Die Superparty

Aus Duckipedia
Version vom 29. März 2021, 17:52 Uhr von Duckman (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Die Superparty
The Whoopee Party
[[Bild:|200px]]
© Disney • Quelle: ???
Uraufführung: 16. September 1932
Titelheld: Micky Maus
Regie: Wilfred Jackson
Animation: ???
Drehbuch:
Produktion: Walt Disney
Musik: Frank Churchill
Länge: 6:49 Minuten


Der Cartoon Die Superparty (im Original The Whoopee Party) kam am 16. September 1932 in den USA in die Kinos. Micky und seine Freunde schmeißen darin eine riesige Party mit vielen Gästen.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Irgendwo in einem großen Haus feiern Micky und seine Freunde eine große Party. Viele Tiere sind gekommen und tanzen eifrig umher. Minnie und Klarabella liefern die musikalische Unterhaltung. In der Küche bereiten Micky, Goofy und Rudi Ross das Essen zu. Es gibt geschnittenes Brot, belegte Sandwiches sowie Kuchen. Als Minnie ihr Solo beendet hat, kommen die drei Jungs mit dem Essen herein. Zu Beginn ist der Tisch mit den Speisen darauf noch von einem Tuch verdeckt. Micky trompet, sodass die Aufmerksamkeit der Besucher auf das Essen gelenkt wird. Rudi setzt zum Trommelwirbel an. Goofy, der unter dem Tisch kniet, zieht mittels einer Schnurvorrichtung das Tuch hoch und enthüllt den Gabentisch. Sogleich stürzen sich die Gäste darauf bis nichts mehr übrig ist. Dann essen und feiern alle gemeinsam. Sie musizieren und tanzen, wie es ihnen gerade gefällt. Selbst die Gegenstände des Hauses sowie etliche andere Sachen lassen sich von der Musik mitreißen und tanzen dazu. Einmal rollt Goofy mittels eines Luftrüssels einen Handschuh auf, um Klarabella einen Streich zu spielen. Als Goofy in das Ding bläst, rollt sich der Luftrüssel auf und kitzelt Klarabella am Rücken, sodass diese aufschrickt. Sie zahlt es Goofy heim, indem sie einen Boxhandschuh mit einem Hufeisen darin auf einen Luftrüssel aufrollt und diesen dann Goofy ins Gesicht pustet. Da kommt auf einmal ein Polizeiwagen, der voller Polizisten ist, mit Sirene angefahren. Die Polizisten stürmen sogleich das Haus. Doch anders als erwartet, feiern sie kräftig bei der Party mit. Micky und Minnie tanzen auf einem Tisch herum bis dieser zusammenkracht. Fröhlich schauen sie aus den Trümmern hervor.

Rassismus-Kritik[Bearbeiten]

In einer Szene ist zu sehen, wie vier Streichhölzer beim Tanzen sich nahe kommen und dabei selbst anzünden. Zurück bleiben vier stereotype Gesichter von schwarzen Personen. Zugleich sagen diese Vier danach noch das Wort "Mammy". Dies spielt auf die Rolle des Schauspielers Al Johnson im ersten Tonfilm "Der Jazzsänger" an.[1] Darin färbt sich der Darsteller das Gesicht ebenso stereotyp an und trägt das Lied "Mammy" vor. Diese Praxis, wenn sich weiße Menschen wie schwarze schminken, wird als Blackfacing bezeichnet und gilt als rassistisch.[2]

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]