LTB 538

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partitur 4.jpg Siehe auch die Rezension dieses Bandes!


Lustiges Taschenbuch

Band 538

Der Fluch der Hexe
LTB-538.jpg
(© Egmont Ehapa)

Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2020
Global Creative Director: Peter Höpfner
Redaktion:

Stephanie Bens

Übersetzer: Eckart Sackmann, Manuela Buchholz, Peter Daibenzeiher, Susanne Walter
Geschichtenanzahl: 10
Seitenanzahl: 254
Preis: D: 6,99 €
A: 7,00 €
CH: 12,50 SFR
Besonderheiten:

Weiterführendes
Rezension dieses Bandes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Ind.PNG Infos zu LTB 538 beim Inducks


Inhalt[Bearbeiten]

Der Fluch der Hexe[Bearbeiten]

D 2018-123

Vorgartenhölle! (© Egmont Ehapa)

Bei Tick, Trick und Track herrscht Chaos. Und was für ein Chaos! Das kann Donald nicht mehr haben und so stellt er eine unglaubliche Forderung: Der Schrott muss weg! Die Drillinge sind eh schon zu klein dafür! Natürlich rebellieren die drei, doch Donald ist unnachgiebig: Innerhalb einer Stunde soll das Zimmer aufgeräumt sein. Doch dazu kommen die drei nicht, den plötzlich steht Dagobert vor der Tür und braucht Hilfe: Gundel ist auf dem Weg nach Entenhausen! Doch er täuscht sich: Tatsächlich ist Gundel bereits da! Mithilfe eines Zauberstabes verkleinert sie sich und versucht, Dagobert den Glückszehner unbemerkt aus der Tasche zu mopsen. Doch sie scheitert, denn Tick, Trick und Track haben sie trotz Miniaturgröße gesehen. Also richtet sie den Zauberstab gegen Familie Duck! Nun sind die auf Zwergengröße zusammengeschrumpft! Eine harte Schlacht beginnt. Gar nicht so einfach, wenn man kleiner ist als das Spielzeug und sogar die Spinnen im Schrank zu riesigen Monstern werden …

Held in Gefahr[Bearbeiten]

Das Spezialkommando war erfolgreich (© Egmont Ehapa)

I TL 3297-2

Am Entenhausener Hafen kommt die Polizei einer Diebesbande auf die Spur, die containerweise Warenladungen klaut. Micky verfolgt die Diebe und entdeckt dabei den Kopf der Bande – und der ist ein reicher und berühmter Geschäftsmann! Es kommt zur Anklage. Micky soll als Zeuge auftreten, daher versucht der Geschäftsmann, ihn unschädlich zu machen. Und Mickys Beweismittel, ein Handy, ist zerstört worden, als der Wagen, in dem er sich versteckt hatte, versenkt wurde. Also steht Micky unter Personenschutz bei einem Spezialkommandi, was auch sehr nervig werden kann, und muss neue Beweise finden, um dem Verbrechen Einhalt zu gebieten…

Die Legende des ersten Phantomias (Teil 13): Die Ringe des geheimnisvollen Grafen[Bearbeiten]

← Vorherige Episode | Nächste Episode →

I TL 3108-1

Ein unerwartetes Treffen zwischen zwei Bekannten: Jen Yu und John Quackett (© Egmont Ehapa)

1914. Phantomias und seine Komplizin Jen Yu sind in der Nähe von Wien auf der Flucht aus einem Schloss, sie haben wertvolle Ringe geklaut. Doch Jen Yu verlässt ihren Verbündeten, macht sich alleine mit den Ringen aus dem Staub – und entdeckt, dass diese Fälschungen sind. 1922. Phantomias kehrt mit seiner neuen Verlobten Detta nach Österreich zurück, um die Ringe zu finden. Doch auch Jen Yu ist da… Es folgt eine sehr wendungsreiche Schatzsuche, in der die Protagonisten sich mehr als einmal verraten und die so einige Überraschen bereithält. Natürlich ist es am Ende Phantomias, der den Schatz findet. Jen Yu versucht, ihren alten Geliebten zu verführen und ihm den Schatz zu klauen, doch der hatte die Pläne seiner alten Gefährtin bereits vorausgesehen und die Münzen durch Knöpfe ersetzt. Jen Yu merkt das erst, als sie bereits bei ihrem eigentlichen Auftraggeber ist: Dem mysteriösen Anführer der Wächter Venedigs, der nun wieder seine Maske absetzt – und Darendorf immer noch beunruhigend ähnlich sieht…

Auch diese Geschichte ist, wie ihr Vorgänger, unter anderem wegen der Aufdeckung von Passagen aus Quacketts Vergangenheit interessant. So erfährt man, dass er früher mit Jen Yu zusammen war, die beiden wegen ihres Verrats auseinanderkamen, aber immer noch Gefühle füreinander haben… Dieses Dilemma erinnert ein wenig an DoppelDuck und das Verhältnis zwischen Donald und Kay-K. Auch oder vor allem das Ende ist äußerst bemerkenswert, da der Anführer der Wächter Venedigs Darendorf so ähnlich sieht. Ein Doppelgänger?! Das wird in der nächsten Folge aufgelöst… Wieder einmal gibt es zahlreiche Anspielungen und Bezüge auf andere Werke. Erst einmal sind einige der Passagen von dem japanischen Film Das Schloss des Cagliostro inspiriert, so unter anderem die Flucht von Phantomias und Jen Yu am Anfang der Geschichte. Außerdem spielt der lateinische Ausdruck Sursum corda („Empor die Herzen“) eine Rolle, der bereits von Guido Martina in Phantomias ist phänomenal (1973) verwendet wurde.

Nichts für schwache Nerven[Bearbeiten]

I TL 3350-4

Donald hütet Dicky, Dacky und Ducky – und soll mit ihnen keinen Horrorfilm anschauen. Doch genau das wollen die Drillinge…

Gleiches Recht für alle[Bearbeiten]

(© Egmont Ehapa)

I TL 3348-3

  • Originatitel: Zio Paperone e... giustizia per tutti!
  • Story: Giorgio Fontana
  • Zeichnungen: Paolo Mottura
  • Erstveröffentlichung: 22.01.2020
  • Genre: Gagstory, Filmadaptation (von …und Gerechtigkeit für alle)
  • Figuren: Dagobert, die Panzerknacker, Opa Knack und Baptist
  • Seiten: 30
  • Vorschau der ersten Seite Dank der guten Anwältin Rosi Rechtsweg kommen die Panzerknacker jedesmal mit einem blauen Auge davon! Das gefällt Dagobert natürlich gar nicht. Er stellt die Anwältin zur Rede, wie sie denn diese Halunken ständig verteidigen könne. Dagobert versteht ihre Antwort nicht, sieht aber ihre Fähigkeit und verpflichtet sie, als er selbst vor Gericht gegen einen Strafbefehl kämpfen muss. Doch aus irgendeinem Grund verteidigt sie ihn vor Gericht so schlecht, dass er den Prozess verliert. Also feuert Dagobert sie so öffentlichkeitswirksam, dass ihr Ruf ruiniert scheint, um sich zu rächen. Doch die Geschichte ist noch nicht zu Ende…

Gut gesagt[Bearbeiten]

I TL 2470-5

Donalds Redekünste sind eine Katastrophe. Und das kann ganz schön unangenehm werden! So bringt er eines Tages sich und Daisy in eine äußerst unangenehme Situation – obwohl er nur seine Meinung geäußert hatte! Er beschließt, sich in Zukunft in Rhetorik zu üben. Von einem Trainer bekommt er wertvolle Tipps, die auch tatsächlich klappen! So wird Donald immer besser und kandidiert bald sogar für das Amt des Bürgermeisters. Doch Donald wäre nicht Donald, wenn nicht doch alles schief gehen würde …

Polizeihund für einen Tag[Bearbeiten]

Die Elitehunde sparen an Eigenlob nicht… (© Egmont Ehapa)

I TL 3351-5

Pluto wird für ein paar Tage in der Poleistation untergebracht, zusammen mit den ausgebildeten Polizeihunden. Ob Pluto wohl mit denen mithalten kann?

Klebrige Kostbarkeit[Bearbeiten]

I TL 3351-6

Dagobert stößt auf eine alte Schatzkarte, auf der es um ein seltenes und wertvolles Salz im Himalaya geht. Natürlich ist er sofort interessiert und will aufbrechen. Doch leider sind Donald und Co. verreist … also muss Dussel her! Das passt eigentlich perfekt, denn Dussel will gerade ins Gebirge, um sein neues Hobby auszuleben. Doch ob die beiden wirklich so ein gutes Team bilden?

Der gute Knecht[Bearbeiten]

Franz verdrängt Franz (© Egmont Ehapa)

I TL 3353-2

Ein Investor will Quackhausen und Umgebung aufkaufen – und somit auch Omas Hof! Und er ist auch kurz davor, die Genehmigung zu bekommen. Franz ist Oma beim Kampf um den Hof leider keine große Hilfe, denn er schläft dauernd. Also bittet die Daniel Düsentrieb, einen Apparat zu bauen, der Franz ein bisschen fleißiger mutiger machen soll. Doch leider geht etwas schief und plötzlich gibt es zwei Franzens: Den alten und einen neuen aus einer anderen Dimension, der jedoch alle Eigenschaften hat, die Franz nicht hat. Er ist so fleißig und vorbildlich, dass Oma sogar überlegt, in den Ruhestand zu gehen! Und der alte Franz wird in die Ecke gedrängt. Doch vielleicht hat auch er ein paar gute Eigenschaften…

Der Allesnutz[Bearbeiten]

Donald kann's (© Egmont Ehapa)

I TL 3153-3

Donald kommt unter seinem Schuldenberg einfach nicht mehr hervor. Er braucht endlich einen festen, gut bezahlten Job! Zum Glück sucht ein privater Arbeitsvermittler gerade nach jemandem, der für viele kleine Aufträge viele kleine Arbeiten ausführen kann und daher viele Fertigkeiten haben soll. Genau Donalds Ding, denn der hat ja schon Erfahrung in vielen Jobs! Und tatsächlich laufen die Geschäfte erst einmal außerordentlich gut und Donald macht sich als „Allesnutz“ einen Namen. Ganz Entenhausen reißt sich um ihn! Doch je höher der Flug, desto tiefer der Fall…

Weblinks[Bearbeiten]