Bill Farmer

Aus Duckipedia
Version vom 9. August 2022, 13:38 Uhr von DavidB (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bill Farmer (* November 1952) ist ein US-amerikanischer Synchronsprecher und Comedian.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Bill Farmer wuchs in Pratt in Kansas auf und war schon als Kind von Cartoons fasziniert. Insbesondere hat es ihm Goofy mit seiner Tollpatschigkeit angetan. Er träumte bereits im Kindesalter davon seine Lieblingsfigur zu synchronisieren.

Im Alter von 15 Jahren übernahm er seinen Job und dieser hatte etwas mit Stimmen zu tun. Hier machte er die Stimmen von Westernhelden wie z.B. John Wayne oder Walter Brennan nach. Manchmal erlaubte er sich mit seinen Freunden einen Scherz am Drive-In orderte das Essen in der Stimme eines Hollywoodstars wie John Wayne. Auf dem College arbeitete für Funk und Fernsehen. Irgendwann wechselte er in zur Stand-Up-Comedy und trat mehrmals bei der Comedy Corner in Dallas auf. Hier arbeitete er auch von 1982 bis 1986.

Wenig später zog er von Dallas nach Kalifornien um. Dies tat er auf anraten seines Agenten und nach 4 Monaten wurde er gefragt ob er nicht die Synchronisation von einigen Disney-Figuren wie Goofy übernehmen wolle.

Er willigte ein und begann damit die alten Goofy-Cartoons zu studieren. Besonders Goofys Lachen und Goofys berühmtes Gawrsh wurden von ihm immer wieder trainiert. Bill Farmer erster Auftritt als Goofy, Pluto und Rudi Ross war in dem TV-Special Disney's DTV 'Doggone' Valentine aus dem Jahre 1987. Hier arbeitete er unter anderen mit Tony Anselmo (Donald Duck), Wayne Allwine (Micky Maus) und Russi Taylor (Minni Maus) zusammen.

In dem Blockbuster RoboCop aus dem gleichen Jahr, hatte er einen Gastauftritt in der Rolle von Justin Ballard-Watkins. Des Weiteren kümmerte sich Bill Farmer um einige zusätzliche Stimmen für die TV-Serie Mighty Mouse, The New Adventures. 1989 übernahm er wieder die Stimme von Goofy in dem Lehrfilm Goofy About Health. Ab diesem Zeitpunkt war klar das Bill Farmer die feste Stimme von Goofy ist.

1990 folgten unter anderem die Synchronisation von Disney Sing Along Songs: Disneyland Fun – It's a Small World und der Der Prinz und der Bettelknabe. 1991 lieh er einigen zusätzlichen Figuren von Die Schöne und das Biest seine Stimme.

Ab 1992 synchronisierte er die amerikanische Stimme von Goofy in der TV-Serie Goofy und Max.

1993 synchronisierte Bill Farmer sein erstes Computerspiel den LucasArts Klassiker Sam and Max Hit the Road. Hier übernahm er die Hauptrolle von Sam und einige bedeutende Nebenrollen.

1994 synchronisierte er neben vielen anderen Stars das Computerspiel Quest for Glory IV: Shadows of Darkness von Sierra. Wenig später folgte darauf das etwas weniger bekannte Computerspiel Full Throttle von LucasArts.

1995 synchronisierte er den Film Der Goofy Film und Runaway Brain. Außerdem vertonte er einige zusätzliche Stimme für Toy Story, The Spirit of Mickey und viele weitere Disneyproduktionen.

Zu seinen bekannteren Computerspielaufnahmen gehören unter anderen auf die Vertonung der Kingdom Hearts-Reihe, Command & Conquer: Generals, Tales of Symphonia und Baldur's Gate.

Seit dem 1999 ist Bill Farmers Stimme in sämtlichen Episoden der Reihe Neue Micky Maus Geschichten in den Rollen von Goofy, Pluto und Rudi Ross zu erleben. Nach dem Ende der Reihe setzte er seine Tätigkeit in der TV-Reihe Mickys Clubhaus fort.

Im Jahr 2007 war er in den Cartoonsspecials How to Hook Up Your Home Theater und Mickey's Treat zu erleben.

Im Jahr 2008 war seine Stimme in dem Kurzfilm Animated American zu erleben.

Sein Mentor war Daws Butler der viele Hannah-Barbara Cartoons synchronisierte.

2009 wurde Farmer zur Disney Legend ernannt.

Weblinks[Bearbeiten]