Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

DD 251

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Donald Duck 251
Erscheinungsdatum: 31 März 1983
Anzahl Geschichten: 6 Geschichten
Preis: DM 3,20
Vorherige Ausgabe: DD 250
Folgende Ausgabe: DD 252

Inhalt[Bearbeiten]

Ahnenforschung[Bearbeiten]

Dagobert Duck hofft, ein Nachkomme des Stadtgründers Emil Erpel zu sein. Das ist nicht denkbar, denn Dagobert stammt ja aus Schottland. Sein Vater wohnte zeitlebens in Glasgow. Er engagiert Professor Allwissend, der über seine Vorfahren und ihr Leben Aufschluss geben soll. Erst kommen für Dagobert uninteressante Geschichten zum Vorschein, und der Professor erleidet eine Beschimpfung. Schlussendlich stellt sich heraus, dass nicht Dagobert, sondern sein Butler Johann ein Nachkomme Erpels ist. Der Milliardär verschwindet kurz und rastet aus. Dann jagt er beide hinaus. Er sagt sich: „Sei's drum. Was geht mich ein Niemand wie Emil Erpel an?“

Drehort Entenhausen[Bearbeiten]

Die Mütze des Strebers[Bearbeiten]

Blicke in die Zukunft[Bearbeiten]

Gefangen auf dem Leuchtturm[Bearbeiten]

Geschäftemacher[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Donald Duck 251 bei Inducks Die Daten in diesem Artikel basieren auf Informationen von Inducks