Aktuelle Disney-News, spannende Einblicke und viele Informationen!
Die Duckipedia auf 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook, Twitter und Instagram!

Duckipedia:Werkstatt/PKNA

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
©Disney Achtung, Baustelle! An dieser Seite wird noch gebastelt, wir bitten um Verständnis für unvollkommene Ansätze hinsichtlich von Layout und Inhalt. Wer sich mit dem Thema auskennt, ist herzlich eingeladen, mitzuhelfen.

Der neue Phantomias[Bearbeiten]

Der neue Phantomias (italienisch: PK) ist eine italienische Comicserie, die ein eigenständiges Universum darstellt (verbunden mit dem klassischen Entenhausen). Die Hauptkontinuität beinhaltet folgende Serien: PKNA Pk² PKNE / PK

Unabhängig davon ist das Reboot Pk - Pikappa, welches eine andere Entstehungsgeschichte hat.

Paperinik New Adventures

Anfang der 1990er-Jahre wurde die Figur des Phantomias von immer mehr Autoren fallengelassen. Es schien, als seien alle Geschichten, die man mit ihm erzählen kann, bereits erzählt worden. Zugleich machte sich Unmut über den Verlust der dunklen Atmosphäre aus den frühen Phantomias-Comics breit.

Phantomias mit seinem Freund und Helfer Eins (© Disney)

Um aber die Figur Phantomias, die man bei Disney Italia lieb gewonnen hatte, nicht zu verlieren, plante man im italienischen Disneystudio eine Wiederbelebung dieses Charakters. Die Freiheiten dazu hatten sie, denn das italienische Studio hatte sich mittlerweile zum produktivsten und angesehensten Disney Comicstudio weltweit entwickelt, weshalb es sich auch Experimente erlauben konnte. Eine Gruppe junger Künstler erhielt den Auftrag, Phantomias in ein zeitgemäßeres Umfeld zu bringen, darunter die Zeichner Claudio Sciarrone, Alessandro Barbucci und Silvia Ziche sowie die Autoren Tito Faraci und Francesco Artibani. Das Ergebnis wurde eine Comicserie, die das bisherige Disney-Umfeld verlassen sollte, und wesentlich stärker amerikanischen Superheldenreihen wie aus den Häusern DC Comics und Marvel ähnelte: Diese Comics sollten ausgabenübergreifende Storybögen haben, einen modernen Zeichenstil und einen eigenen Kosmos aufbauen, der sich vom barks'schen Disneyuniversum löst. Der Name der neuen Reihe: Paperinik New Adventures, kurz PkNA.

Dieses Projekt probierte man in einer Testphase aus. Die in begrenzter Auflage gedruckten Hefte enthielten je einen Comic, der für das Verständnis der gesamten Reihe unerlässlich sein sollte, und dazu Sonderseiten mit Hintergrundinformationen über dieses neu geschaffene Universum, die Waffen und Figuren in den Comics. Band 0/1, Band 0/2 und Band 0/3 verkauften sich sehr gut (allein Band 0/2 wurde Juni 1996 130.000 mal verkauft) und erhielten durchweg gute Kritiken. Es sei gelungen, eine völlig neue, moderne und spannende Comicwelt zu erschaffen, ohne den Charakter Donalds/Phantomias' zu verraten oder zu verfälschen. So entschied man sich, PkNA in Serie gehen zu lassen.

Die erste Ausgabe von Pk² (© Disney)

In den drei Startbänden erstellte man das Grundgerüst der Serie: Es wird erklärt, wie Donald in den Ducklair Tower gelangt und dort den Supercomputer Eins kennen lernt. Dieser rüstet ihn mit modernster Kampfausrüstung aus, die er im Kampf gegen mysteriöse Entführer gebrauchen kann. Wie sich herausstellt, sind dies Aliens: Evronianer, die von Planet zu Planet reisen und die Lebensenergien der Bewohner aussaugen. Deren willenlosen Überreste werden zu Coolflames, Sklaven der Evronianer. Außerdem begegnet Phantomias der journalistischen Nervensäge Konrad Kiwi, der sympathischen Klarissa, dem Zeitreisenden Plünderer und Xadhoom, einer Überlebenden eines evronianischen Angriffes auf den Planeten Xerba. Unter anderem tritt dort auch General Abraham Lincoln Wisecube vor. Basierend auf diesen Ereignissen entwickelt sich eine insgesamt circa 50-bändige Comiserie, die in Italien zu einer Art Nationalphänomen wurde. Neben zahlreichen Fanartikeln, die auf PkNA basieren, entstanden auch wieder mehr „klassische“ Phantomiasgeschichten, von denen sich manche verstärkt an den ersten Geschichten mit Phantomias als Rächer orientierten, zumindest so weit es die „political correctness“ erlaubte.

Zudem bildete der Erfolg von PkNA die Grundlage für zahlreiche, ebenfalls erfolgreiche Comicserien mit älterer Zielgruppe aus dem Hause Disney Italia. Darunter befinden sich W.i.t.c.h. und Monster Allergy mit neuen Figuren sowie die Graphic Novels zu der TV-Serie Alias – Die Agentin und der Kinoreihe Fluch der Karibik.

Crossover und Anspielungen[Bearbeiten]

Als lange laufende Serie mit einem eigenen Universum hat PKNA auch herkömmliche Disney-Comics beeinflusst.

In Roberto Gagnors Comic "Dramator – Der Dichter der Dimensionen (LTB 480) wird dieser Phantomias (erkennbar an seinem Transformer-Schild) zusammen mit weiteren Phantomiassen aus anderen Welten vom „richtigen“ Phantomias gerufen, um ein Gegengewicht zum Schurken Dramator zu bilden, der seinerseits ein Team aus Dramatoren aus verschiedenen Dimensionen zusammengestellt hat. Demnach handelt es sich bei dieser Version von Phantomias also um eine alternative Realität.

Einen Einfluss hatte PKNA besonders auf die Serie DoppelDuck, die genauso wie PKNA von Max Monteduro miterfunden wurde und von seiner Kolorierung geprägt ist. Genau wie bei PKNA experimentierten auch hier die Künstler mit ungewöhnlichen Layouts. Ab 2012 trieb besonders Francesco Artibani die Verknüpfung beider Serien voran: Der olympische Code (LTB 431) zeigt nicht nur in einer Szene den Transformer-Schild von Phantomias, sondern ist eine Fortsetzung des Handlungsstrangs rund um Belgravia (hier als „Balgrovia“ übersetzt). Die von ihm initiierte PKNE-Serie übernahm das DoppelDuck-Prinzip, eine längere Geschichte auf (meistens vier) kürzere Episoden im Topolino zu verteilen. Zum 20. Jubiläum von PKNA erschien dann das Crossover Vereinte Kräfte (LTB 493), in dem ein durch die Zeit gereister Phantomias mit DoppelDuck, der Geheimidentität Donalds beim Geheimdienst „Agentur“, zusammenarbeitet.

PKNA[Bearbeiten]

Paperinik New Adventures (kurz: PKNA) (deutsch: Der neue Phantomias) ist eine Comic-Serie mit Phantomias und der künstlichen Intelligenz Eins. Sie dreht sich um die Abenteuer der von Guido Martina erfundenen Geheimidentität Donalds und wurde von einer jungen Generation an Autoren und Künstlern von Disney Italia entwickelt.[1] Der erste Band ist am 14. März 1996 erschienen. In Deutschland wurden nur die PKNA 1–14 in Albumform veröffentlicht. Der letzte Band der Reihe erschien Januar 2001. Am Anfang handelten die Geschichten meist von Evronianern (Außerirdischen), doch im Laufe der Zeit wurden immer mehr Geschichten verfasst, die von unterschiedlichen Gaunern und Verbrechern handeln. Von 1995 bis zu zur Einstellung von PKNA schrieb Alessandro Sisti die meisten Plots für die Comicgeschichten dieser Reihe. Er gilt zusammmen mit Redakteur Ezio Sisto, Kolorist Max Monteduro und Zeichner Alberto Lavoradori als Hauptinitiator der Serie, wobei das Figurenuniversum im Teamwork entstanden ist (was dann auch Serien wie Micky Mystery oder Micky X zugutekommen sollte). Einige Handlungsstränge wurden dabei allerdings etwas unübersichtlich, und zumal Von Zeit zu Zeit (gedruckt als Kapitel 46) eigentlich direkt vor dem Finale spielt, wurde die Geschichte von der italienischen Redaktion „zu früh“ gedruckt, was diverse Kontinuitätsprobleme aufwirft. Seit 2012 werden die Abenteuer um den „neuen Phantomias“ im LTB Premium veröffentlicht.

Episodenliste[Bearbeiten]

Hauptkapitel[Bearbeiten]


Exklusive Episoden[Bearbeiten]

'97 Wo ist Phantomias? (ital. Speciale 97 „Missing“), erschienen im LTB Premium 4, allerdings in falscher Reihenfolge

'98 Wie Phantomias zum neuen Phantomias wurde (ital. Speciale 98 „Zero barra uno“), erschienen in LTB Premium 25, siehe oben

'99 Das Ende einer Welt (ital. Speciale 99 „La fine del mondo“), Text: Bruno Enna & Gianfranco Cordara, Zeichnungen: Andrea Freccero, Marco Forcelloni & Santa Zangari, erschienen in LTB Premium 16

'00 Der Helden-Leitfaden (ital. Speciale 00 „Super“), erschienen in LTB Premium 23

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

  • Konrad Kiwi, ital. Angus Tales: Eine siebenteilige Serie von Geschichten mit Konrad Kiwi als Hauptcharakter, welche von Silvia Ziche gezeichnet und von Paola Mulazzi, Tito Faraci sowie Ziche selbst geschrieben wurde. Sie umfasst die Geschichten Abgeschrieben, Abgelenkt, Ausgebremst (in LTB Premium 2), Hundeleben, Zur falschen Zeit am falschen Ort (in LTB Premium 4), Der große Knüller und Unerwarteter Besuch (in LTB Premium 7). Kennzeichnend für die Serie ist die Kolorierung in "dreckigen" Farben.
  • Trip, ital. Arriva Trip: Eine dreiteilige Serie mit dem ersten Auftritt von Trip, dem Sohn des Plünderers. Die in LTB Premium 7 veröffentlichten Geschichten Väter und Söhne, Ver-x-facht und In letzter Minute wurden von Francesco Artibani geschrieben und von Alessandro Barbucci gezeichnet. Laut Artibani war eine vierte Episode geplant, die aber aus Zeitgründen nie fertiggestellt wurde – auffällig dadurch, dass der PKNA-Band 20 keine Kurzgeschichte enthielt.
  • In der Hauptrolle: Der großartige Burton La Valle, ital: Starring the great Burton La Valle: Vier von Rudy Salvagnini (der nicht nur Comicautor, sondern auch Filmkritiker ist) geschriebene und von Paolo Mottura gezeichnete Geschichten über das Arbeitsleben des Schauspielers Burton La Valle aus dem 23. Jahrhundert. In LTB Premium 11 abgedruckt unter den Namen Techno-Gorilloid-Mutanten vom Planeten Zontar, Diese Ruhe gefällt mir nicht, Autoreverse – Subanatriden bedrohen die Welt und In der Gewalt der mutronischen Psychopilze.
  • Evronianer-Enzyklopädie, ital. Vedi alla voce Evron: Drei durchnummerierte Auszüge aus dem evronianischen Legions-Leitfaden S.U.P.E.R., welche Hintergrundwissen über die Evronianer liefern. Geschrieben von Augusto Macchetto, gezeichnet von Stefano Intini und veröffentlicht in LTB Premium 11.
  • Ich bin Xadhoom, ital. Io sono Xadhoom: Von Tito Faraci geschrieben, werden Ereignisse aus Xadhooms Leben behandelt. Charakteristisch sind die Zeichnungen von Fabio Celoni ohne schwarze Konturlinien. Die drei Teile Nulllinie, Arena und In der Tiefe wurden in LTB Premium 14 abgedruckt.
  • Trips Strips, ital. Trip's strip: Vier Geschichten über die von Trip entwickelten Comics über sein Alter Ego Timeboy. In den vier Teilen Am Anfang..., Eine Amöbe am Hals, Das Ego im Heuhaufen und Dieses Ich bin ich nicht wird häufig die "vierte Wand" durchbrochen. Geschrieben von Bruno Enna, gezeichnet von Silvia Ziche und veröffentlicht in LTB Premium 14. Die erste Episode ist zeitlich irgendwo in der Mitte der Handlung von Nichts persönliches angesiedelt.
  • 5y – Klarissa, ital. 5Y: Eine fünfteilige Serie von Autor Francesco Artibani und Zeichner Corrado Manstantuono, die das Alltagsleben von Klarissa behandeln. In LTB Premium 16 zu finden: Nach Geschmack salzen, Hörensagen, Jacobs Baum, Absolut privat und Geruch und Gestank.
  • Nicht auf Sendung, ital. Fuori... onda: Vier Kurzgeschichten, erschienen in LTB Premium 20, die hinter den Kulissen von Kanal Doppelnull spielen. Geschrieben von Diego Fasano und gezeichnet von Paolo Mottura.


Einseiter[Bearbeiten]

Im Disney MEGAzine, das eine Beilage zur Zeitung "La Repubblica" war, erschienen u.a. auch Einseiter aus dem PKNA-Universum. Von diesen ist bislang nur die fünfteilige Serie "Die Welt des neuen Phantomias" auf Deutsch erschienen, allerdings nicht in der richtigen Reihenfolge und verstreut über LTB Premium 18, LTB Premium 23 und LTB Premium 25. Weitere neun Einseiter sind noch nicht auf Deutsch veröffentlicht.

Covergalerie[Bearbeiten]

LTB Premium[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]



Pk²[Bearbeiten]

PK²

Der ganz neue Phantomias (© Egmont Ehapa)

Pk² (deutsch: Der ganz neue Phantomias – laut Inhaltsangabe des LTB Premium) ist eine Comic-Serie mit Phantomias, die auf den Abenteuern des neuen Phantomias aufbaut, aber anders als sein Vorgänger ohne die künstlichen Intelligenz Eins. Sie beruht auf den Abenteuern der von Guido Martina, Elisa Penna und Giovan Battista Carpi erfundenen Geheimidentität Donalds und wurde von einer jungen Generation an Autoren und Künstlern von Disney Italia entwickelt.

Die erste Geschichte wurde am 1. Februar 2001 in Italien veröffentlicht. In Deutschland sind bis 2020 nur die Duckmall Spezial-Geschichten im LTB Premium erschienen. Jedoch werden die Hauptkapitel ab 2020 auch im LTB Premium abgedruckt und voraussichtlich 2021 beendet.

Ähnlich wie die amerikanischen Vorbilder, bei denen Superheldencomics in unregelmäßigen Abständen beendet werden, um mit verändertem Konzept neu zu starten, beendete Walt Disney Italia die erfolgreiche Reihe Paperinik New Adventures, um sie kurz darauf mit Pk² neu zu beginnen. Das Ziel dieser Reihe ist, die letzten ungeklärten Geheimnisse des Vorgängers aufzulösen. Nachdem die Evronianer und auch die Zeitpiraten besiegt wurden, bleiben nur noch ein paar Rätsel über das Genie Everett Ducklair über, die in den 18 Ausgaben von PK² behandelt werden. PK² ist in der Erzählweise etwas mysteriöser als noch PkNA und die einzelnen Bände sind noch stärker miteinander verwoben.

Auch Pk² erwies sich als erfolgreich, wenn auch die Beliebtheit des Vorgängers nicht erreicht wurde.


Episodenliste[Bearbeiten]

Hauptkapitel[Bearbeiten]

  • 1. Kapitel: Ducklair (ital. „Ducklair“), erschienen in LTB Premium 27
  • 2. Kapitel: Nur ein bisschen Angst (ital. „Solo un po' di paura“), erschienen in LTB Premium 27
  • 3. Kapitel: Die Stimme aus dem Dunkel (ital. „La voce del buio“), erschienen in LTB Premium 27
  • 4. Kapitel: Erinnerungen (ital. „Linee di memoria“), erschienen in LTB Premium 27
  • 5. Kapitel: Das Ende der Geschichte (ital. „La fine della storia“), erschienen in LTB Premium 27
  • 6. Kapitel: Alphawellen (ital. „Onde Alpha“), erschienen in LTB Premium 27
  • 7. Kapitel: Für einen Tag (ital. „Ancora un giorno“), erschienen in LTB Premium 29
  • 8. Kapitel: Nur ein Freund (ital. „Soltanto un amico“), erschienen in LTB Premium 29
  • 9. Kapitel: Eiskalt erwischt (ital. „Gradi di separazione“), erschienen in LTB Premium 29
  • 10. Kapitel: Schalldruck (ital. „Altovolume“), erschienen in LTB Premium 29
  • 11. Kapitel: Die Last der Erinnerung (ital. „Il peso dei ricordi“), erschienen in LTB Premium 29
  • 12. Kapitel: Blackout (ital. „Blackout“), erschienen in LTB Premium 29
  • 13. Kapitel: (ital. „Tutto e niente“)
  • 14. Kapitel: (ital. „L'ultima caccia“)
  • 15. Kapitel: (ital. „Il vero nemico“)
  • 16. Kapitel: (ital. „Capitano di ventura“)
  • 17. Kapitel: (ital. „Nel fuoco“)
  • 18. Kapitel: (ital. „Affari di famiglia“)

Exklusive Episoden (Duckmall)[Bearbeiten]

Covergalerie[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]


Pk-Pikappa

Ein kompletter Neustart der Phantomias Reihe in Ausgabe 1 von Pk-Pikappa (© Disney)

Mit Pk-Pikappa (oder auch nur Pk) startete man den Phantomias-Franchise 2002 erneut. Die Comics dieser Reihe spielen in einem Paralleluniversum, in dem Donald noch nicht zu Phantomias wurde. Comicserien komplett von vorne mit neuer Entstehungsgeschichte zu erzählen, ist in den USA längst gang und gäbe, doch für Disney stellt Pk-Pikappa eine Premiere dar. In dieser neuen Serie existiert eine Vereinigung, die Aliens bekämpft, zu vergleichen mit Green Latern, und diese erwählt Donald zu einem ihrer Mitarbeiter aus. Sie gibt ihm eine hochmoderne Ausstattung und den Codenamen Pk, auf italienisch Pikappa ausgesprochen. Auch andere Figuren aus dem 'PkNA-Universum tauchen in diesen Comics auf, auch wenn diese teilweise andere Persönlichkeiten oder Lebensgeschichten haben. Im Laufe der Reihe verstrickt sich die gesamte Handlung und die Grenzen zwischen gut und böse verwischen. Außerdem bewegt sich Pk oft ins Sci-Fi-Genre, weshalb die Autoren auch bei einigen Gelegenheiten Anspielungen auf Star Trek und Star Wars einbringen.

Grund für diesen weiteren Neustart war einerseits, dass die Phantomias-Comics mit dem „neuen Phantomias“ auch in andere Länder verkauft werden sollten, in denen sie nicht als eigenständige Hefte erscheinen würden, sondern als Teil bereits etablierter Heftreihen. Da die Comics in PkNA und Pk² zu lang für diese Art der Veröffentlichung waren, entschied man sich, eine neue Reihe mit jeweils zwei kürzeren Comics zu starten.

Pikappa erhielt in kurzer Zeit eine große und treue Fangemeide, die jedoch nochmals geringer war als die von Pk². Kritik erhielt die Reihe für Verfälschungen der Charaktere, zugleich wurde sie hoch gelobt für mehrere Comics, die als die besten mit Phantomias überhaupt gelten und auch sehr erwachsen und reif seien.

Nach rund drei Jahren Laufzeit entschied man sich, die Serie zu beenden und PkNA als Pk reloaded neu aufzulegen. So konnte man die große Nachfrage nach dieser ersten modernen Phantomias Reihe befriedigen und zugleich, so jedenfalls lauten die Gerüchte, Pläne für eine neue, vierte Phantomias-Serie entwickeln. Denn, laut diesen Gerüchten, war es dem Autorenteam zu viel, das Ende von Pk-Pikappa und eine neue Reihe zugleich vorzubereiten. Mit dieser 52-monatigen Pause von neuen Phantomias-Comics wollten die Autoren eine besonders durchdachte Comicserie in die Wege leiten. Dazu kam es jedoch nie (sogar die Nachdruckserie wurde nach "Tyrannic" abgebrochen).

Erst nach dem Wechsel an der Spitze (Valentina De Poli, selbst PKNA-Fan, ersetzte Claretta Muci als Topolino-Chefredakteurin) und der Rückkehr von Francesco Artibani zu Disney kam es schließlich 2014 zur Fortsetzung der klassischen Handlungsstränge aus PKNA und PK², halboffiziell als PKNE bezeichnet. Die neuen Geschichten wurden als Mehrteiler im Topolino veröffentlicht und später als Deluxe-Ausgabe im größeren Format wiederveröffentlicht. Seit 2019 erscheinen die Comics als Hardcover Topolino Fuoriserie. Zudem gab es einen weiteren, diesmal kompletten, Nachdruck der PKNA- und Pk²-Serie.


Episodenliste[Bearbeiten]

fehlt

PKNE[Bearbeiten]

Paperinik New Era (kurz: PKNE) ist eine seit 2014 entwickelte Comicserie. Sie ist nach PK² & Pk³ eine der Nachfolgerserien der Comicserie Paperinik New Adventures.

PK ist eine italienische Comicserie, die seit 2019 die Fortsetzung von PKNE im Hardcover-Albenformat darstellt.

Episoden der Serie[Bearbeiten]

  • Episode 1: Un nuovo eroe (Topolino Fuoriserie 1)
  • Episode 2: Danger Dome (Topolino Fuoriserie 2)
  • Episode 3: Ur-Evron (Topolino Fuoriserie 3)

Episodenliste[Bearbeiten]

Hauptkapitel[Bearbeiten]

Bis inklusive „L'orizzonte degli eventi“ (das 6. Kapitel) wurden alle Comics wie gewohnt von Max Monteduro koloriert. Bis 2019 zeichneten für die Reihe zwei kreative Teams verantwortlich: Einmal Francesco Artibani & Lorenzo Pastrovicchio, zum anderen Alessandro Sisti und Claudio Sciarrone.

Seit 2020 ist Roberto Gagnor der leitende Autor der Reihe, die ab "Un nuovo eroe" nicht mehr im Topolino, sondern als 48-seitiges Hardcover-Album erscheint. Die langen Pausen zwischen den ersten drei Alben sorgte bei den italienischen Fans ebenso für Unmut wie der allzu freie Umgang mit den Grundprinzipien der Serie. Gagnor wiederum wehrte sich teils ähnlich heftig gegen die Kritik und beschuldigte die Hardcore-Leser, sie würden nur schlechte Stimmung verbreiten wollen. Dennoch ging man bereits mehrfach auf die Kritik ein, indem zunächst das eigentlich angedachte Team Gagnor/Lavoradori nach den fast einhellig ablehnenden Reaktionen auf die Zeichnungen durch Gagnor/Vian ersetzt wurde, und bei "Ur-Evron" Serienerfinder Alessandro Sisti als "supervisor" Einfluss auf den Plot nahm, was laut vielen Fans zu einer Qualitätssteigerung der bis dahin weitgehend vernichtend beurteilten Serie führte.

Zum 25. Jubiläum erschien eine kürzere Geschichte von Sisti/Pastrovicchio im Topolino, die von den meisten Fans positiv aufgenommen wurde und zeitlich vor den Fuoriserie-Kapiteln spielt. Dasselbe Duo übernahm auch die kurz darauf erschienene vierte Fuoriserie-Episode "I giorni di Evron", welche bislang einhellig positiv bewertet wird.

PKNE im Topolino

Phantomias in Topolino Fuoriserie

Crossover[Bearbeiten]

PhantoTube[Bearbeiten]

PhantoTube Kurzgeschichten, die Flashbacks in verschiedene Phasen von PKNA geben. Story: Alessandro Sisti, Zeichnungen Alberto Lavoradori

Covergalerie[Bearbeiten]

LTB[Bearbeiten]

LTB Premium[Bearbeiten]

Weiterführung[Bearbeiten]

PKNE setzt die Handlung der Vorgängerserien PKNA und Pk² fort.



Weblinks[Bearbeiten]


PKNA auf Deutsch[Bearbeiten]

1996, also noch im selben Jahr wie in Italien, startete man in Deutschland die Reihe „Paperinik New Adventures“, hier schlicht „[Donald als] Phantomias“ genannt. Doch die Verkaufszahlen entwickelten sich nicht zufriedenstellend, weshalb nach neun Ausgaben die Reihe beendet wurde. Als Gründe für das Scheitern werden hauptsächlich zwei Faktoren genannt:

1.: Der deutsche Comicsektor sei weniger liberal als der italienische. Eine so erwachsene, actionorientierte Disneyreihe wie Phantomias sei den Deutschen zu ungewöhnlich.
2.: In Deutschland, sowie einigen anderen Ländern, wurde der erste Band nicht abgedruckt. So fehlte ein Drittel der unerlässlichen Startreihe, was das Verständnis enorm erschwert.

1999 und 2000 legte man die neun am Kiosk erschienenen Phantomias-Ausgaben als Prestigebände neu auf und veröffentlichte außerdem Band 10 bis 14. Der erste Band, bekannt als Band 0, erschien in schwarz-weiß und streng limitert. Erneut floppte der „neue Phantomias“.

Einige Jahre später startete man eine weitere Veröffentlichung der PKnA-Geschichten innerhalb des LTB Premium. In den Bänden 2, 4, 7, 9, 11, 14, 16, 18, 20 und 23 wurde PKNA komplett abgedruckt (mit Ausnahme von ein paar Einseitern). Mittlerweile liegen auch schon 2/3 von Pk² vor, in den Bänden 25 und 27.

Sonstiges[Bearbeiten]

Paperinik ist der italienische Name für Phantomias. In den PKNE-Geschichten wird allerdings auch gerne "Pikappa" benutzt, die ausgesprochene Variante von "PK" (ursprünglich nur die Abkürzung von "Paperinik"). Dies war auch als deutliches Signal an die Topolino-Leser gedacht, dass es sich hierbei nicht um den „herkömmlichen“ Phantomias handelt.


Siehe auch[Bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://en.wikipedia.org/wiki/PKNA, abgerufen am: 20.04.2018