Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Im Jenseits sind noch Zimmer frei

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tower of Terror
Im Jenseits sind noch Zimmer frei
Tower of Terror DVD.jpeg
© Disney • Quelle: DVD-Cover des Films
Uraufführung: 26. Oktober 1997
Deutsche Uraufführung:  ???
Produzent: D.J. MacHale, Iain Paterson
Regisseur: D.J. MacHale
Drehbuch: D.J. MacHale
Musik: Louis Febre
Länge: 89 Minuten

Im Jenseits sind noch Zimmer frei ist eine US-Amerikanische Horrorkomödie die am 26. Oktober 1997 erstmals als Fernsehfilm auf ABC ausgestrahlt wurde. Es ist der erste Disney-Film der auf einer Themenparkattraktion basiert. Das Hollywood Tower Hotel basiert auf der Themenparkattraktion The Twilight Zone Tower of Terror.

Regie führte D.J. MacHale, der auch am Drehbuch mitarbeitete.

Handlung[Bearbeiten]

Im Jahr 1939 findet im Hollywood Tower Hotel eine Halloweenparty statt, als fünf Menschen den Aufzug betreten und zur Party fahren möchten, schlägt im elften Stock ein magischer Blitz in den Aufzug und die Passanten verschwinden, unter ihnen befand sich auch der Kinderstar Sally Shine.

Fast 60 Jahre später schlägt sich der Zeitungsreporter Buzzy Crocker mit ganz anderen Problemen herum, seine Karriere ist seit Jahren auf dem Tiefpunkt er arbeitet für Käseblatt um dort über Geister, Entführungen von Außerirdischen und sonstigen Blödsinn zu berichten. Leider ist kein einziger Artikel aus seiner Feder die Wahrheit, er wird von Schauspielern und seiner Nichte Anna Petterson unterstützt.

Schließlich betritte die alte Dame Abigail Gregory, die Wohnung von Buzzy und erzählt ihm über die Ereignisse in jener Nacht. Die bösartige Hexe Emeline Partridge soll einen Fluch ausgesprochen haben, der zu ihren mysterösen Verschwinden führte. Buzzy beschließt der Sache eher unfreiwillig nachzugehen.

Im Hotel trifft Buzzy auf Chris "Q" Todd den zweitschlechsten Automechaniker und aktueller Besitzer des Hotels, der dieses erst wieder eröffnen darf, wenn das Geheimnis des Hotels gelöst ist. Er findet schließlich das Buch und erfährt dass der Liftboy der an diesem Abend ebenfalls verschwunden ist, der Urgroßvater von Q war. Abigail liest schließlich das Buch und kommt zu der Erkenntnis, dass nur das Gegenteil von Hass die Menschen von dem Fluch befreien kann. Für den Zauber benötigt sie noch einige persönliche Dinge der Opfer.

Buzzy und Anna betreten gemeinsam das Hotel, doch beide werden von einigen Geistern so sehr erschreckt, dass Buzzy das Hotel fluchtartig verlässt. Als Anna alleine im Hotel ist, kann sie vor lauter Angst nur stammeln, dass sie den Geistern helfen möchten. Sally Shine glaubt ihr und der Spuk hat ein Ende, sie erfährt von ihr dass der Aufzug wieder funktionieren muss damit sie die Halloweenparty besuchen können. In der Zwischenzeit trifft die Schauspielerin Claire Poulet ein, die sich mit Buzzy anfreundet.

Buzzy möchte die Story an die Journalistin Jill Perry verkaufen, doch ist seine falschen Geschichten leid und jagt ihn fort. Doch anstatt die Suche nach der Wahrheit aufzugeben, kümmert er sich um die Suche nach den persönlichen Sachen der Angehörigen. Jill überprüft derweil sämtliche Unterlagen über das Leben von Abigail Gregory und sie findet heraus, dass sie fast seit 60 Jahren in der Psychiatrie lebte und das sie die Schwester von Sally Shine ist. Ferner kommt ans Tageslicht, dass Sally von Abby verflucht wurde.

Sie weiht Buzzy ein und bietet ihm die Chance über Abbys Hass zu berichten. Er kümmert sich lieber um seine Karriere, als zusammen mit seiner Nichte für das Schicksal der Geister einzustehen. Sie versucht gemeinsam dem ängstlichen Q und dem Geist seines Urgroßvaters Dan den alten Aufzug wieder zum Laufen zu bringen, da in wenigen Stunden Halloween beginnt. An diesem Tag hat eigentlich Abby Geburtstag und an diesem Tag möchte sie ihre schmutzige Tat vollenden. Buzzy kommt in der Redaktion der Zeitung wieder zur Besinnung, er muss sich um seine Nichte kümmern.

Er fährt so schnell er zum Hotel und versucht das schlimmste zu verhindern. Anna steigt in den reparierten Aufzug und Sally bleibt draußen. In der Zwischenzeit erklärt Sally ihrer Schwester, dass die Party nur für sie geplant war und sie eigentlich ein Geschenk bekommen sollte. Sie bereut ihre Tat, kann ihren Zauber allerdings nicht rückgängig machen.

Es kommt zur Wiederholung des Fluches, allerdings funktioniert er dieses Mal nicht. Jetzt können die Geister zur Party fahren und ihre letzten Lebensaufgaben erfüllen, bevor sie in die Ewigkeit ziehen dürfen. Auch Abby darf in die Jenseitige Welt ziehen. Das Hotel wird wieder die Partyzone Hollywoods.

Darsteller[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]