Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Jan Kruse

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jan Kruse (* 8. September 1946) ist ein niederländischer Disney-Comic-Autor.

Biografie[Bearbeiten]

Jan Kruse wurde am 8. September im Jahre 1946 in Hengelo geboren. Da er sehr an Kunst interessiert war, besuchte er nach Schulabschluss in den 1960er-Jahren die Kunstakademie in Eschede, um später als Künstler arbeiten zu können. Als solcher verdiente er sich in den verschiedensten Bereichen, ob er nun Texter, Zeichner, Kabarettist, Schauspieler oder Sänger war, sein Geld. In dieser Zeit liegen auch die ersten Comicaufträge, die die niederländische Regierung in Auftrag gab. Später wendete er sich hingegen mehr der Werbegrafik zu, bis er schließlich zum holländischen Disney-Verlag Oberon kam, für den er seit 1983 regelmäßig Geschichten produziert.

Wenngleich er auch bereits einige Geschichten mit Micky Maus, dem kleinem Wolf, den Drei kleinen Schweinchen, Gevatter Bär, Hansi Hase und Gevatter Fuchs geschrieben hat, so liegt seine Hauptarbeit bei den Ducks, von denen er schon eine Vielzahl an Storys aus seiner Feder existieren.

Aber Jan Kruses Tätigkeitsfeld geht weit über die Produktion für Disney hinaus, unter anderem ist er als Ghostwriter an „Jans en de kinderen“ von Jan Kruis beteiligt und zeichnet für die „Horeca“, eine Zeitschrift des holländischen Hotel- und Gaststättenverbands, wie auch die Cartoon-Serie „Kopstoot“, wenn er nicht gerade an einigen Werbespots arbeitet. Trotzdem betreibt Kruse eine Vielzahl von Hobbys, denn neben seinen Funktion in der „Sigarrenrookersgenootschaap“, einem Verein, der sich für das Zigarrrenrauchen einsetzt, ist er noch Sänger in einer Gesangstruppe und verfolgt weiterhin seine Interessen als Kabarettist und Schauspieler. So ist er schon in manchen Fernsehserien aufgetreten und war bereits in einigen holländischen Filmen zu entdecken gewesen.

Der Comic-Autor misstraut der modernen Technik und so gebraucht er seinen Computer lediglich zum Schreiben, und bekundet: „Ich habe nichts mit E-Mails am Hut. Mein Kommunikationsapparat besteht aus dem Telefon und einem Faxgerät.“ Auch in seinem Beruf als Zeichner, arbeitet er lieber von Hand, als mit Hilfe von Computern oder anderen technischen Hilfsmitteln.

Quellen[Bearbeiten]