Pluto und der Armadillo

Aus Duckipedia
(Weitergeleitet von Pluto and the Armadillo)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Pluto und der Armadillo
Pluto and the Armadillo
Armadilloeins.png
© Disney • Quelle: fandom
Uraufführung: 19. Februar 1943
Titelheld: Micky Maus
Regie: Clyde Geronimi
Animation: Charles Conner, Al Dempster, Norman Ferguson etc.
Drehbuch: -
Produktion: Walt Disney
Musik: Paul Smith
Länge: 7:03 Minuten

Der Cartoon Pluto und der Armadillo (im Original Pluto and the Armadillo) kam am 19. Februar 1943 in den USA in die Kinos. Micky besucht gemeinsam mit Pluto Brasilien. Im Dschungel freundet sich Pluto mit einem Armadillo an.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Micky, Pluto und der Armadillo (© Disney)

Der Cartoon beginnt mit dem Erzähler, der dem Zuschauer in den brasilianischen Dschungel mitnimmt. Dort ist der Armadillo zuhause. Der Erzähler erklärt, dass der Armadillo gut unter der Erde graben kann und sich bei Gefahr zu einer Kugel zusammenrollt. Dies macht der Armadillo im Bild vor. Dann stellt der Erzähler als nächstes den amerikanischen Touristen vor. Damit ist Micky gemeint, der gerade mit Pluto aus dem Flugzeug aussteigt. Sie haben in Belem gehalten, wo sie für fünfzehn Minuten eine Rast machen dürfen. Für Pluto hat Micky einen Ball zum Spielen mitgebracht, den er in den Dschungel wirft, damit Pluto ihn wieder holt. Der Ball hat die gleiche Größe und Farbe wie der Armadillo im eingerollten Zustand. Als Pluto in den Dschungel kommt, um seinen Ball zu holen, stößt er auf den Armadillo, der sich eingerollt hat. Als Mickys Haustier sich sein vermeintliches Spielzeug schnappen will, weicht dieses aus. Dann vergräbt es sich auch noch, kommt aus der Erde hervor und hüpft mehrere Male unter Pluto durch, wobei es ihn trifft. Pluto versteht die Welt nicht mehr. Als der Armadillo mit dem richtigen Ball aus den Gebüschen rollt, ist Pluto noch verwirrter. Er inspiziert genau die beiden Kugeln. Hin und wieder zeigt sich der Armadillo. Weil er versucht zu fliehen, will Pluto beide Kugeln festhalten. Doch der Armadillo macht seine Spielchen mit Pluto. Er entkommt und rollt Pluto davon.

Weil er sich sicher fühlt, kommt der Armadillo aus seiner Kugel. Der verärgert Pluto stellt sich schnell vor ihn, um den brasilianischen Tier den Weg zu versperren. Er schnüffelt ganz genau an dem Tier und der Armadillo schnüffelt zurück. Da der Armadillo freundlich gesinnt ist, entspannt sich Pluto. Das brasilianische Tier blinzelt und zwinkert Pluto zu, was diesen ganz glücklich macht. Als der Armadillo weitergehen will, hält Pluto diesen am Schwanz fest, um sich das genauer anzusehen. Der Armadillo bleibt ganz entspannt. Er zieht den Schwanz ein, zwinkert Pluto zu und geht weiter seines Wegs. Pluto ist zum Spielen aufgelegt. Gemeinsam buddeln sie sich durch die Erde. Als Pluto gegen Blumenwurzeln knallt und daraufhin einen lustigen Kopfschmuck trägt, amüsiert sich der Armadillo sehr. Pluto gefällt das gar nicht. Wütend jagt er dem Tier hinterher. Doch der Armadillo ist schneller. Er rollt sich zu einer Kugel und versteckt sich in einer Höhle. Davor liegt Plutos Ball. Als Mickys Haustier ankommt, hält er diesen für den eingerollten Armadillo. Er packt sich den Ball, schüttelt diesen mehrmals hin und her, bis der Ball platzt. Erschrocken blickt Pluto auf die Fetzen. Er denkt, dass er den Armadillo umgebracht hat, weshalb er bitterlich zu weinen anfängt. Der Armadillo schaut fröhlich aus seinem Versteck hervor, zieht aber die Mundwinkel nach unten, als er Pluto weinen sieht. Das brasilianische Tier kommt aus seinem Versteckt hervor und geht zu Pluto. Der Armadillo schleckt Pluto ab, um ihn zu trösten. Da erkennt Pluto, dass er den Ball zerstört hat und nicht den Armadillo. Sogleich verstehen sich die beiden wieder prächtig. Sie tanzen umher, wobei sich sogar Plut dabei zu einer Kugel zusammenrollt.

Derweil will das Flugzeug wieder starten, weshalb es die Passagiere zum Einstieg bittet. Micky sucht verzweifelt nach Pluto, den er ruft. Diesen trifft er im Dschungel an. Sogleich schnappt sich Micky Pluto und den eingerollten Armadillo, den er für Plutos Ball hält. Er rennt zum Flugzeug. Gerade so schaffen sie es noch hinein, als das Flugzeug bereits abhebt. In der Kabine sitzt Micky erschöpft mit der Kugel in der Hand in seiner Kabine. Da schaut der Armadillo aus seiner Kugel. Micky erschrickt sich erst und schaut verwundert auf das Tier. Pluto hingegen freut sich und schleckt seinen neuen Spielkameraden ab. Das Flugzeug fliegt in den Sonnenuntergang.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Originalsprecher Deutsche Sprecher
Micky Maus Walt Disney Mario von Jascheroff
Pluto Pinto Colvig -
Erzähler Fred Shields -

Trivia[Bearbeiten]

  • Dieser Cartoon ist auf der DVD-Sammlung Walt Disney Kostbarkeiten: Plutos einzigartiges Hundeleben 1 zu finden.
  • Ein alternativer deutscher Titel des Cartoons lautet "Pluto und das Gürteltier".
  • In diesem Cartoon sieht man Micky zum letzten Mal in seinen typischen roten Shorts mit den weißen Knöpfen, bei dem er kein Hemd trägt.
  • Die Inspiration zum Cartoon kam den Disney-Zeichner bei ihrer Goodwill-Reise nach Lateinamerika. Ursprünglich sollte der Cartoon in Saludos Amigos miteingebunden werden in Verbindung mit Live-Aufnahmen aus einem brasilianischen Zoo. Bleistiftzeichnungen dazu sind in einer Dokumentation zu sehen, die sich um die Goodwill-Reise dreht.

Weblinks[Bearbeiten]