LTB Enten-Edition 77

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Lustiges Taschenbuch Enten-Edition
Band 77
Größter Glückspilz der Welt
Gustav Gans
LTB Enten-Edition 77.png
Erscheinungsdatum: 3. Februar 2023
Chefredakteur: Marko Andric
Übersetzer:
Geschichtenanzahl: 18
Seitenanzahl: 340
Preis: 8,99 €
Weiterführendes
Liste aller Lustigen Taschenbücher Enten-Edition
Ind.PNG Infos zu LTBE 77 beim I.N.D.U.C.K.S.



Inhalt[Bearbeiten]

Pech und Schwefel[Bearbeiten]

I TL 3472-1P

Lehren des Lebens: Gustavs Glücks-Gesetz[Bearbeiten]

I PM 290-2

Glück auf dem Grün[Bearbeiten]

I TL 2858-3

Das Glücksduell[Bearbeiten]

I TL 2683-3

Von Fortuna geleitet[Bearbeiten]

I TL 3018-01

Gustav Gans' Grandhotel[Bearbeiten]

I TL 3137-4

Das Schoßkind des Glücks, Gustav Gans, ist zu Besuch bei seinem vom Pech verfolgten Vetter Donald. Der Anlass kommt Donald zumindest aus finanzieller Sicht sehr gelegen, denn Gustav bittet den Dauerschuldner Donald um dessen Hilfe. Der blondgelockte Gustav hat nämlich ein Hotel mit dem passenden Namen „Vierkleeblatt“ gewonnen, wofür er noch einen Partner sucht. Donald willigt ein - ohne sich dessen bewusst zu sein, dass auch Vetter Dussel mit von der Partie ist. Zu dritt fahren sie ins beschauliche Bad Roschl, wo das ziemlich heruntergekommene Hotel „Vierkleeblatt“ in idyllischer Umgebung beheimatet ist. An dem baufälligen Gebäude ist allerdings noch so einiges zu tun, bevor die ersten Gäste einziehen können! Jedoch sind zahlfreudige Gäste bereits auf dem Weg, denn Dagobert sucht eine möglichst preiswerte Herberge für die Mitglieder des Milliardärsklubs...

Ausgeträumt[Bearbeiten]

I TL 2221-01

Alles für die Klicks![Bearbeiten]

I PM 431-1

Kampf der Trödel-Könige[Bearbeiten]

I TL 2921-2

Rasante Radtour[Bearbeiten]

I TL 3255-5

Die drei Vettern Donald, Gustav und Dussel lassen es sich bei einem ihrer Herrenabende schmecken. Gustav macht seinen Vettern zum Nachtisch den Vorschlag, ihn bei einer gewonnenen Reise durch die Niederlande zu begleiten. Der Haken: Der Trip soll auf einem Tandem stattfinden, wobei Gustav nicht die Absicht verfolgt, selbst in die Pedale zu treten... Die Aussicht auf einen schönen Kurzurlaub in Holland überzeugt Donald und Dussel schnell und so beginnt für die drei Ducks ein neues Abenteuer vorbei an Windmühlen, quer über Tulpenfelder und durch Käsemanufakturen.

Flucht vor dem Glück[Bearbeiten]

I TL 2470-2

Der Zehntausendtaler-Irrtum[Bearbeiten]

I TL 2385-2

Dagobert hat ein Wettbewerb ausgerufen, bei dem ein Kunde seines neuen Supermarktes 10.000 Taler gewinnen kann, indem er herausfindet, welches einzelne Produkt in der falschen Verpackung ist. Die Wahrscheinlichkeit dies zu finden ist sehr gering, und damit das so bleibt, schickt Dagobert Donald und Dussel los, Gustav mit zu einem Campingausflug zu nehmen.

Ein rabenschwarzer Tag[Bearbeiten]

I TL 2863-4

Auf einer Wellenlänge[Bearbeiten]

I TL 1801-D

Dazwischengefunkt[Bearbeiten]

I TL 2045-3

Ein Zehner zum Glück[Bearbeiten]

I TL 2661-4

Gustav Gans will einfach nur ein paar Sahnebonbons kaufen, doch irgendwie scheint ihm seine Glücksfee nicht mehr hold zu sein. Zehn Kreuzer bräuchte er nur um sich ein Bonbon aus dem Automaten zu holen, aber ausgerechnet heute hat er kein Kleingeld dabei. Was macht er jetzt? Er versucht durch fragen, bestechen, falschparken, einkaufen, versteigern und noch einigen anderen Aktionen an eine 10-Kreuzer-Münze zu kommen. Doch auch hier scheint ihm das Glück einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Wiederbeschaffungen aller Art[Bearbeiten]

D 2004-030

Der Bürgermeister startet eine Kampagne gegen Faulpelze, worunter auch Gustav fällt. Um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen, gründet Gustav ein Geschäft, um Leuten verlorene Dinge wiederzubeschaffen – was ihm dank seinem Glück auch gelingt. Doch dann stellt ihn Donald vor eine schier unlösbare Herausforderung: Gustav soll einen Schuldschein von 20 Kreuzern bei Onkel Dagobert eintreiben. Was Gustav trotzdem gelingt.

Eilige Juwelenjagd[Bearbeiten]

I TL 2686-5

Weblinks[Bearbeiten]