Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Commando Duck

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Commando Duck
Commando Duck
Commandoduck.JPG
© Disney • Quelle: schnittberichte.com
Uraufführung: 2. Juni 1944
Titelheld: Donald Duck
Produzent: Walt Disney
Regisseur: Jack King
Drehbuch: unbekannt
Musik: Oliver Wallace
Animation: Rudy Cataldi (Zwischenphasen)
Länge: 7 Minuten
Commando Duck ist ein von Walt Disney produzierter Cartoon, der am 2. Juni 1944 uraufgeführt wurde. Dabei handelt es sich um einen typischen, heute umstrittenen Propagandafilm für die US-Army. In diesem Fall dreht sich der Film um eine schlussendlich erfolgreiche Mission Donald Ducks gegen die japanischen Streitmacht. Regie führte Jack King.

Handlung[Bearbeiten]

Donald kurz vor seiner großer Mission (© Disney)
Donald Duck hat es irgendwie in Armee geschafft. Um genauer zu sein, ist er bei den Fallschirmjägern gelandet. Er bekommt von seinem General den Auftrag, einen japanischen Flughafen zu zerstören. Er muss dazu erst einmal sicher und richtig mit dem Fallschirm abspringen. Donald hält sich haargenau ans Handbuch, doch er landet zwischen zwei Palmen. Davon lässt er sich nicht aufhalten und schnallt sich einfach ab. Als er erfolgreich auf dem Boden landet, bläßt er sein Schlauchboot auf und beginnt, auf den Fluß zu paddeln. Neben Krokodilen, die versuchen Donald zu fressen, muss er sich mit den Geschoßen der Japaner herumschlagen. Diese hält er für Moskitos. Er wird zwar am Bürzel und am Haupthaar getroffen, überlebt aber.
Donalds Schlauchboot (© Disney)
Als der Fluß in einen Wasserfall mündet, bekommt Donald ernstzunehmende Probleme. Sein Gummiboot bleibt an einem Ast hängen und sein Boot füllt sich langsam aber sicher mit Wasser. Irgendwie kann er aus seinem Boot aussteigen und versucht jetzt, das Boot nicht zum Platzen zu bringen. Doch irgendwann ist es zu spät und das Boot explodiert genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Explosion vernichtet den Flughafen und Donalds Mission wurde erfolgreich erfüllt.

Darstellung der Japaner in diesem Film[Bearbeiten]

Die Japaner werden als untereinander freundlich dargestellt. Die beigefügte Szene aus dem Film zeigt dies recht deutlich. Sie werden auch als hinterlistig und falsch dargestellt. Das von den Japanern verwendete Sprichwort „Immer in den Rücken schießen“ macht dies deutlich. Der Teil mit der Hinterlist spielt deutlich auf den Angriff auf Pearl Harbor an.

Schnitt[Bearbeiten]

Geschnittene Szene zu Beginn des Films (© Disney)

Es existiert im deutschsprachigen Raum eine massiv gekürtzte Version des Cartoons, die seine Gesamtlänge auf lediglich fünf Minuten schrumpfen lässt. Dabei wurden alle Szenen entfernt, in der die japanische Flagge oder Japaner zu sehen sind. Insgesamt fehlen im Vergleich zum Original 65 Sekunden Material. Darunter fällt eine 22 Sekunden lange Szene, in der zwei als Baum, bzw. Stein getarnte Japaner miteinander reden (siehe Bild). Auch das „Immer in den Rücken schießen“, eigentlich als Untertitel eingeblendet, wurde entfernt. Ebenfalls entfernt wurden Ansichten des verwüsteten japanischen Flughafens, in erster Linie Flugzeugwracks. Die erste deutsche Veröffentlichung auf einem Leihvideo von 1984 wurde nicht geschnitten, dies erfolgte erst mit der Sendung auf dem Fernsehsender Super RTL im Jahr 1999.

Charaktere und Synchronsprecher[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]