DDSH 201

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die tollsten Geschichten von Donald Duck – Sonderheft

Band 201

Comics mit Charakter
DDSH 201.jpg
(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 10. Februar 2004
Redaktion:

Peter Höpfner

Seiten: 68
Geschichtenanzahl: 5
Preis: 2,70 € (D)
2,70 € (A)
4,50 sFr (CH)
Weiterführendes
Liste aller DDSH
Covergalerie
link=http://coa.inducks.org/issue.php?c=de%2fTGDD+201 DDSH 201 Infos zu DDSH 201 beim Inducks

Cover[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Seite 3 + 4[Bearbeiten]

Geben ist seliger als nehmen[Bearbeiten]

Der Hecht im Karpfenteich[Bearbeiten]

Geschichte und Geschichten[Bearbeiten]

  • Storycode: D 94003
  • Originaltitel: Horsing Around With History
  • Skript: Carl Barks
  • Zeichnungen: William Van Horn
  • Übersetzung: Dr. Erika Fuchs
  • Produktionsjahr: 1994
  • Seitenanzahl: 24
  • vorkommende Figuren: Die Panzerknacker, Donald Duck, Onkel Dagobert, Tick, Trick & Track
  • Anmerkung: Dies ist der letzte Comic, an dem Carl Barks mitgewirkt hat.[1]

Entenhausener Geschichte(n), Folge 95[Bearbeiten]

  • redaktioneller Teil
  • Autor: Wolfgang J. Fuchs
  • Thema: Barks, Van Horn und das Trojanische Pferd
  • Seitenanzahl: 2

Donald-Duck-Kurzgeschichte[Bearbeiten]

  • Storycode: ZD 40-03-03
  • Titel: Frisch geduscht
  • Originaltitel: Donald sponges a bath
  • Skript: Bob Karp
  • Zeichnungen: Al Taliaferro
  • Übersetzung: Joachim Stahl
  • Produktionsjahr: 1940
  • Seitenanzahl: Einseiter
  • vorkommende Figuren: Donald Duck
  • Anmerkung: Im Heft steht, dass dies eine deutsche Erstveröffentlichung sei. Jedoch erschien der Strip bereits im Jahre 1994 (zehn Jahre zuvor) in den Donald Duck Sonntagsseiten.

Leserforum[Bearbeiten]

  • redaktioneller Teil
  • Seitenanzahl: 2 Seiten
  • Anmerkung: Der Leserbrief des Monats stammte in dieser Ausgabe von Don Rosa persönlich. Er bezieht sich darin auf die in DDSH 196 veröffentlichte Geschichte Superduck, die eine Fortsetzung zu Carl Barks' Geschichte Der Supermensch ist. Diese Geschichte wiederum wurde bereits 1965 in DDSH 3 veröffentlicht. Don Rosa hatte im Manuskript viele Verweise auf Barks' Original angegeben, die bei Egmont wohl missverstanden und herausgestrichen wurden, was wiederum zu Unmut bei den Lesern führte, da diese dachten, Don Rosa hätte bei Barks abgeschrieben. Jedoch wollte Don Rosa mit dieser Geschichte Carl Barks seine Ehre erweisen. (siehe auch → Abschnitt Don Rosas Leserbrief im Artikel Supersauser)

Der Schatz in der Höhle[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Leserforum DDSH 225, S. 48