Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Hella von Sinnen

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hella von Sinnen auf dem Cover 70 Jahre Donald Duck (© Disney)

Hella von Sinnen (* 2. Februar 1959 in Gummersbach, mit bürgerlichen Namen eigentlich Hella Kemper) ist eine deutsche Fernsehunterhalterin und Komikerin.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Hella von Sinnen wurde am 2. Februar 1959 in Gummersbach geboren. Sie ging gemeinsam mit dem Moderator Jürgen Domian in die Schule. Nach ihrem Abitur studierte sie in Köln Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Germanistik und Pädagogik. Während dieser Zeit wohnte sie mit Dirk Bach in einer Wohngemeinschaft.

Entdeckt wurde sie von Film- und Theaterregisseur Walter Bockmayer.

1983 feierte sie mit dem Film Kiez ihr Debüt.

1988 begann ihre TV-Karriere mit der Show Alles nichts oder?!. Diese moderierte sie stets in schrillen Kostümen zusammen mit Hugo Egon Balder. Die Show erinnerte mehr an einen Kindergeburtstag als eine TV-Show, wurde aber schnell zum Kult. Ihr Spruch Tschacka-Tschacka ging in die Fernsehgeschichte ein.

Mit ihrem Bühnenprogramm Ich bremse auch für Männer feierte sie große Erfolge.

1994 übernahm sie die Synchronstimme der Hyäne Shenzi in dem Disney-Meisterwerk Der König der Löwen.

In der TV-Tratschrunde Blond am Freitag mit Ralph Morgenstern hatte sie regelmäßige Auftritte.

Seit 2003 ist sie fester Bestandteil der Sendung Genial daneben – Die Comedy Arena, wieder mit Hugo Egon Balder. 2005 erhielt sie gemeinsam mit ihm die Goldene Romy für die beste Programmidee. Auch wenn sich die beiden vor der Kamera streiten, sind sie doch gut miteinander befreundet.

2004 sprach sie Maggie in Die Kühe sind los.

2005 unterstützte sie die Partei der Grünen bei der Bundestagswahl.

In ihrer Firma Komikzentrum entwickelt sie an neuen TV-Shows.

Hella von Sinnen ist liiert mit Cornelia Scheel, der Stieftochter des ehemaligen Bundespräsidenten Walter Scheel. Bei der Aktion Standesamt des LSVD (Lesben- und Schwulenverband in Deutschland) nahm das Paar gemeinsam teil.

Im Jahr 2007 hatte sie einen Gastauftritt in dem Film Neues vom Wixxer und wurde zur Brillenträgerin des Jahres gekürt.

Publikationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]