Mickys Geburtstag

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Mickys Geburtstag
Mickey's Birthday Party
Mickygeburtstagpartyeins.png
© Disney • Quelle: fandom
Uraufführung: 07. Februar 1942
Titelheld: Micky Maus
Regie: Riley Thomson, Hamilton Luske
Animation: Les Clark, Arnold Gillespie, Ward Kimball etc.
Drehbuch: -
Produktion: Walt Disney
Musik: Oliver Wallace
Länge: 7:36 Minuten

Der Cartoon Mickys Geburtstag (im Original Mickey's Birthday Party) kam am 07. Februar 1942 in den USA in die Kinos. Mickys Freunde schmeißen eine Überraschungsparty für das Geburtstagskind. Während die Gäste im Wohnzimmer feiern, hat Goofy Probleme beim Kuchen backen.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Micky ist mit Kuchen beschmiert (© Disney)

Es ist Nacht, doch in Minnies Haus brennt noch Licht. Sie schaut aus den Türspion, da sie Ausschau nach Micky hält, weil sie mit seinen Freunden eine Überraschungsparty zum Geburtstag für ihn geplant hat. Als Minnie ihn kommen sieht, gibt sie den anderen Bescheid. Sogleich versteckene sich Rudi, Klarabella, Goofy, Henriette und Donald oder tarnen sich als Möbiliar. Minnie hübscht sich noch schnell auf, ehe sie Micky die Tür öffnet. Dieser fällt gleich herein. Er will einen Kuss von Minnie ergattern, die verlegen rückwärts ins Haus läuft. Da springen seine Freunde aus ihren Verstecken hervor und wünschen Micky alles Gute zum Geburtstag. Micky ist ganz verlegen und bedankt sich. Minnie flüstert Goofy zu, dass er in der Küche den Kuchen backen soll. Dann zeigt sie Minnie sein Geschenk. Als Micky es auspackt, befindet sich darunter eine elektrische Orgel. Sogleich probiert er sich ans Spiel, hat aber mit dem neuen Gerät noch so seine Schwierigkeiten. Daher übernimmt Minnie das Orgelspiel, während Micky auf kreative und verwegene Weise zu der Melodie tanzt.

In der Küche tanzt derweil Goofy mit dem Wischmob, dem er eine Schürze umgebunden hat. Als die Musik endet, stellt Goofy den Mob an die Wand. Dann holt er den Kuchen aus dem Backofen. Als er mit einer Borste in den Kuchen sticht, fällt dieser in sich zusammen. Minnie schaut zur Tür hinein und fragt, wie es um den Kuchen steht. Goofy schwindelt und meint, dass es darum gut steht. Im Wohnzimmer tanzt währenddessen Donald mit Sombrero und Rasseln. Dann führt er die Polonaise an, an der sich die anderen anschließen. Auch Goofy tanzt in der Küche zur Melodie, während er den Kuchenteig fertig macht. Er gießt den Teig in die Form und stellt diese in den Backofen, erhöht aber die Temperatur, damit der Kuchen schneller aufbackt. Dies funktioniert gut, wie sich Goofy selbst überzeugen kann. Er schleicht vorsichtig vom Backofen weg, damit der Kuchen nicht wieder zusammenfällt. Doch er rutscht versehentlich auf den Nudelholz am Boden aus. Goofys landet laut auf den Boden, sodass der Kuchen bereits im Backofen stark nach unten fällt. Als Goofy die Form herausholt, kracht der Kuchen durch diese hindurch und hinterlässt sogar beim Fallen ein Loch im Boden. Minnie schaut wieder herein, um sich nach dem Kuchen zu erkundigen. Wieder schwindelt Goofy, dass alles gut laufen würde.

Bei der Polonaise stolpert Donald. Die anderen trampeln über ihn drüber. Da beginnt Henriette Huhn einen Solotanz. Donald ist begeistert und tanzt mit ihr mit. In Windesweile bereitet Goofy den nächsten Kuchenteig vor. Er stellt die Form in den Ofen. Damit der Kuchen noch schneller aufbackt, dreht er die Temperatur auf Vulkanhitze. Der Kuchen backt zwar recht schnell auf. Doch als Goofy ihn aus dem Ofen holt, hat er die Form eines Vulkans, der zudem noch sogleich ausbricht. Die ganze Küche wird mit Teig besuddelt. Henriette und Donald tanzen derweil immer noch. Donald wird von Henriette Huhn dabei so in Mitleidenschaft gezogen, dass er am Ende ganz schweißgebadet an der Deckenlampe hängt. Goofy ist inzwischen eine Idee gekommen. Blitzschnell eilt er nach draußen. Nach wenigen Sekunden kommt er aus der Schnellbäckerei zurück, bei der er einen fertigen Kuchen samt Kerzen geholt hat. Als Minnie dies sieht, geht sie zu Micky und hält ihm die Augen zu, weil sie ihn überraschen will. Das Licht wird ausgemacht. Goofy kommt aus der Küche gesprungen. Da die Küchentür eine Schwingtür ist, bekommt Goofy von hinten einen Klaps auf den Rücken. Dadurch fällt ihm der Kuchen aus der Hand, der direkt auf Micky landet. Doch Micky nimmts gelassen und lächelt freundlich, während die anderen Happy Birthday singen.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Originalsprecher Deutsche Sprecher
Micky Maus Walt Disney Jonas Ziegler
Minnie Maus Thelma Boardman Eva-Maria Werth
Donald Duck Clarence Nash Peter Krause
Goofy Pinto Colvig Walter Alich
Rudi Ross Pinto Colvig -
Klarabella Kuh Elvia Allman -
Henriette Huhn Florence Gill -

Trivia[Bearbeiten]

  • Dieser Cartoon ist auf der DVD-Sammlung Walt Disney Kostbarkeiten: Micky Maus im Glanz der Farbe 2 zu finden.
  • Er ist ebenso auf Disney+ zu finden.
  • Der Cartoon wirkt wie ein Remake des 1931 erschienen Mickys Geburtstagsparty, da viele Elemente in diesem Cartoon wieder zu finden sind. So wird Micky ebenso von seinen Freunden in Minnies Haus überrascht. Zudem bekommt er hier ebenfalls ein Musikinstrument geschenkt. Die Tanzszenen erinnern hingegen an einige aus dem Micky-Cartoon Die Superparty von 1932.
  • Einige Animationen aus Mickys Tanzszene wurden ursprünglich von Ward Kimball für den Kurzfilm Der Drache wider Willen gemacht.
  • Pluto ist zwar auf dem Poster zu sehen, kommt aber im Cartoon selbst nicht vor.

Weblinks[Bearbeiten]