Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Personen und Orte aus Chip und Chap: Die Ritter des Rechts

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Personen und Orte aus Chip und Chap: Die Ritter des Rechts, die über die Serie hinaus keine relevante Bedeutung besitzen, finden sich in diesem Aritkel.

Al Katzone[Bearbeiten]

Cdrrv2-02.jpg

Erz-Widersacher der Ritter des Rechts ist Al Katzone (engl. orig. Fat Cat). Er war das Haustier des berüchtigten kriminellen Genies Raffinelly.Al Katzone wohnt über einer Katzenfutterfabrik in einer grossen Katzenstatue.Darin befindetet sich neben einem Büro ein Kasino und Spielhalle, in der sich allerlei kriminelles Gesindel herumtreibt. Er bezeichnet sich selbst als König der Unterwelt der Tiere. Seine unterbelichteten Handlanger heißen: Wartz (eine Eidechse), Molly (ein Maulwurf), Kralle (ein Kater), Rattzo (eine Ratte).

Foxglove[Bearbeiten]

Foxglove ist eine Nebenfigur der Serie Chip und Chap: Die Ritter des Rechts.

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Foxglove ist eine weibliche Fledermaus einer nicht näher benannten, etwa mausgroßen Spezies. Ihr rotes, leicht bräunliches Fell hat eine hellere Fläche auf der Vorderseite ihres Torso. Ihren Kopf ziert eine Haartolle in der Farbe ihres Fells. Kleidung trägt Foxglove keine, diese würde sie vermutlich auch nur beim Fliegen behindern. Ungewöhnlich für eine Fledermaus sind ihre kleinen Fänge.

Charakter und Rolle[Bearbeiten]

Bevor Foxglove die Rettungstruppe trifft, begleitet sie die Putzfrau und angehende Hexe Winifred zusammen mit der Python Bud und der Tarantel Lou. Sie betrachtet Winifred als ihre Freundin, obwohl diese sie nur ausnutzt, um die Zutaten zum Erlangen ihrer vollen Zauberkräfte zu bekommen. Denn vor ihrer Begegnung mit Winifred hatte Foxglove laut eigener Aussage keine Freunde, so daß selbst eine schurkische Zeitgenossin wie Winifred für sie besser ist als die Einsamkeit, zumal Winifred ihr versprochen hat, sie zu einer echten Hexengehilfin auszubilden.

Trotz ihrer Tätigkeit als Handlangerin für Winifred hat Foxglove ein gutes Herz. Die Freundschaft, die sie nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten mit den Rettern schließt, ist nicht vorgetäuscht, um Winifred ihrem Ziel näher zu bringen, auch wenn die Hexenanwärterin davon zu profitieren weiß. Am Ende hilft Foxglove der Rettungstruppe sogar, Winifred zu bezwingen.

Foxgloves Fähigkeit, in der Luft zu schweben, erscheint ungewöhnlich, aber alle flugfähigen Tiere in der Serie besitzen diese Fähigkeit. Über ihre Körperkräfte muß vermutet werden, daß sie an sich nicht imstande ist, ein Streifenhörnchen in der Luft zu halten, aber scheinbar kann sie beim Fliegen fast alles tragen, sogar einen Ziegelstein, solange man sie nicht an ihre begrenzten Kräfte erinnert.

Die vermutlich auffallendste Charaktereigenschaft an Foxglove ist ihre Begeistung für Chap. Wann genau sie sich in ihn verliebt hat, geht aus ihrer einzigen Episode nicht hervor, definitiv aber geschah dies, bevor der Zuschauer sie bei der Rettung von Chaps Leben gegen Anfang der Episode sieht. Zunächst reagiert er auf sie eher unsicher bis abweisend, aber mit der Zeit gewinnt sie seine Aufmerksamkeit und Zuneigung, was am Ende dazu führt, daß Trixi ihm einen Drachen baut, der es ihm ermöglicht, an Foxgloves Seite zu fliegen. Leider erfährt der Zuschauer nicht, was aus Chap und Foxglove nach dieser Episode wird.

Episoden[Bearbeiten]

Foxgloves Erscheinen in der Serie ist beschränkt auf die Episode Die hexende Putzfrau.

Fandom[Bearbeiten]

Obwohl Foxglove nur in einer einzigen Episode zu sehen ist, genügten ihr diese 20 Minuten, um in die Herzen ihrer Fans zu flattern. Ihr Beliebtheitsgrad ist für einen One Shot Character erstaunlich, und selbst unter den Nebenfiguren in Chip und Chap: Die Ritter des Rechts, von denen nicht wenige wie Hauptcharaktere verehrt werden, hat sie die größte Anhängerschaft.

In Fanfiction ist Foxglove mehr als nur eine Randfigur. Sie wird in vielen Geschichten mit den Rettern gleichberechtigt behandelt, manchmal sogar selbst als neues Mitglied in die Rettungstruppe aufgenommen. Auch so manche Hochzeitsszene mit Chap ist schon geschrieben worden, denn als Paar sind diese beiden weit weniger umstritten als Chip und Trixi. Selbst ein -- wenngleich unvollständiger -- Stammbaum wurde ihr von Fans gegeben. Und trotz der Schwierigkeiten, die das Zeichnen von überzeugenden Fledermausflügeln mit sich bringt, ist sie ein beliebtes Motiv für die Künstler im Fandom.

Als einziger Nebencharakter der Serie hat Foxglove sogar eine ihr gewidmete Website, das Foxglove Feature. Dieses befindet sich momentan allerdings in einem Prozeß der Wiederbelebung, und die einzige direkt zugängliche Instanz ist auf dem Stand des Jahres 2000 und stammt aus der Zeit vor einem Umzug.

Samson Jack[Bearbeiten]

Samson Jack (im englischen Original: Monterey Jack) ist eine Hauptfigur der Serie Chip und Chap: Die Ritter des Rechts und Mitglied der Rettungstruppe. Meistens wird er im Englischen Monterey oder Monty gerufen, ab und zu wird aber auch sein voller Name genannt. In der deutschen Synchronisation hingegen kommt der Name Samson Jack nur ein einziges Mal vor, um sein Monogramm SJ zu erklären, ansonsten heißt er schlicht und ergreifend Samson.

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Samson ist ein Mäuserich und mit Sicherheit der älteste Retter. Die Zweifarbigkeit seines braunen Fells ist am ehesten an seinem hellen Kinn zu erkennen. Sein Gesicht ziert außer einem Paar grüner Augen ein weit ausladender, rotbrauner Schnurrbart. Seine ebenfalls rotbraunen Haare sind akkurat mit einem Mittelscheitel versehen, aber nur selten zu sehen, da er meistens eine Fliegerhaube trägt. Die dazugehörige Schutzbrille kann er bei Bedarf herunterklappen, was aber nur selten passiert; normalerweise liegt sie mit der Außenseite an seiner Stirn an. Er ist sogar einmal mit zwei Fliegerbrillen zu sehen, von denen er eine über den Augen trägt. Sein übliches Outfit wird komplettiert durch einen grünen Rollkragenpullover und eine beige Jacke, die er stets offen läßt. Besondere Wetterverhältnisse wie sehr hohe oder niedrige Temperaturen nimmt er allerdings zum Anlaß, seine Kleidung entsprechend anzupassen. Zu gewissen Anlässen sieht man ihn auch im Anzug. Er ist aber der einzige Retter, der nie in einem Kleid zu sehen ist. Uberhaupt verkleidet er sich eher selten, am bekanntesten dürfte seine Aufmachung als Torero "El Samsonito" (El Monty Grande) sein.

Samsons australische Herkunft wird in früheren Skizzen noch deutlicher, in denen er als Känguruhratte dargestellt wird. Obendrein trägt er hier statt der Jacke einen etwas längeren Mantel und dazu eine Umhängetasche.

Charakter und Rolle[Bearbeiten]

Seine Abenteuerlust hat Samson wahrscheinlich schon bei seinen Unternehmungen mit Geegaw Propello unter Beweis gestellt, auf jeden Fall aber führte sie ihn vor seiner Zeit in der Rettungstruppe um die Welt auf Reisen, bei denen er von seinem geflügelten Kumpel Summi begleitet wurde. Die Erfahrungen aus seinen früheren Abenteuern können ihm als Retter sehr nützlich sein, wenngleich auch die Authentizität der Geschichten, die er immer wieder gern anschneidet, bisweilen bezweifelt wird. Samson kennt sich in fremden Ländern aus, als wären sie sein Zuhause, und weiß auch, wie man sich in einer Hafenkneipe korrekt verhält.

Anfangs ist Samson sein eigener Herr. Er läßt sich von niemandem etwas sagen und verläßt die quasi noch in der Gründung befindliche Rettungstruppe mitten in ihrem ersten und größten Fall, weil er nicht damit einverstanden ist, sich unterzuordnen und dem Plan zu folgen. Bald aber findet er zu seinen neuen Freunden Chip und Chap und Geegaws Tochter Trixi zurück, rettet den dreien sogar das Leben. Seitdem ist er für die anderen zu einer Art Ersatzonkel geworden; man kann sagen, während Chip der Anführer der Rettungstruppe ist, ist Samson so etwas wie das Familienoberhaupt. Besonders Trixi sieht ihn als solches, denn sie kennt ihn von allen am längsten, selbst wenn sie bei ihrer letzten Begegnung mit ihm noch recht klein war. Für sie ist Samson sogar fast wie ein Ersatzvater nach dem schmerzlichen Verlust ihres eigentlichen Vaters.

Auf seine eigene Art und Weise ist Samson das Gegenteil von Chip. Während dieser alles genau plant und mit Köpfchen vorgeht, läßt Samson eher seine zweifelsohne reichlich vorhandenen Muskeln zum Einsatz kommen. Ein erstes Anzeichen dafür, daß er wütend wird, ist, daß er seine Ärmel hochschiebt, und ist er erst einmal in Rage, vermag er Tiere von der Größe und vom Gewicht eines Stiers am Schwanz zu packen und im Kreis herum zu schleudern. Generell ist er einer zünftigen Schlägerei nicht abgeneigt.

So mag es überraschen, daß er so gut mit Kindern umgehen kann. Sei es das Straußenbaby in Drei Männer und ein Ei, sei es Tammys kleine Schwester Bink in Der Chip und Chap-Step, er liebt Kinder, und die Kinder lieben ihn. Möglicherweise nützen ihm hier die Erfahrungen, die er sammeln konnte, wenn er seinen Freund Geegaw und dessen damals noch kleine Tochter Trixi besuchte.

Eine von Samsons größten Schwächen ist Käse. Laut eigener Aussage liebte er vor der Gründung der Rettungstruppe nur Nichtstun mehr als Käse. Im Grunde mag er jeden Käse gern, aber seine absolute Vorliebe gilt dem '86er Brie. Wenn Samson den Geruch von Käse wahrnimmt, vergißt er in seinem Käseanfall alles um sich herum. Sein Bart verzwirbelt sich, in seinen Augen bilden sich hypnotische, gelbe und grüne Kreise um die Pupillen, und nachdem er das Objekt seiner Begierde langgezogen ausgesprochen hat, bewegt er sich darauf zu. Mal rennt er, mal schwebt er gar durch die Luft, aber wie auch immer er sich bewegt, nichts und niemandem gelingt es, ihn aufzuhalten. Die Unkontrollierbarkeit seiner Käseanfälle bringt nicht nur ihn und andere oft in Gefahr, sie könnte ihn sogar seine Freundschaft zu Geegaw gekostet haben, denn in den Sansibar-Vorfall, in dem sich die beiden im Streit trennten, war auch ein Käsebrot involviert.

Tatsächlich aber gibt es noch etwas, das Samson noch mehr aus der Fassung bringt als Käse, und das ist die in der Episode Liebe ist eine Himmelsmacht gezeigte französische Mäusedame Désirée de Luxe (Désirée D'Allure). Er lernte sie kennen, als er in Paris einer Käsefälscherbande das Handwerk legte. Die beiden verbrachten viel Zeit miteinander, verlobten sich sogar. Aber am Tag der Hochzeit kreuzte Samsons zweite große Liebe seinen Weg in Form eines Käselasters. Statt zu seiner eigenen Hochzeit zu erscheinen, enterte er den Lkw, labte sich am Käse und verschwand für lange aus Désirées Leben. Vergessen konnte er sie aber nie, und wann immer er ihr Parfum riecht, muß er an sie denken und an die Zeit, die er mit ihr verbrachte. Selbst als die Rettungstruppe ihre kriminellen Machenschaften aufdeckt, ändert dies kaum etwas an Samsons Gefühlsleben.

So stark und verwegen Samson ist, so ist er nicht völlig furchtlos. Und er fürchtet sich vor nichts mehr als vor Katzen. Das mag für eine Maus zwar normal sein, bei Samson artet es aber schon zu einer Phobie aus. Kleinen Kätzchen zu begegnen traut er sich vielleicht noch, aber um ausgewachsene Katzen macht er, wann immer es geht, einen großen Bogen, besonders wenn diese in Gruppen auftauchen. Um so erstaunlicher ist es, daß er vor dem wohl fiesesten und gemeinsten Kater der ganzen Stadt, Al Katzone, nicht einmal Respekt hat – nicht nur, weil er ihn schon von seinem ersten Fall mit der späteren Rettungstruppe her kennt, sondern auch oder gar vor allem, weil Katzone die Truhe versenkt hat, in der Samson und Summi wohnten, bevor sie Chip und Chap trafen.

Viele andere Charakterzüge, die Samson ausmachen, treten von Episode zu Episode in Erscheinung. Beispielsweise zeigt sein Schwanz ihm an, wenn ein Blizzard naht, selbst wenn dieser künstlich erzeugt wird. Und seine Freundschaft zu Summi geht so weit, daß er sich selbst für seinen Fliegenfreund zu opfern bereit ist.

Samsons Eltern[Bearbeiten]

Samson ist die einzige Hauptfigur, deren Eltern beide in der Serie zu sehen sind. Sein Vater, Käsekopf Charlie (Cheddarhead Charlie), ist eine Steigerung von Samson selbst. Charlie ist schon überall gewesen, laut Samson sogar auf dem Mount Everest. Er ist ein noch größerer Haudegen als sein Sohn und hat eine starke Aversion gegen Pläne aller Art. Es macht ihm nicht einmal etwas aus, daß er in seinem Übereifer in diverse Fettnäpfchen zu treten pflegt. Um so erstaunlicher ist es, daß Charlie sehr wohl weiß, sich in Gegenwart einer Dame zu benehmen, wie er Trixi gegenüber in seiner einzigen Episode Samsons Vater beweist. Ihm sieht man auch an der Kleidung an, daß er Australier ist, obwohl er wie einst sein Sohn auf einer ständigen Weltreise zu sein scheint. Samson und Charlie haben je einen speziellen, überaus komplizierten Gruß zur Begrüßung und zum Abschied.

Samsons Mutter, Camembert Kate, die gar in zwei Episoden auftritt, behandelt Samson selbst als Retter noch, als wäre er ein kleines Kind. Sie nennt ihn Dreikäsehoch (Cheezer) und hält ihn für unfähig, eigene Entscheidungen zu treffen, indem sie immer wieder ihre eigenen Ideen über die seinen stellt. Er muß sie erst eigenhändig retten, um ihren Respekt zu erlangen.

Episoden[Bearbeiten]

Die einzige Episode, in der Samson nicht vorkommt, ist der erste Teil von Ihr größter Fall, da er im zweiten Teil erstmals in Erscheinung tritt.

Fandom[Bearbeiten]

Samson genießt als einzelner Charakter zwar nicht eine so immense Beliebtheit wie Trixi, aber er hat durchaus seine eigenen Fans, die sich selbst Montyphiles nennen. Es gibt sogar eine World Association of Montyphiles[1].

Summi[Bearbeiten]

Summi die Fliege (orig. Zipper) kam mit [Samson zu den Rittern des Rechts. Entsprechend sind beide besonders dick befreundet.

Trixi[Bearbeiten]

Trixi (englischer Originalname: Gadget) ist eine Hauptfigur der Serie Chip und Chap: Die Ritter des Rechts und Mitglied der Rettungstruppe.

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Trixi ist eine junge weibliche Maus. Ihr einfarbiges, sehr flach anliegendes Fell, das sie mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit von ihrer unbekannten Mutter hat, kann grob als champagnerfarben beschrieben werden; übrigens wird gelegentlich auch die Vermutung geäußert, daß Trixi überhaupt kein Fell hat. Ihre Augen zeigen blaue Regenbogenhäute. Gegenstand so mancher Diskussion ist die Farbe ihrer langen Haare, die vom Schöpfer der Serie Tad Stones in einem Interview als sandblond beschrieben, aus Gründen der Einfachheit bei der Kolorierung in der Serie und daraus resultierend auch in Fanart häufig orange dargestellt wird.

Passend zu ihrer Tätigkeit als Erfinderin trägt Trixi einen lavendelfarbenen Overall, dessen Ärmel sie meistens über die Ellbogen hochgerollt hat, darunter ein weißes Hemd oder T-Shirt, dessen Darstellung in der Serie nicht selten unterlassen wurde, einen violetten Gürtel und eine blaue Schutzbrille, die sie zwar oft auf dem Kopf, aber selten wirklich auf den Augen trägt.

Nur in wenigen Ausnahmefällen sieht man sie in anderer Kleidung. Wenn es im Sommer besonders heiß ist und sie sich weder in einem Fall noch in der Werkstatt befindet, steigt sie gern auf Shorts und ein bauchfreies T-Shirt um. Ob das T-Shirt, das sie unter dem Overall trägt, auch bauchfrei ist, geht aus der Serie nicht hervor. Des weiteren ist sie je nach Anlaß auch in einem einteiligen Badeanzug mit angesetztem Rockteil oder einem vollständigen Aerobic-Outfit im Stil der 80er Jahre zu sehen. Nur ungern trägt sie hingegen Kleider, eher geht sie im Werkstattoverall ins Theater, nur mit einer Blume im Haar als Zierde anstelle der Schutzbrille. Das vermutlich einzige Kleid, das sie besitzt, ist rot, hoch geschlitzt, eng geschnitten, ärmellos und nur als Verkleidung gedacht. Es kommt in Verbindung mit Make-up und hochhackigen Schuhen zweimal zum Einsatz: in Ein Fall für 0-0-Chap, wo Trixi sich obendrein das Fell dunkel tönt, damit Chap sie nicht erkennt, und in Die unfreiwillige Diät. Das Kleid, das sie in Die sanfte Tour trägt, ist Bestandteil einer Verkleidung als Raggedy Ann, zu der passend Chap eine Raggedy-Andy-Aufmachung trägt. Und in Ein Abend in der Oper wird sie zweckentfremdet als Marionette, deren Rolle das Tragen eines Kleides erfordert.

Frühere Skizzen zeigten Trixi in einem blaßvioletten, weiter geschnittenen Overall, mit einer anderen Frisur, roten Sandalen und kleinen Ohrclips, außerdem waren Frisur, Gesichtsform und Körperbau etwas anders.

Charakter und Rolle[Bearbeiten]

Als Samson sie im dritten Teil von Ihr größter Fall erstmals nach langen Jahren wieder besuchen kommt und eigentlich ihren Vater Geegaw Propello treffen will, lebt sie in einem ausgemusterten, schrottreifen Bomber aus dem 2. Weltkrieg, von Fans als B-25 Mitchell identifiziert, am Rande des lokalen Flughafens. Aus der Tatsache, daß sie noch recht klein war, als er sie das letzte Mal sah, läßt sich schließen, daß sie und ihr Vater lange Zeit schon in diesem Flugzeug lebten. Nachdem sie mehr als ein Jahr vor Samsons Ankunft ihren Vater auf nicht näher geklärte Weise verlor, lebt sie völlig allein in dem Flugzeug. Erst als Mitglied der Rettungstruppe findet sie ein neues Zuhause in deren Hauptquartier.

Als Ritter des Rechts kann sie ihren laut eigener Aussage "schrecklich hohen Intelligenzquotienten" und ihre Fähigkeiten als Erfinderin konstruktiv und im Dienst der Rettungstruppe einsetzen, deren technische Ausrüstung bis hin zu den Einsatzfahr- und -flugzeugen komplett ihr Werk ist. Auch wenn ihre Erfindungen für die Rettungstruppe hilfreich sind, so können sie auch gefährlich werden, wenn sie noch neu und wenig getestet sind, denn viele von Trixis Erfindungen sind anfangs nicht unbedingt perfekt. Besonders wenn sie in Verbindung mit einer ihrer Kreationen das Wort "sollte" verwendet, ist Vorsicht angebracht. Dasselbe gilt übrigens für "ohne Probleme" und ähnliche Formulierungen.

Ein Verstand, der so leistungsfähig wie Trixis ist, will permanent in Bewegung gehalten werden. Somit gehen in ihrem Kopf ständig die verschiedensten Sachen gleichzeitig vor. Das führt dazu, daß sie bisweilen Schwierigkeiten hat, sich auf eine Sache zu konzentrieren, und statt dessen beispielsweise mehrere Lösungsansätze für dasselbe Problem gleichzeitig verfolgt. Auch Zerstreutheit kann man ihr ab und zu attestieren. Wenn sie mit technischen Dingen beschäftigt ist, kann sie zum Beispiel eine von Summi gebrachte Ölkanne für ein Trinkgefäß halten. Und wenn sie anfängt, ihre Gedanken in gesprochene Worte zu fassen, resultiert daraus meist ein Wortschwall, den zu verstehen eingestreute Fachbegriffe nicht eben leichter machen.

Aber Trixi ist nicht nur das eigentliche Gehirn, sondern auch das Herz und die Seele der Rettungstruppe. Wenn ein Retter wirklich gern und uneigennützig hilft, wann immer Hilfe gebraucht wird, dann ist sie es. Das Unglück sowohl ihrer Freunde als auch völlig Unbekannter kann Tränen in ihre blauen Augen bringen, und sie ruht nicht, solange nicht alles wieder gut ist. Wenige andere Dinge können ihr sonniges Gemüt trüben, so zum Beispiel die Erinnerung an ihren Vater. Selbst wenn man dies selten sieht, sie kann auch wütend werden, speziell wenn sie erfährt, daß jemandes und besonders ihre eigene Gutmütigkeit ausgenutzt wurde. In Die Ga-Ga-Cola-Sekte bringt ihr Zorn sie dazu, im Alleingang eine kriminelle Muskelmaus und seine ungezählten Ninja-Handlanger zu besiegen, und bei ihrem legendären Wutanfall in Die sanfte Tour ist sie fast schon nicht mehr sie selbst.

Attraktiv wie sie ist, verdreht sie so mancher Figur in der Serie den Kopf. Auch Chip und Chap erwischt es, als sie sie in Ihr größter Fall das erste Mal sehen. Von da an wetteifern sie um die Gunst des hübschesten Mitglieds der Rettungstruppe. Trixis Reaktionen fallen aber höchst unterschiedlich aus. Oft bemerkt sie die Avancen der beiden Streifenhörnchen überhaupt nicht, manchmal errötet sie zumindest, aber in Gefühlsdingen läßt sie sich zumindest in den Serienepisoden nicht in die Karten blicken.

Nur einmal verläßt Trixi die Rettungstruppe, und das geschieht in Die Ga-Ga-Cola-Sekte. Nachdem mehrere ihrer neuesten Erfindungen die Retter in Gefahr bringen, vermutet sie, daß sie als Erfinderin nichts mehr taugt und somit für die Rettungstruppe nutzlos ist. Ihre Rückkehr geschieht auf beispiellos spektakuläre Weise im Rahmen des Showdowns der Episode.

Übrigens basiert ihr voller Name Trixi Propello auf der berechtigten Annahme, daß sie den Nachnamen ihres Vaters trägt. In der Serie kommt dieser Name jedoch an keiner Stelle vor, weder im englischen Originalton, wo sie Gadget Hackwrench heißen würde, noch in der deutschen Übersetzung.

Episoden[Bearbeiten]

Trixi ist in fast allen Episoden der Serie Chip und Chap: Die Ritter des Rechts zu sehen. In den ersten beiden Teilen des Pilot-Fünfteilers Ihr größter Fall fehlt sie, weil sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht zum Team gehörte.

Fandom[Bearbeiten]

Auch wenn der Disney-Konzern dies offenbar noch nicht erkannt hat, kann man doch mit Recht und Fug sagen, daß Trixi das eigentliche Zugpferd der Serie ist. Von den fünf Rettern ist sie mit Abstand am beliebtesten bei den Fans, natürlich zumeist bei den männlichen. Sie hat häufig eine tragende Rolle in Fanfiction, in der es nicht selten um ihre nebulöse Vergangenheit geht. Und von allen Charakteren der Serie wurde und wird sie bei weitem am häufigsten von Fan-Künstlern gezeichnet. Es gibt sogar ganze Websites, die primär oder ausschließlich ihr gewidmet sind. Selbst der internationale Webring, in dem etliche Fansites zusammengefaßt sind, heißt nach ihr Gadget Hackwrench Webring.

In Online-Communities wie dem Acorn Café und der Newsgroup alt.fan.disney.afternoon ist sie Gegenstand so mancher, oft auch wiederkehrender Diskussion. Ein delikates Thema, das 1997 und 1998 zu zwei Flamewars führte, ist, wer der männlichen Charaktere als Partner für sie in Frage käme, wobei sich dieses Thema oft auf Chip konzentriert. Andere Optionen wären Chap, die Laborratte Fünkchen (im Englischen Sparky) aus Blitz und Fünkchen und ein völliger Verzicht auf eine feste Beziehung. Einige Rangerphiles sind eher der Ansicht, sie solle es lieber für sich entscheiden, und ihre Fans sollen ihr nichts vorschreiben.

Mehr noch als bei jeder anderen Figur, sogar noch öfter als bei Samson, dessen Eltern beide in der Serie vorkommen, erregen Trixis familiäre Verhältnisse das Interesse des Fandom, besonders in Fanfiction. Häufig wird ihre hawaiianische Doppelgängerin Lashinie, deren Ähnlichkeit mit Trixi in der Serie nie erläutert wird, zu einer Verwandten gemacht, gewöhnlich zu ihrer Schwester. Aber auch vollständig neue Charaktere werden manchmal zu ihrer Familie gefügt, von denen der bekannteste ihre Albino-Zwillingsschwester Widget aus John Nowaks Geschichten ist. Hinzu kommen viele Versuche, das Geheimnis hinter dem Verlust ihres Vaters Geegaw oder gar ihrer in der Serie überhaupt nicht erwähnten Mutter zu lüften.

Ihre Begeistung für Trixi läßt die sogenannten Gadgephiles nicht selten tief in die Tasche greifen, falls notwendig. Eine in den frühen 90er Jahren aufgelegte Figur der Erfindermaus, die zu einer Serie von Figuren von vier der fünf Retter mit Textilkörper und Kunststoffkopf, -händen und -füßen gehört, ist so gefragt und gleichzeitig selten, daß sie bei eBay gewöhnlich für mittlere dreistellige Dollarbeträge verkauft wird. Diese im Fandom als Gadget Plushie bezeichnete Figur ist auch der Hauptgrund, warum das vollständige Set kaum unter $500 zu bekommen ist, denn die Figuren von Chip, Chap und Samson werden einzeln nicht annähernd so hoch gehandelt.