Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Keira Knightley

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Keira Knightley beim Toronto International Film Festival 2018 (Quelle: zimbio.com)

Keira Christina Knightley (* 26. März 1985 in Teddington, Greater London) ist eine britische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Werdegang[Bearbeiten]

Keira Knightley ist die Tochter des Schauspielers Will Knightley und der Schriftstellerin Sharman Macdonald. Sie wurde nach der russischen Eiskunstläuferin Kira Walentinowna Iwanowa benannt, jedoch unterlief ihrer Mutter beim Ausfüllen der Geburtsurkunde ein Buchstabierfehler, wodurch Keira Knightley ihren ungewöhnlichen Vornamen erhielt. Keiras Bruder Caleb wurde 1979 geboren.

1992 verbrachte sie ihre Sommerferien als Balletttänzerin auf der Bühne. Die ersten Nebenrollen erhielt sie 1993 in der Fernsehserie A Royal Celebration und 1994 in dem Drama Eine unerhörte Affäre.

Keira Knightley im September 2011 bei den 68. Internationalen Filmfestspielen von Venedig (Quelle: Wikipedia)

Das deutsche Fernsehpublikum bekam sie erstmals 1998 in der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung Heimkehr zu sehen. Ein Jahr später hatte sie einen kleinen Auftritt als Doppelgängerin von Natalie Portman in Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung. 2001 war sie in dem Thriller The Hole zu sehen. Der Durchbruch gelang Knightley 2002 mit dem britischen Überraschungserfolg Kick it like Beckham. Mit siebzehn Jahren übernahm sie in der Neuverfilmung von Boris Pasternaks Roman Doktor Schiwago eine Hauptrolle: Sie spielte Lara Antipowa, die Geliebte des von Hans Matheson dargestellten Titelhelden.

Ihre bekannteste Rolle erhielt sie in Fluch der Karibik, wo sie als Gouverneurstochter Elizabeth Swann Orlando Bloom und in Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 auch Johnny Depp verführte. Im dritten Teil Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt übernahm sie erneut diese Rolle, am vierten Teil der Reihe war sie nicht mehr beteiligt. Im fünften Film Pirates of the Caribbean – Salazars Rache hatte sie nur am Schluss des Films und in der Post-Credit-Szene erneut einen Auftritt als Elisabeth Swann, in welcher sie allerdings keinen einzigen Satz redete.

Ende 2003 war Knightley in Tatsächlich… Liebe als Braut von Chiwetel Ejiofor zu sehen. 2004 spielte sie in King Arthur die Lady Guinevere. 2007 war sie in Joe Wrights Drama Abbitte nach dem gleichnamigen Roman von Ian McEwan zu sehen. 2008 spielte sie neben Sienna Miller in The Edge of Love mit. Im gleichen Jahr spielte sie in Die Herzogin die Ehefrau von William Cavendish, 5. Duke of Devonshire.

2012 war sie an der Seite von Steve Carell in der Weltuntergangskomödie Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt zu sehen. Noch im selben Jahr stand sie in Anna Karenina nach Stolz und Vorurteil und Abbitte zum dritten Mal für Regisseur Joe Wright vor der Kamera. 2013 spielte sie mit John Carney, Mark Ruffalo sowie Adam Levine (Maroon 5) in dem Musikfilm Can a Song Save Your Life? die weibliche Hauptrolle. Ihre Gesangsparts sang sie selbst. Im Folgejahr 2014 spielte sie an der Seite von Benedict Cumberbatch in The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben, der für acht Oscars nominiert wurde und einen Oscar gewinnen konnte. Knightley selbst war in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ nominiert worden.

Privat[Bearbeiten]

Von 2003 bis 2005 war der irische Schauspieler Jamie Dornan ihr Lebensgefährte. Von 2006 bis Ende 2010 war sie mit ihrem Schauspielkollegen Rupert Friend liiert, den sie bei den Dreharbeiten zu Stolz und Vorurteil kennengelernt hatte. Am 4. Mai 2013 heirateten Keira Knightley und James Righton, mit dem sie seit Februar 2011 zusammen war. Im Mai 2015 wurde in London ihre Tochter geboren. Die Familie lebt im Londoner Stadtteil Islington.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1993: Screen One (Fernsehserie, Folge 5x04 Royal Celebration)
  • 1993: Royal Celebration (A Royal Celebration, Fernsehfilm)
  • 1994: Eine unerhörte Affäre (A Village Affair)
  • 1995: The Bill (Fernsehserie)
  • 1995: Unschuldige Lügen (Innocent Lies)
  • 1996: Treasure Seekers (Fernsehfilm)
  • 1998: Rosamunde Pilcher – Heimkehr (Coming Home, Fernsehfilm)
  • 1999: Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung (Star Wars Episode I: The Phantom Menace)
  • 1999: Oliver Twist (Fernsehfilm)
  • 2001: Gwyn – Prinzessin der Diebe (Princess of Thieves, Fernsehfilm)
  • 2001: The Hole
  • 2001: Deflation (Kurzfilm)
  • 2002: New Year’s Eve (Kurzfilm)
  • 2002: Kick it like Beckham (Bend It Like Beckham)
  • 2002: Thunderpants
  • 2002: Ein Kind von Traurigkeit (Pure)
  • 2002: Doktor Schiwago (Doctor Zhivago, Fernsehfilm)
  • 2002: The Seasons Alter (Kurzfilm)
  • 2003: Gaijin (Kurzfilm, Stimme)
  • 2003: Fluch der Karibik (Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl)
  • 2003: Tatsächlich… Liebe (Love Actually)
  • 2004: King Arthur
  • 2004: Stories of Lost Souls
  • 2005: The Jacket
  • 2005: Stolz und Vorurteil (Pride and Prejudice)
  • 2005: Domino
  • 2006: Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 (Pirates of the Caribbean 2: Dead Man’s Chest)
  • 2007: Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt (Pirates of the Caribbean: At World’s End)
  • 2007: Abbitte (Atonement)
  • 2007: Seide (Silk)
  • 2008: The Edge of Love
  • 2008: Die Herzogin (The Duchess)
  • 2009: The Continuing and Lamentable Saga of the Suicide Brothers
  • 2010: Alles, was wir geben mussten (Never Let Me Go)
  • 2010: Last Night
  • 2010: Steve
  • 2010: London Boulevard
  • 2011: Eine dunkle Begierde (A Dangerous Method)
  • 2011: Neverland – Reise in das Land der Abenteuer (Neverland, Stimme von Tinker Bell)
  • 2012: Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt (Seeking a Friend for the End of the World)
  • 2012: Anna Karenina
  • 2012: Stars in Shorts
  • 2013: Can a Song Save Your Life?] (Begin Again)
  • 2014: Jack Ryan: Shadow Recruit
  • 2014: Grow Up!? – Erwachsen werd’ ich später (Laggies)
  • 2014: The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game)
  • 2015: Everest
  • 2016: Verborgene Schönheit (Collateral Beauty)
  • 2017: Pirates of the Caribbean: Salazars Rache (Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales)
  • 2017: Red Nose Day Actually (Kurzfilm)
  • 2018: Colette
  • 2018: Der Nussknacker und die vier Reiche (The Nutcracker and the Four Realms)
  • 2019: Official Secrets
  • 2019: Niemandsland – The Aftermath (The Aftermath)
  • 2019: Berlin, I Love You