Campingfreuden

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Campingfreuden
Camping Out
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle: ???
Uraufführung: 17. Februar 1934
Titelheld: Micky Maus
Regie: David Hand
Animation: ???
Drehbuch: William Cottrell
Produktion: Walt Disney
Musik: Frank Churchill, Bert Lewis
Länge: 7:20 Minuten

Der Cartoon Campingfreuden (im Original Camping Out) kam am 17. Februar 1934 in den USA in die Kinos. Micky und seine Freunde müssen sich beim Campen gegen einen Schwarm Mücken zur Wehr setzen.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Micky und seine Freunde campen zusammen. Micky musiziert auf der Mundharmonika, Minnie sitzt in der Reifenschaukel und spielt Banjo. Dazu werden sie von Rudi Ross auf der Maultrommel begleitet, während Klarabella einen Kuchen zubereitet. Da kommt eine Mücke angeflogen, die sich auf Mickys Nase setzen möchte. Micky versucht sie zu verscheuchen, jedoch piekst sie ihn letztendlich doch. Also versucht er sie mit einer kleinen Pfanne zu erschlagen, trifft dabei aber Klarabellas Kuchen. Verägert wirft Klarabella Micky eine Torte ins Gesicht. Rudi findet das sehr komisch und lacht dabei, während er in der Hängematte sitzt. Die Mücke fliegt derweil zu ihm rüber. Sie findet eine offene Stelle in der Hängematte, aus der Rudis Hintern rausgeguckt. Mit Anlauf und voller Kraft piekst sie ihn, wodurch er aufschreckt. Daraufhin versucht Rudi, die Mücke mit seinem Hut zu verscheuchen, fängt sie aber stattdessen unbemerkt ein. Als er seinen Hut wieder aufsetzt, sticht sie ihm in den Kopf, wodurch ihm eine Beule auf dem Kopf wächst. Die Mücke macht sich über Rudi lustig. Dieser schlägt die Mücke zu Boden, sodass ihre Flügel verknittern und ihr Rüssel verbeult ist. Traurig verletzt fliegt die Mücke zum Teich zurück, wo sie ihrem Vater alles erzählt. Dieser ruft dabei erbost die Mückenmeute zusammen, um einen Angriff zu starten. Im Lager ahnt man noch nichts. Da springt Minnie erschrocken aus ihrer Reifenschaukel auf, als sie die Mücken angeflogen kommen sieht. Schnell verschanzen sich die vier hinter dem Campingmöbiliar, das sie als Schutzwall um sich herum gebaut haben. Da greifen die Mücken auch schon an. Rudi saugt mithilfe eines Sprühgeräts Melasse ein, die er dann auf die Mücken spritzt, sodass diese daran kleben bleiben. Einmal wird sie jedoch von einem Baum zurückgeworfen und landet in seinem Gesicht. Klarabella versucht die Mücken mithilfe einer Fliegenklatsche zu verscheuchen. Jedoch machen die Mücken die Fliegenklatsche kaputt. Micky und Minnie schießen mit einer Luftpumpe Erbsen auf die Mücken, sodass diese an den spitzen Rüsseln der Mücken hängen bleiben. Die Mücken fallen zu Boden. Mithilfe der Rückseite eines Hammers, der im Gras liegt, können sich die Mücken die Erbsen von den Schnäbeln abmachen. Mit einem Fleischwolf schießt Rudi die Mücken mit Maiskörnern ab. Es scheint, dass er sie besiegen konnte, doch die Mücken wurden nur nach oben geschleudert und greifen von dort aus nun an. Die vier Freunde stellen sich unter einen großen Sonnenschirm, den Rudi fest in der Hand hält. Die Mücken stechen auf den Schirm ein und ziehen ihn samt Rudi dran nach oben. Dadurch geht der Schirm kaputt, sodass Rudi wieder zur Erde fällt. Die Mücken formieren sich neu, wodurch sie wie eine gigantische Mücke aussehen. So schnell sie laufen können, fliehen Micky, Minnie, Rudi und Klarabella in das Zelt. Bevor Rudi das Zelt erreichen kann, stechen sie ihm noch rechtzeitig in den Hintern. Auch seinen Hut können sie kaputt machen. Wütend steht Rudi im Zelt, wobei sein Hintern deutlich erkennbar vom Zeltinneren ragt. Die Mücken das und stechen ihn. Da entdeckt Rudi das Waffeleisen und hält es an die Zeltplane, sodass die Mücken denken, es handle sich wieder um seinen Hintern. Als sie wieder angreifen, knallen sie gegen das Eisen und fallen zu Boden. Ihre Rüssel sind zerknautscht. Mithilfe einer Zange können sie die verbogenen Rüssel jedoch wieder gerade klemmen. Die Mücken greifen weiterhin das Zelt an. Während Klarabella die durchgestochenen Rüssel mit Wäscheklammern festhält, krümmt Rudi diese mit Hämmern. Micky und Minnie nehmen eine große Unterhose von Klarabella, deren Fußenden sie zuschnüren. In die obere Öffnung stecken sie ein Ofenrohr, das ebenfalls festgeschnürt wird. Den oberen Teil des Ofenrohrs stecken sie aus dem Zelt heraus und locken die Mücken mit einem Trick herbei, sodass diese freiwillig durch das Ofenrohr fliegen und dadurch in der Unterhose landen. Als alle Mücken in der Hose sind, verschließen sie die Öffnung des Ofenrohrs. Rudi packt sich die Unterhose, geht mit ihr aus dem Zelt und verpasst ihr einen Tritt, sodass sie ein Stück weit fliegt. Die Mücken in der Hose schauen noch mal zurück, ehe sie davonrennen. Vor Freude hüpfen Micky, Minnie, Rudi und Klarabella, da sie die Mücken endlich verjagt haben.

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]