Aktuelle Disney-News, spannende Einblicke und viele Informationen!
Die Duckipedia auf 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook, Twitter und Instagram!

Giorgio Fontana

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Giorgio Fontana.jpg

Giorgio Fontana (* 22. April 1981 in Saronno) ist ein italienischer Schriftsteller und Comicautor.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Tod eines glücklichen Menschen, einer von Fontanas erfolgreichsten Romanen, behandelt die Frage der Gerechtigkeit am Beispiel des Umgangs eines Juristen mit einem linken Terroristen im Italien der 1980er-Jahre
Diese Frage findet sich auch in seinen Comics wie Gerechtigkeit für alle (LTB 538), wo eine Anwältin die Panzerknacker verteidigt und dafür nicht nur von Dagobert Vorwürfe bekommt (© Egmont Ehapa)

Giorgio Fontana wurde 1981 in Saronno in der Lombardei geboren, wuchs aber in Caronno Pertusella auf, heute lebt er in Mailand. Er studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie an der Universität Mailand und promovierte über den inneren Realismus bei Hilary Putnam. 2007 brachte er mit Buoni propositi per l'anno nuovo seinen ersten Roman bei Mondadori heraus, der gleich in die Endauswahl mehrerer italienischer Literaturpreise kam. In den folgenden Jahren veröffentlichte er weitere Romane wie Novalis, Im Namen der Gerechtigkeit und vor allem Tod eines glücklichen Menschen, die ihm den Durchbruch als Schriftsteller ermöglichten und in mehrere Sprachen übersetzt wurden. 2015 gab er dann sein Debüt als Disney-Comic-Autor für das Topolino mit der Kurzgeschichte Der Geschenke-Wettbewerb (Zeichnungen von Roberto Vian, LTB Weihnachten 22). Seitdem schreibt er regelmäßig für das italienische Magazin, sowohl mit den Ducks, als auch mit den Mäusen.

Neben der Tätigkeit als Schriftsteller und Comicautor arbeitete er auch zeitweise als Journalist für italienische Tageszeitungen und Websites wie Opendemocraty.net. In seinen Werken verarbeitet der ehemalige Philosophie-Student oft gesellschaftliche und philosophische Aspekte, sowohl in seinen Romanen als auch in seinen Disney-Comics. So behandelt er in den Romanen Tod eines glücklichen Menschen und Im Namen der Gerechtigkeit die Fragen der Gerechtigkeit, der Ethik und der Moralität in der Justiz. Ein ähnlicher Ansatz findet sich in seinem Comic Gerechtigkeit für alle (Zeichnungen von Paolo Mottura, LTB 538). Andere Beispiele sind Herzlich Willkommen (Zeichnungen von Ottavio Panaro, LTB 505), Ein grundehrlicher Ganove (Zeichnungen von Giorgio Cavazzano, LTB 525) oder Gamaschen für die Ewigkeit (Zeichnungen von Alessia Martusciello, LTB 547), wo er auch psychologische Einblicke in den Charakter der Figuren gibt. Ansonsten schreibt er vor allem kürzere Gagstorys.

Bücher[Bearbeiten]

  • Buoni propositi per l'anno nuovo, 2007
  • Novalis, 2008
  • Babele 56. Otto fermate nella città che cambia, 2008
  • La velocità del buio, 2011
  • Im Namen der Gerechtigkeit (Per legge superiore), 2011, auf Deutsch 2013 bei Nagel & Kimche
  • Tod eines glücklichen Menschen (Morte di un uomo felice), 2014, auf Deutsch 2015 bei Nagel & Kimche
  • Un solo paradiso, 2017
  • Prima di noi, 2020

Comics (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]