschichte variieren.

Die Existenz der Maschine ist neben den Professoren sowie Micky und Goofy nur wenigen Personen bekannt. Den meisten Personen, die zufällig von der Zeitmaschine erfahren haben, wird durch den Trank des Vergessens die Erinnerung daran genommen; so geschehen unter anderem bei Kater Karlo und Dagobert Duck.

Die Zeitmaschine als solche stellt sich als eine Kapsel da, die durch eine Tür betreten und verlassen werden kann. In ihr starten und enden alle Reisen von Micky und Goofy. Neben der Zeitmaschine befinden sich im Keller des Museums, welcher eher an ein Labor erinnert, noch weitere High-Tech-Geräte aller erdenklichen Arten, die die Zeitreisen erst ermöglichen. Haben sie Fehlfunktionen - wie in manchen Geschichten geschehen - kann es zu unvorhergesehenen Zwischenfällen kommen.

Die Zeitmaschine von Marlin und Zapotek hat ein paar Eigenheiten: Ein längerer Aufenthalt in der Vergangenheit bzw. Zukunft ist nicht möglich, da die Zeitmaschine nach exakt 24 Stunden ein "Zeitportal" öffnet, durch welches die Zeitreisenden in die Gegenwart zurücktransportiert werden. Dazu müssen sie genau an der Stelle stehen, an der sie in der Vergangenheit oder Zukunft gelandet sind. Gelingt dies ihnen nicht, müssen sie für immer in der entspechenden Zeit bleiben bzw. sich nach einer anderen Möglichkeit Zeitreisen zu begehen umsehen.

Zweck der Zeitreisen[Bearbeiten]

Die Zeitreisen von Micky und Goofy dienen meist der Forschung und dem Nachweis geschichtlicher bzw. wissenschaftlicher Theorien und Menschheitsrätseln, wie der Untergang des sagenhaften Kontinents Atlantis, das Rätsel von Jules Vernes Nautilus oder der Frage danach, warum Napoleon seine rechte Hand meist unter seinem Mantel verborgen hielt. In vielen Geschichten beeinflussen Micky und Goofy meist ungewollt das Zeitgeschehen, etwa indem sie anderen Personen das Leben retten oder ihnen helfen. Oft ist Goofy der Auslöser, wenn er zum Beispiel seine Armbanduhr oder ein Comicheft aus der Gegenwart mit in die Vergangenheit nimmt. Manchmal retten solche Dinge die beiden aber auch. Während ihrer Reisen sind Micky und Goofy landes- und zeitüblich gekleidet um bei der ortsansässigen Bevölkerung nicht aufzufallen.

Zeitreisegeschichten mit Micky & Co.[Bearbeiten]

Geschichten mit Zapotek und Marlin:

Allgemeine Zeitreisegeschichten:

  • Die Spur des purpurnen Rächers, LTB 333
  • Die Wiedergeburt des Phönix, OD 47, LTB Spezial 19 (Originaltitel: "Der Schatz..."; nur mit Zapotek; ohne Zeitmaschine)

Zum Bedauern vieler LeserInnen erscheinen seit einigen Jahren keine Geschichten um Zapotek & Co. mehr im Lustigen Taschenbuch.

Siehe auch[Bearbeiten]

Zeitreisen der Ducks[Bearbeiten]

Nicht nur Mäuse, Hunde oder Enten, auch Menschen kann es in die Vergangenheit verschlagen (© Egmont Ehapa)

Auch die Ducks unternehmen häufig Zeitreisen. Dies geschieht am Häufigsten mit Daniel Düsentriebs Zeitkugel. Die älteste bekannte Zeitreisen-Geschichte der Disney-Comics erschien in Lustiges Taschenbuch 1 im Comic "Donald im Jahr 2001" / "Paperino... Anno 2001" von Attilio Mazzanti und Luciano Gatto. Die 1967 in Deutschland erschienene Geschichte ist vor allem durch die unabsichtlich komisch erscheinenden Vorstellungen des Lebens im Jahr 2001 berühmt geworden. Dort ist, wie in vielen Geschichten, Donald Duck der Zeitreisende; oft ist er aber auch in Begleitung seiner Neffen Tick, Trick und Track unterwegs. Im Gegensatz zu den Zeitreisegeschichten mit Micky Maus geschehen bei den Ducks die Zeitreisen meistens aus Versehen oder um Dagoberts Habgier zu besänftigen.

Daniel Düsentriebs Zeitkugel[Bearbeiten]

Daniel Düsentriebs Zeitkugel ist eine Stahlkapsel, die im Laufe der Zeitreisegeschichten um Wagenräder und eine Anhängevorrichtung erweitert wird. Geschichten mit dieser Zeitmaschine stammen vorwiegend von Vicar oder Marco Rota. Auf einer dieser Zeitreisen haben Donald und die Neffen auch das Steinzeitmädchen Prinzessin Oona aufgegabelt.

Zeitreisegeschichten mit Donald & Co.[Bearbeiten]

Zeitreisen mit Düsentriebs Zeitkugel:

  • Bob Bartholomew, Vicar: Dirk, der Dinosaurier (Dirk The Dinosaur). Micky Maus 37/1986.
  • Tom Anderson, Marco Rota: In den Fängen der Wikinger (The Viking Voyage). Micky Maus Extraheft 04/1989.
  • Tom Anderson, Vicar: Zurück in die Steinzeit (The Cave Bear Caper). Micky Maus Extraheft 14/1990.
  • Tom Anderson, Santanach: <nicht in Dtl. veröffentlicht> (The Olympiad). Big Fun Comics 2.
  • Tom Anderson, Santanach: Das Porträt des Königs (The Royal Portrait). Big Fun Comics 2.
  • Unn Printz-Påhlson, Santanach: Ritter Donald der Furchtlose (Medieval Magic). Big Fun Comics 1.
  • Tom Anderson, Marco Rota: Steppenreiter und Schmiedenfeuer (Prince Iganov). Big Fun Comics 1.
  • Lars Jensen, Wanda Gattino: <nicht in Dtl. veröffentlicht> (The Time Travellers).
  • Unn Printz-Påhlson, Vicar: Prinzessin aus der Steinzeit (Prinsesse Una). Micky Maus 09/1996.
  • Stefan Printz-Påhlson, Vicar: Heimweh nach der Steinzeit (Back To Long Ago). Micky Maus 09/2006.

Allgemeine Zeitreisegeschichten:

Siehe auch[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]