Micky Epic (Comicbuch)

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Micky Epic ist ein im April 2011 in der Egmont Comic Collection erschienenes Comicbuch, das auf dem gleichnamigen Videospiel Micky Epic und dessen Nachfolger Micky Epic 2: Die Macht der Zwei basiert.

Micky Epic
Erscheinungsdatum: 08. April 2011
verantwortlicher Redakteur: Wolf Stegmaier
Redaktion: Elvira Brändle
Lettering: Frans Stummer
Covergestaltung: Wolfgang Berger
Koordination: Nadin Stein-Kreisel
Anzahl Geschichten: 1 Geschichten
Preis: € 12,99 (D), € 13,40 (A)
Format: 292 mm (Höhe) x 222 mm (Breite)
Bindung: 72 Seiten Hardcover
ISBN: 978-3-7704-3489-3
Micky EpicEgmont Ehapa)

Inhalt[Bearbeiten]

Das Buch bezieht sich auf das gleichnamige Videospiel Micky Epic und dessen Nachfolger Micky Epic 2: Die Macht der Zwei. Mit diesem Spiel zelebrierte Disney die Rückgewinnung der Rechte an der Figur Oswald der lustige Hase (2006).

Die Geschichte beginnt mit einer Rückblende auf die Ereignisse am 25. März vor langer Zeit, als Micky durch einen Spiegel schritt und den Pinsel eines Magiers benutzte um so eine Welt zu verwüstete.

Jahre später schnappte ein Phantom Micky und zerrte ihn wieder durch den Spiegel, um aus dem Wasteland zu fliehen. Micky wird in das Schloss des Verrückten Doktors gebracht, um Mickys Cartoonherz zu stehlen. Micky kämpft um sein Leben und flieht, dabei öffnet er das Gefängis von Gus der Gremlin, der ihn mit Oswald verwechselt. Seit Mickys Ankunft wird Micky von Oswald beobachtet, der sehr unglücklich und unzufrieden zu sein scheint.

Micky und Gus lernen sich bei ihrem Kampf gegen den gemeinsamen Feind näher kennen, Micky verwendet zum Kämpfen einen großen magischen Pinsel. Gus zeigt Micky ein Portal (eine Leinwand) durch das beide nun schreiten. Sie landen nun kurz im Film Steamboat Willie, bevor sie durch ein weiteres Portal springen.

Nun landen sie nach Kampf mit einem Riesen in einem Raum mit vielen Plakten über Oswald, der einst ein Star war, der erste Star aus dem Hause Disney, jedoch wieder vergessen wurde. Micky versteht nun langsam, dass er Mitschuld an den Ereignisen im Wasteland trägt und will alles wieder in Ordnung bringen.

Gus und Micky kommen an einen Ort, der wie Disneyland aussieht, jedoch durch die Katastrophe wesentlich trostloser. Auch eine Statue von Walt Disney, der die Hand von Oswald hält, ist zu sehen. In der Stadt trifft er auf Rudi Ross und Klarabella Kuh. Nach einem erneuten Angriff durch Spatter Monster, fliehen Gus und Micky wieder durch ein Portal. Nach einem Intermezzo in einem Oswald-Film (Oh, what a knight!), landen sie vor einem Berg mit Micky-Spielsachen – dem „Micky-Müllberg“. Nun erklärt Gus Micky, dass vergessene Figuren ihr Comicherz verlieren und deshalb in Wasteland gefangen sind.

Nun treffen Micky und Oswald das erste Mal direkt aufeinander. Oswald macht Micky Vorwürfe und zeigt ihm seinen Hass. Dann erzählt er wie es einst in Wasteland war: Es war ein Paradies für Fantasiegestalten. Oswald und seine Freundin Otensia waren die ersten im Wasteland, bevor noch weitere Figuren folgten.

Wasteland war eine Gegenwelt zu einem viel bunteren Ort, an dem die beliebten Figuren lebten. Sämtlicher Müll landete in Wasteland und wurde von Oswald und dem Verrückten Doktor als Baumaterial genutzt. Nach der Veränderung sammelte Oswald alle Micky Spielzeuge auf einem riesigen Müllberg. Dazu baute er aus Teilen die Freunde wie z. B. Goofy und Donald Duck nach, um sich von der anderen Welt nicht ganz zu entfernen. Dann kam es zur Katastrophe, Wasteland wurde von Farbe und Verdünner überschwemmt. Daraus entstand dann das Phantom, das ganze Landstriche im Nichts auflöste. Es kam daraufhin auch zum Kampf zwischen dem verrückten Doktor, Oswald und Ortensia. Mit einer Fernbedienung konnte man die Werkelkäfer steuern und so eine Armee an seiner Seite haben.

Oswald und Ortensia versuchten das Phantom in die Flasche zu locken, aus der es stammt. Dabei wurde Ortensia vom Phantom mitgerissen und weilt nun mit ihm in der Flasche. Wieder in der Gegenwart redet Gus auf Oswald ein, Micky doch noch eine Chance zu geben.

Oswald willigt ein Micky zu helfen in dessen Welt zurückzukehren. Es gibt eine Rakete, die Micky durch ein Portal führt, jedoch sind einige Komponenten der Rakete in Wasteland zerstreut. Ein Teil befindet sich auf Käpt'n Hooks Schiff, eines befindet sich in der Stadt der Zukunft und der dritte Teil ist in der einsamen Villa. Micky kämpft sich durch und organisiert alle Teile, die er braucht.

Wieder zurück auf dem Müllberg hilft Micky Oswald dabei, das Phantom weiterhin in der Flasche einzusperren. Dann verliert aber Oswald die Contenance (= Haltung) und will Micky angreifen. Dabei zerstört er aber unabsichtlicherweise die Flasche, die das Phantom beinhaltet. Das Phantom war wieder frei und erpresste Micky sogleich. Es fordert für die Freilassung der Geiseln Gus und Oswald Mickys Herz und so tat Micky, was das Phantom verlangte.

Nun war das Phantom enorm angewachsen und saugte alle Farbe aus Wasteland. Durch Mickys Herz war es dem Phantom nun auch möglich Wasteland zu verlassen. Während das Phantom wütete, machten die drei Helden die Rakete startklar und flogen himmelwärts. Die Rakte stürtzt ab und die Helden fliehen ins dunkle Schloss. Dort schließen Micky und Oswald endlich frieden und befreunden sich, als plötzlich das Phantom wieder auftaucht und erneut Gus und Oswald greift. Beherzt springt Micky, mit dem Pinsel bewaffnet, in das Phantom. Er macht sich auf die Suche nach seinem Herz und findet es auch recht bald, bevor es an seinen ursprünglich Platz zurückkehrt.

Oswald offenbart, dass er die Fernbedienung bei sich trägt. Gus repariert diese sofort und als Oswald den Auslöser drückt, wird ein Feuerwerk gestartet. Das Feuerwerk zerstörte das Phantom und alle Helden entkommen. Nun taucht der Magier auf, dessen Pinsel Micky entwendet hatte und er zeigt Micky was aus dem Wasteland wurde. Die Farben kehrten zurück und Ortensia erwachte wieder zum Leben. Nun kehrt Micky in seine Welt zurück, doch Oswald bleibt als sein Bruder auf der anderen Seite des Spiegels.

Micky Epic[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]