Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

George Bruns

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

George Bruns (* 3. Juli 1913 in Sandy, Orgeon, † 23. Mai 1983 in Portland, Oregon) war ein US-amerikanischer Komponist, der sowohl im Film, als auch im Fernsehen tätig war. Er war für die Filmmusik verschiedener Disney-Produktionen verantwortlich und wurde in seinem Leben für insgesamt vier Oscars nominiert.

Berufliche Karriere[Bearbeiten]

Nachdem Bruns die Oregon State University verließ, begann er seine Karriere als Music Director bei dem lokalen Radiosender, KEX, für Portland. Bevor er schließlich für die Musik in Disney-Produktionen arbeitete, war er als Komponist für Cartoons der Columbia Pictures zuständig. 1954 fing er bei Disney an, er komponierte zunächst die Musik für diverse Folgen der TV-Serie Disneyland und für die Davy Crocket-Fernsehfilme Davy Crockett, King of the Wild Frontier (1955) und Davy Crockett and the River Pirates (1956), danach arbeitete er vor allem an der Musik für die Cartoons des Studios. Neben dem komponierte er auch das Titellied, „Yo Ho (A Pirate's Life for Me)“, für die Disneyland Park-Attraktion Pirates of the Caribbean; die Melodie wurde später in der Fluch der Karibik-Filmreihe, die 2003 startete, von Komponist Hans Zimmer neu interpretiert.

Bis 1957 arbeitete Bruns weiter an der Musik zu den Disney-Cartoons, wie an der Musik zur TV-Serie Zorro (1957-1959). Anschließend begann er die aufwändige Arbeit am Score zu Disneys Meisterwerk Dornröschen (1959). Danach schrieb er auch die Filmmusik zu den folgenden Zeichentrickfilmen des Studios. Anfang der 1960er Jahre fing er an, auch an der Filmmusik zu verschieden Komödien zu arbeiten, darunter waren später auch die beiden ersten Herbie-Filme, die seine letzte Leistung für das Filmstudio blieben.

Filmografie[Bearbeiten]

Disney-Produktionen[Bearbeiten]

Kurzfilme[Bearbeiten]

Cartoons[Bearbeiten]

Dokumentar-Kurzfilme[Bearbeiten]

Fernseh-Kurzfilme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

  • Disneyland (1954-1970) ~Komponist, Gestaltung der Musik, Klaviermusik-Begleitung
  • The Mickey Mouse Club (1955) ~Komponist
  • Zorro (1957-1959) ~zusätzlicher Komponist, Gestaltung der Musik

Spielfilme[Bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten]

Fernsehfilme[Bearbeiten]

Nach Bruns' Tod[Bearbeiten]

  • Im Jahr 2001 wurde er posthum zur Disney Legend ernannt.
  • Seine berühmtesten Musikstücke, das Titellied zur Davy Crocket-Filmreihe und das Lied „Yo-Ho (A Pirate's Life for Me)“, wurden in vielen späteren Filmproduktionen verschiedener Studios wiederverwendet. Am bekanntesten ist die Umsetzung des Liedes für die Disneyland Park-Attraktion Pirates of the Caribbean in der Fluch der Karibik-Spielfilmreihe, die 2003 begann.

Weblinks[Bearbeiten]