Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Duckipedia Diskussion:Hauptseite

Aus Duckipedia
Version vom 3. September 2020, 21:03 Uhr von Sonic (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fragen? Besuche unsere Hilfeseite!


Für Beiträge von 2005 bis 2009 siehe Diskussion:Hauptseite/Archiv.


Wichtiger Hinweis: Die Artikel, Zitate und Bilder des Monats werden regelmäßig auf den entsprechenden Diskussionsseiten gewählt. Jeder kann sich daran beteiligen und damit an der Gestaltung der Hauptseite mitwirken!
Siehe hier für den Artikel des Monats
Siehe hier für das Bild des Monats
Siehe hier für das Zitat des Monats



Schön, dass die Seite nun entsperrt ist :-)! Was haltet ihr davon, nun wieder Artikel des Monats zu wählen? Außerdem würde ich Zitat und Bild des Monats in eine Vorlage auslagern. LG D.U.C.K. (Diskussion) 11:30, 5. Aug. 2020 (CEST)

Können wir gerne so machen --McDuck (Diskussion) 21:29, 5. Aug. 2020 (CEST)

So, der AdM ist fertig. Ich habe aber gerade gemerkt, dass das Dumbo-Video in Deutschland (in Österreich vielleicht nicht?) gesperrt ist… Naja, der Monat ist ja schon fast wieder rum :-) D.U.C.K. (Diskussion) 11:38, 17. Aug. 2020 (CEST)

Oje, das hab ich natürlich nicht gewusst :-(. Ich kann's auf Youtube normal anschauen. Na ja, nächsten Monat gibt's ein Bild von Barks, da kann nichts mehr passieren ;-) --McDuck (Diskussion) 11:49, 17. Aug. 2020 (CEST)
Na ja, „shit happens“, des kann ja mal passieren ;-). Übrigens großes Lob an McDuck für die Umgestaltung der Hauptseite! Die gefällt mir (mit den neuen Vorlagen/AdM, BdM (= „Bild des Monats“, nicht „Bund deutscher Milchviehhalter“ ;-)) echt sehr sehr gut ;-) Und es freut mich; dass hier so viel „abgeht“, ganz im Gegensatz zu der Zeit, als ich hier noch aktiver war (wobei, war irgendwie auch eine „geile“ Zeit (und jetzt nicht im sexueller Sinne ;-), es ist ja auch die Frage bei den Donaldisten, ob Donald Sex mit Fräulein von Schwan hatte (wie hieß noch gleich der zugehörige Barks-Comic?)), hier alles zu managen ;-)) Von daher hätte ich auch noch einen Vorschlag („Überraschung“ ;-)), den ich hier bald unterbreiten werde. Und ich finde es richtig super, dass es wieder den „Artikel des Monats“ gibt (*freu* *in Nostalgie schwelg*), ich wollte eh dafür werben, den wiedereinzuführen. Ich wäre ja auch dafür, einen „Comic des Monats“ einzuführen (vielleicht auch abwechselnd mit dem „Artikel des Monats“?; der dann vielleicht evtl. auch zu den aktuellen weltbewegenden Themen passt ;-). Gnaueres werde ich aber noch mit McDuck, D.U.C.K., Donald Duck34, Thomas von Tough und Sonic, kurzum euch allen, besprechen. Ratet daher auch gerne mal, was daher mein Favorit (mit etwas Augenzwinkern, ohne sich über die aktuelle Situation lustig zu machen), für den „Comic des Monats“ wäre... --Mfg Phantomias1234 (Diskussion) 14:45, 17. Aug. 2020 (CEST)
Der Barks-Comic heißt Gute Geldanlage--Sonic (Diskussion) 15:20, 17. Aug. 2020 (CEST)
Danke für die Info ;-). Vielleicht errät ja auch noch jemand den anderen... (Ist eigentlich ein nicht so lustiges Thema bzw. das, das alles bestimmt zurzeit 🤔). --Phantomias1234 (Diskussion) 22:24, 17. Aug. 2020 (CEST)
Meinst du vielleicht Die vielen Gesichter der Gundel Gaukeley? Das Corona-Virus und der Zaubertrank von Gundel haben ja gemeinsam, dass man sich mit einer Maske schützen kann. Außerdem ist Dagobert im zweiten Teil der Geschichte wie in Quarantäne😅.--Sonic (Diskussion) 11:00, 18. Aug. 2020 (CEST)
Vielleicht auch Nordische Nächte oder Die falsche Flasche / Serum to Codfish Cove (?), wobei ich grad die letztere im Moment sehr passend finde. Nächsten Monat haben wir ja ein Barks-Jubiläum, da ist es ja vielleicht nett, einen dieser Comics zum „Comic des Monats“ zu küren. Sex ist ja ein großes Tabuthema bei Disney, wobei Barks in den 40ern/50ern auch da einiges überschritten hat und den Hints for Writing on Dell Comics quasi „mitprovoziert“ hat, der ihm dann Ende der 50er und in den 60ern das Leben schwer machte. Besonders Dangerous Disguise war ja ein kleiner Skandal mitten im McCarthyismus und der Etablierung der Comics Code Authority. Bin ich froh, dass du das mit dem „geil“ nicht im sexuellen Sinn gemeint hast, sonst wär ich ja Schuld dran, dass du deine tägliche „Befriedigung“ nicht mehr kriegst *grins* --McDuck (Diskussion) 11:05, 18. Aug. 2020 (CEST)
@Sonic: Schön, dass ich deine Fantasie „angestachelt“ habe ;-). Die vielen Gesichter der Gundel Gaukeley hatte ich nicht im Sinn, aber... wow... soziale Distanz/Quarantäne, das mit den Masken, würde passen (du scheinst ja wohl auch ein Carl BarksǀBarks-Kenner zu sein, ich bin ja großer Barks-Fan (ist mein Lienblingszeichner), hab auch viele alte DDSHs mit den Geschichten von Barks, fast alle Entenhausen-Editionen, viele Die besten Geschichten mit Donald Duck – Klassik-AlbumǀDD-Klassik-Alben... Ich sammle ja eigentlich alle Ehapa-Disney-Publikationen (seit 2013 fast ohne Lücke), und habe vieles von der ECC (eig. alles außer CBC, DRC, DRL, also alle Ziegelsteinbände, Hall of Fame, Die besten Geschichten von..., Disneys Heimliche Helden, Disney Anthologien-Reihe, Disney Hommage-Reihe)). Ähem... zum Thema... Eigentlich meinte ich tatsächlich Nordische Nächte, Glückwunsch McDuck! Ich würde den Comic tatsächlich gerne als ersten „Comic des Monats“ nehmen (ohne hier einen auf Trump machen zu wollen, den nächsten CdM können wir dann ja gemeinsam wählen...), vielleicht noch mit dem Hinweis versehen, dass sich die Duckipedia damit mit den Corona(Todes-)Opfern (Opfer gibt's ja auch durch Jobverlust, Kurzarbeit, Bildungslücken durch Schulschließungen bei Schulkindern (für die Zukunft sehr schlecht), Ausfall für die Tourismusbranche etc.) und den „Corona-Helden“ (Ärzte, Krankenpleger, Altenpleger, Supermarktmitarbeiter, Lebensmittelbranche, freiwillige Helfer etc.) solidarisieren möchte. Mir schwebt der „CdM“ in etwa so vor, dass auf der Hauptseite ein Panel des Comics mit Überschrift und Link auf den Haupt-Comic-Artikel auf Duckipedia gestellt wird, vielleicht noch mit Zusammenfassung bzw. „weiterlesen...“ und Erläuterung, warum er gewählt wurde (kann auch entfallen). Man könnte dann auch jeden Monat einen Comic des Monats wählen. Ich werde den Vorschlag noch auf die Admin/Diskussionsseite stellen bzw. Thomas und DonaldDuck34 separat fragen, wenn hier alle einverstanden wären. Zum Thema Sex: Die „Befriedigung“ (bzw. harte Arbeit) würde/werde ich auch so bekommen (müssen) (auch ohne dich ;-)), ich hab noch viel vor, u. a. Fachliteratur bei Zeichnern/Autoren ergänzen, Die besten Geschichten von Donald Duck – Sonderedition und MM Reprint Kassetten erstellen (die Artikel bitte nicht anlegen, die möchte ich gerne anlegen! ;-)), alte Artikel ergänzen/aktualisieren, Infos aus alten DDSHs einfügen, Infos aus Fachliteratur über Walt Disney bzw. die Walt Disney Company einfügen, Infos aus Comic-Fachliteratur von Fabian Gross und Wolfgang J. Fuchs einfügen und und und...) @McDuck: Ja, auch in Helden und Haie war's ja mit den Brüsten von Daisy, die retuschiert werden mussten... Hast du eigentlich Comics – Anatomie eines Massenmediums, wenn du das so genau weißt, oder etwa Sex im Comic von Andreas C. Knigge? Ich hab ja Comics – Anatomie eines Massenmediums in Erstauflage von 1971 mit dem falschen „Barx“ (aber noch kaum gelesen). Die Behauptung der Donaldisten mit Fräulein von Schwan halt ich doch für reichlich abstrus/abwegig. Und was für ein „Barks-Jubiläum“ ist das, der 20. Todestag vermute ich mal? --Es grüßt Phantomias1234 (Diskussion) 23:25, 18. Aug. 2020 (CEST) 23:23, 18. Aug. 2020 (CEST)
@Phantomias1234 Ja, Barks ist auch mein Lieblingskünstler. Und hab seit diesem Jahr auch endlich alle Comics von ihm. Von der ECC sammle ich schon seit Jahren eigentlich nix mehr, ab und an kauf ich mal ein TGDD und das wars. --Sonic (Diskussion) 12:13, 19. Aug. 2020 (CEST)
Jaja, wir Barksianer ;-). Ich meinte natürlich den 20. Todestag am 25. August (trifft sich also gut, im September daran zu gedenken) und wollte Milchviehhalter und Zoobesucher (also BdM und ZdM) ganz auf Barks trimmen. @Phantomias1234: Ein bisschen was dazu steht auch bei Andrae (wie überhaupt fast alles Erwähnenswertes zu Barks), da hab ich auch noch ziemlich viel vor zu ergänzen, wenn ich mal mit meiner ewigen langen Scarpa-Liste fertig bin. Auch den Scarpa-Artikel möchte ich noch grundsätzlich überarbeiten, er ist ja nach Barks und Gottfredson der vermutlich wichtigste/einflussreichste Autor/Zeichner von Disney-Comics und verdient viel mehr! Wie das so mit den Donaldisten ist, sind etliche Thesen etwas kurios und das mit dem Sex mit Fräulein Schwan glaub ich auch nicht (der hat auch Western damals nicht gestört, im Gegensatz zu viel eindeutigeren Passagen etwa in Wiedersehn mit Klondike oder eben die Verführung in Dangerous Disguise). Vielleicht sollten wir generell noch einen Artikel über Zensur und die Comics Code Authority schreiben, was meint ihr?
@Sonic: Ich wollte dich eh noch fragen, was du von Barks kennst. Wenn du mal einen Artikel zu einer Geschichte erstellen willst, würd ich mich freuen, das erspart mir auch 'nen Haufen Arbeit ;-)
Vielleicht verschieben wir diese ganze Diskussion auf eine von unseren Diskussionsseiten, bevor irgendwer sonst hier hereinschnuppert und sich drüber wundert --McDuck (Diskussion) 14:05, 19. Aug. 2020 (CEST)
IP-Beitrag bitte annehmen (Neeeeein, das war ich nicht). Übrigens gibt es natürlich auch noch andere Autoren, die das gerne machen (Don Rosa: Donald packt Kondome ein, als er sich auf die Schifffahrt alleine mit Daisy vorbereitet (Segelpartie mit Hindernissen) und über die Gefangene am White Agony Creek brauchen wir gar nicht zu reden. Dass wir alle Barks mögen ist eigentlich kein Wunder und daher verabschiede ich mich, denn LTB Classic Edition 8 war heute schon im Zeitungsladen und so unfassbar es auch keinen mag, ich kenne Klondike und so nicht und habe definitiv nicht vor, dass es so bleibt, daher tschüss!! 🤗🤗🤗🤗 D.U.C.K. (Diskussion) 16:47, 19. Aug. 2020 (CEST)
@McDuck Ich wohl eher Barksianer-Fuchsianer😅. Ohne Fuchs isses nur halb so schön. Also eigentlich kenn ich alle die er selbst gezeichnet hat. Im Moment fehlt mir leider die Zeit für neue Artikel, wollte auch mal zu paar neuen Videospielen was schreiben. @ D.U.C.K Das mit den Kondomen hatte ich gar nicht in Erinnerung 😂. Es scheint aber auch Übersetzungen zu geben die das Ausgelassen haben [[1]].In der Hall of Fame stehts jedenfalls noch drin.--Sonic (Diskussion) 20:29, 19. Aug. 2020 (CEST)
Witzig, in der DRC ist es auch nicht drinnen. Ich bin natürlich auch Fuchsianer, das war mitgemeint. Ich hab ja auch einige Fuchs-Lieblingszitate, die ich im Alltag gern um mich werfe und meinen zwei Meter-Wandbehang (siehe irgendwo oben auf meiner Diskussionsseite). Aber, ähm, was ich sagen wollte, Barks alleine hat auch was drauf. Z. B. das hier aus Die letzten Wilden: „That Captain Gadabout is a two-bit fraud! A pernicious prevaricator! A prince of hokum, and high hipster of hogwash!“ Ich weiß nicht, wie gut dein Englisch ist, aber das ist schon ziemlich „geil“. Und die Zwergindianer find ich im Original und im richtigen Versmaß besser als bei Fuchs: „By whom was this token taken? By whose hands these written scratches? Did the sun from high above you sell you all these lands and waters? Did the winds that bend the pine trees? Me no believe that such a token would be honored by the fishes, by the creatures of the forest, by the birds we call our brothers. None could sign away these woodlands, none could have the right or reason, but the chiefs of all the brothers in a powwow with the seasons!“ Grüße McDuck (Diskussion) 21:54, 19. Aug. 2020 (CEST)
Werd' nicht poetisch, Ede, die Pinke kommt. 😅 Ja klar, Barks Texte sind auch „geil“. Die ein oder andere Barks-Geschichte hab ich auch im Original gelesen. In Englisch bin ich recht sicher unterwegs und dank Comics und Videospiele, die nicht lokalisiert wurden, auch noch besser geworden.--Sonic (Diskussion) 18:27, 21. Aug. 2020 (CEST)
@McDuck Ich wohl eher Barksianer-Fuchsianer😅. Ohne Fuchs isses nur halb so schön. Also eigentlich kenn ich alle die er selbst gezeichnet hat. Im Moment fehlt mir leider die Zeit für neue Artikel, wollte auch mal zu paar neuen Videospielen was schreiben. @ D.U.C.K Das mit den Kondomen hatte ich gar nicht in Erinnerung 😂. Es scheint aber auch Übersetzungen zu geben die das Ausgelassen haben [[2]].In der Hall of Fame stehts jedenfalls noch drin.--Sonic (Diskussion) 20:29, 19. Aug. 2020 (CEST)
@McDuck: Reden wir erst mal hier weiter und löschen das Obige am besten am Montag/Dienstag oder so ;-) Ähem... also... wo fange ich an? McDuck, könntest du vielleicht den Artikel Nordische Nächte und Die vielen Gesichter der Gundel Gaukeley anlegen, wenn es dir nicht zu viel wird? Könnten wir dann beide ja gleich als „Comic des Monats“ nehmen, nur mal so als Vorschlag, weil Die vielen Gesichter der Gundel Gaukeley eben auch toll ist ;-) Ich hab grad mal wieder recht wenig Zeit und werde daher erst einmal das dringend Notwendige machen. Wir können den ersten CdM ja auch auf Oktober verschieben, falls es dir zu viel wird (da ist ja (leider auch noch Corona). Ich werde in Bälde noch andere Barks-Artikel anlegen ;-) Aber das mit dem Todestag von Carl Barks hab ich ja richtig erraten ;-). Zum Thema Zensur: Wenn du den Artikel anlegen wolltest/würdest, würe ich mich sehr freuen. Du liest ja net nur gerne Sachen von mir, sondern ich auch sehr gerne von dir ;-) Ich könnte den Artikel dann ggf. noch ergänzen. Mich hat damals im DDSH der Artikel mit der Stromstärke/Stromart in Entenhausen genervt, als ob das wichtig wäre, ob in Entenhausen Gleichtstrom, Wechselstrom oder beides vorherrscht... Damals hat sich ja dann auch Leserbrief-Legende Kurt Strohmaier (der sich wie ich hier auch immer die Finger wundtippt ;-)), ein Doktor (Dr.-Titel) , Diplom-Ingenieur und Physik-Lehrer, in die Diskussion mit den Donaldisten verwickelt... Auch das mit den „Fehlmannschen Kapseln“ (Zähne treten bei Wut aus den Kapseln herum) oder dass die Hüte/Mützen der Entenhausener gut getarnte Lebewesen seien, ist nun wirklich Quatsch... Es handelt sich hierbei um Stilelemente des Autors ;-) Da sind die Artikel von Karsten Bracker [3] [4] [5] bzw. das mit dem Entenhausener Münster im DDSH schon etwas besser bzw. comicwissenschaftlicher... Vielleicht kauf ich mir mal noch mehr ‚‘Der Donaldiste‘‘, um mehr über die Donaldisten zu erfahren… Und danke für die Korrekturen deinerseits!
@D.U.C.K.: Was, du kennst Wiedersehn mit Klondike nicht? Nee, Spaß, ich kenn die Geschichte auch „erst“ seit 2015 in Die tollsten Geschichten von Donald Duck – Die Jubiläumsalben 1 ;-). Dann viel Spaß beim Lesen ;-) Wobei ich das Format der LTB Classic Editions echt irgendwie doof finde (zu klein) und außerdem auch etwas fragwürdig für langjährige Sammler, da Barks in den letzten Jahren ja quasi dauerverwertet wurde ;-) (aber für dich als Einsteiger ist sie sicher super. Auch zu einem kleinen Preis. Das tut dem Geldbeutel doch deutlich weniger weh als die Entenhausen- Edition oder die Carl Barks Collection oder etwa die Barks-DonaldDuck-etc.-Bände ;-)) Und zu Rosa: Wusste ich auch nicht, ich hab zwear alle Don-Rosa-Disney-Comics, aber noch nicht alle durchgelesen (aber die meisten schon ;-)) Auch Die Gefangene am White Agony Creek hab ich schon gelesen, das war mir aber nicht aufgefallen...
@Sonic (und teils auch McDuck:): Herzlichen Glückwunsch! (dass du alle Comics von Barks hast) Ich bin ja Vollblut und Fast-Alles-Sammler und sollte mich daher mit allem auskennen... sagen wir mal so, mit dem meisten kenn' ich mich auch aus, mit der Disney-Geschichte recht gut, mit den Disney-Trickfilmen in der Handlung nicht ganz so, das hole ich noch nach... Ich kann aber selbsverfreilich nicht alle Comics lesen, die ich hab, und die Liste mit meinen ungelesenen Heften/Büchern ist ganz schön lang... Ich müsste so ca. 1300–1400 Comicbücher-/hefte und über 1300 Disney-Geschichten besitzen. Ich finde die Fuchs-Übersetzungen meist echt mega und mag Barks wohl auch deshalb so (weil sie immer so toll formuliert und auch Klassiker-Zitate einbringt (das beim [ Feuerteufel] z.&B. („Walle, walle...“ oder der Rütlischwur („Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern, in keiner Not uns waschen und Gefahr.“ („Jetzt und…“ „immerdar“)

Allerdings setzt ich mich auch teils kritisch mit dem Werk von Fuchs auseinander, so gibt es etliche Verfälschungen des Originals. Und heutzutage, sorry das ich das sagen muss, würde das, was Dr. Erika Fuchs gemacht hat, wohl gar nicht mehr gehen (so dermaßen frei zu übersetzen und Entenhausen gar nach Deutschland verlegen (auch wenn vieles unbestritten davon schlichtweg genial ist) (siehe hierzu auch Ernst Horst: Nur keine Sentimentalitäten! Wie Dr. Erika Fuchs Entenhausen nach Deutschland verlegte. und Henner Löffler: [[Wie Enten hausen – Die Ducks von A bis Z‘‘. Ich möchte hier nur an Don Rosa und die Übersetzungen von Peter Daibenzeiher erinnern, die ihm überhaupt nicht gepasst haben, da zu weit vom Original entfernt, und er drohte, dass Disney keine Comics von ihm mehr abdrucken dürfe, wenn die Comics nicht endlich originalgetreu/originalgebunden übersetz würden… Interessant ist die Zweitübersetzung von Der Perlsamen, hier geht nämlich der Gag mit Radium/“radium“/“Radiostation etwas flöten (Gustav: ‘‘Weißt du, was Radium ist, woher das kommt“? – Donald: Na klar, von Radiumstationen (das von radium stations („sure, from radium stations!“ kommt, also von ‚‘Radiumstationen‘‘ (Fuchs I) (wurde ja geändert in (Gustav: „Hast du schon etwas von Radium gehört? Weißt du, was das ist und woher es kommt?“ – Donald: „Na, vom Rundfunk natürlich. Woher denn sonst?“ (Fuchs II) Auch, dass das mit den Türklinken aus Rubinen (Gustav) und Diamanten (Donald) entfällt, find ich nicht gut. Gustav: „Und ich hab’ gerade sechs Radiumstationen verkauft für eine Milliarde.“ Donald: „Eine Milliarde: Soviel haben die Türklinken von meiner Segelyacht gekostet!“ Gustav: „Meine Türklinken sind aus echten Rubinen!“ Donald: „Aber meine sind aus Diamanten, so groß, dass zwei Mann nötig sind, um sie zu bewegen!“ (Fuchs I) – Gustav: „Quatsch! Radium ist ein Metall, kostet tausendmal soviel wie Gold. Ich hab davon für 1 Million.“ (V) Donald: „Was ist schon 1 Milliarde? So viel haben die Türklinken auf meiner Segeljacht gekostet.“ Gustav: „Gib nur nicht so an! Du hast ja gar keine Segeljacht“ Donald: „Dann hast du auch kein Radium. Jetzt fällt es mir ein, was das ist. Davon gibt’s auf der ganzen Welt nur ein paar Gramm.“ Zitat Klaus Bohn: „Erika Fuchs hat ihre frühen Übersetzungen selten so radikal umgearbeitet wie in diesem Fall. Später sind es oft nur noch unmerkliche Veränderungen. Ob es tatsächlich Verbesserungen sind, wie die Übersetzerin meint, muß bezweifelt werden. Zugunsten neuer Dialogführungen fielen auch Preziosen der ersten Schere zum Opfer, Es bleibt nichts anderes übrig, als beide Versionen nebeneinander zu lesen.“[1] Das „V“ kennzeichnet ein meiner Meinung nach klare Verbesserung von Fuchs II. Beim anderen finde ich Fuchs I besser bzw. in den letzten beiden Sprechblasen von S. 1 (Donald und Gustav) die Übersetzung in etwa gleichwertig. Eine klare Verbesserung von Fuchs II ist aber m. E. „Da lachen ja die Hühner!“ in Panel 1, Sprechblase 1 (von Donald). Hast du eigentlich Das Erika Fuchs Buch? Falls nein, es ist sehr empfehlenswert ;-) Ist auch die einzige Biografie über Erika Fuchs (auch wenn sie nicht so ganz zufrieden war damit, allerdings war sie in dem Alter laut Bohn auch schon recht „kapriziös“.. (Wie etwa, als er in einem „Echtsprech-Interview“ im Erika Fuchs Buch ein Foto von Erika Fuchs schießen will (Die Frager: „dürfen wir nochnn foto machen?“ Fuchs: „das, das ist eigentlich das beste, was mir passieren kann“. Die Frager: „ehrlich? Oh wirklich? dürfen wir dann trotzdem?“ Fuchs: „ja… also machen Sie’s. Sie haben doch sicher eins, was… was ganz empfindliches, oder?“ Die Frager: „geht das mit blitzlicht, oder nicht so?“ Fuchs: „das hab ich gern, blitzlicht. Blitzlicht find ich immer erstklassig. Hat große vorteile“ Die Frager: „Bitte recht freundlich“.(‘‘klick‘‘).“[2] Wobei ich auch die Chotjewitz-Fassungen nicht schlecht finde, muss ich sagen... ;-) (Ich hoffe, ich werde jetzt hier nicht verjagt oder gesteinigt ;-)) Noch was: Dass nicht mal bei einem offensichtlichen Fehler wie das mit dem Messer statt Pistole von Kater Karlo in irgend‘nem DDSH (2015/16?) (offensichtlicher (‚Text-)Fehler) nicht korrigiert wurde, um keine bösen Briefe von den Donaldisten zu erhalten, finde ich nicht so gut. Macht man denn das DDSH für den gemeinen Leser oder für eine Riege Auserwählter (Donaldisten)? Zudem finde ich offensichtliche Verfälschungen von Fuchs („Erdbeereis“ statt „Milchshake“ oder „Obsttörtchen mit Schlagsahne“ zum Nachtisch anstatt „Burger“ zum Hauptgang nicht wirklich prickelnd… Lustig hingegen, wie Donald in einem Comic als (Vertretungs-)Sheriff in der Eisdiele sitzt, um sich vor dem Duell gegen „Big Jim“ zu drücken? Er wird dann von Tick, Trick und Track aus der gefährlichen Lage durch einen Trick befreit? „Der [Sheriff] muss ja der reinste Goliath sein!“ – und Big Jim haut ab – wie hieß der Comic noch gleich (weiß ich nicht)? Wobei die Eisdiele von Barks ja so vorgegeben wurde. Schön find‘ ich auch Formulierungen wie: „Da bin ich von den Socken“ oder so… Allgemein die Jugendsprache, die Erika Fuchs ja durch fleißiges Straßenbahnfahren in München aufschnappte... gut auch bei The Not So Ancient Mariner/ Der Fluch des Albatros das letzte Panel: „So weit kommt’s noch, dass die Glückspilze mehr Glück haben als die Pechvögel. Das Original sagt ja was anderes: „Grrr… I could write a poem about that, but I’m sure nobody could stand out to hear it.” Oder auch schön: „Nehmt euch ein Beispiel an den Ameisen! Die fragen auch nicht lange, was es zu tun gibt, sondern die tun eben was!“ oder: „Werd‘ nicht poetisch, Ede, die Pinke kommt!“ (Frage an die Experten: Welche Comics sind das?“ oder auch: „Euer Onkel ist euch wohl nicht gut genug. Ist ja nur Laufbursche einer einer Margarinefabrik. Das zählt ja nicht.“ (Bitte unten beantworten) (Aus einem der ersten Barks-Comics, die ich je las. Hier hat Dr. Erika Fuchs mal wieder ihre künstlerische Freiheit walten lassen, es handelt sich hier im Original um einen „delivery boy in a skunk oil factory‘“, also einer Stinktierölfabrik, also etwas noch Erniedrigerendes als eine Margarinefabrik… Bei “So war mein Leben‘‘ finde ich übrigens die erste Version (noch unter dem Titel „Das ist dein Leben, Donald Duck!“ erschienen) fast besser (v.&bnsp.a. „Wutnickel“ (übrigens ähnliches Wort wie „Der Zornnickel“ von Vicar, einer meiner Lieblingscomics, sehr empfehlenswert! ) als die zweite bzw. man hätte die erste Version mit der zweiten „mischen“ sollen, also Rosinenpickerei betreiben… Wie gesagt: Die erste Version finde ich da über weite Strecken besser, oder was sagt ihr? („Muß ja eine schöne Flasche sein“ in der 21. Version finde ich z. B. wiederum besser. So, das war’s jetzt mit exklusiven Einblicken ins Erika Fuchs Buch. (Ich hab den Schriebs hier übrigens schon in Vorlauf produziert und den Schriebs hier schonin Volrlauf im Word prduziert und „Werd nicht poetisch Ede, die Pinke kommt“ (davor kommt ja noch „Hört sich an wie fernes Donnergrollen“/„Donnerhallen“ oder so) ganz von selbst mit in meine absoluten Lieblingszitate übernommen. --Phantomias1234 (Diskussion) 23:42, 21. Aug. 2020 (CEST)

@Phantomias1234 Nein, das Erika Fuchs Buch hab ich leider nicht. Die Preise von dem Buch sind ja jenseits von gut und böse.--Sonic (Diskussion) 20:37, 23. Aug. 2020 (CEST)
Ich hab sogar 2 – Eins, für 150,– €, bei dem der Buchrücken leider ausgeblichen und das Cover leicht zerkratzt ist und eins tatsächlich in Z 0 für ca. 200,– € (aber erst seit diesem Jahr). Es beinhaltet echt tolle Infos, daher werde ich hier auch irgendwann mal das Wichtigste daraus einbauen. Aber ein paar Referenzen habe ich ja schon geliefert. Ich will eben ein Leseexemplar und ein Sammlerexemplar haben, daher verkaufe ;-) Die Fuchs-Zitate sind übrigens die meisten aus dem Erika Fuchs Buch, ein paar wenige stammen aus meiner Erinnerung. Die Auflösung/Korrektur des Quizzes von meiner Seite her kann daher so schwer nicht sein, da ich nur im Buch nachzuschauen brauch ;-) Es steht im Buch dann ein übergeordnetes Kapitel zu den Zitaten (es gibt insgesamt 3 oder 4 Rubriken/Kapitel). Ich fand die meisten Zitate aber eh sehr gut und hätte die meisten Zitate (wenn ich mich erinnert hätte auch so gebracht). Sieht übrigens schon ganz gut aus auf der Quizseite ;-) Übrigens: Auf ebay wird zurzeit der Band Ich, Gundel Gaukeley für unglaubliche 180,– € angeboten... Für einen Band, der am Buchrücken beschädigt ist und vor 10 Jahren noch 30,– € kostete, deutlich zu viel... Donald Duck – 50 years of happy frustrations in limitierter Auflage liegt bei über 450,– €, die Die tollsten Geschichten von Donald Duck Sonderedition bei ca. 400,– €, (hab ich) eine Carl Barks – Die Biografie in schönem Zustand ab 60,– € (hab ich in nicht so gutem Zustand für 15,– €), ein DDSH 2 in Z 1–2 auch schon bei 200,– €, (hab ich) in Z 1 350,– €, in Z 0 530,– € oder mehr, DDSH 1 in Z 1 400,– €, in Z 0 600,–; die Hall of Fame (hab ich) kostet gut und gerne 500,– € oder mehr.... Ja, ist schon irre, was da für Preise an den Tag gelgeght werden... Das Carl Barks Werksverzeichnis der Comics hab' ich übrigens auch. Ich zitiere mal den Donaldisten Ernst Horst (der übrigens auch in einem Barks Comic in der Übersetzung von Fuchs auftaucht: „Frohe Weihnachten ohne Hunger und Dorst wünscht euch euer Ernst Horst“ (oder so ähnlich), genauso wie der Donaldist und DDSH-Comicexperte Boemund von Honultstein: „Das ist Boemund von Hunoltstein. Er sammelt Briefmarken“ Woher stammen die Zitate? Nur beim zweiten weiß ich’s auf Anhieb, über Hilfe freu‘ ich mich also ;-) (das gibt im Quiz dann einen Extrapunkt) ;-). aus Nur Keine Sentimentalitäten! Wie Dr. Erika Fuchs Entenhausen nach Deutschland verlegte (Der Titel „Nur keine Sentimentalitäten“ entstammt auch aus einem Barks-Comic in Übersetzung von Dr. Erika Fuchs – aus welchem? (Aus der Erinnerung): „Wer sich einen Grundstock mit Übersetzungen von Dr. Erika Fuchs anlegen möchte, muss sich in die Niederungen der Sammlerszene begeben. Zum Glück ist der gewöhnliche Sammler eher doof: Für ihn zählt nur Seltenheit, Vollständigkeit und der Zustand“ (grade der Zustand ist – in einem gewissem Rahmen – ja nicht wirklich wichtig für den Lesespaß/die Leseerfahrung). Und dann listet er auf, wie man günstig an Fuchs-Übersetzungen kommt, also grade die Donald Duck Sonderedition und die ersten 50 DDSH meiden, stattdessen z. B. die Donald Classics, Zweitauflagen des DDSH, Die DD-Klassik-Alben… In welchen Publikationen hast du die Barks-Geschichten alle? Und last but not least. Das Panel auf dem Cover des Erika Fuchs Buches, wurde leicht abgewandelt – Im Original: „Gibt’s gar nicht! Hat er sich ausgedacht.“ Es grüßt mal wieder Phantomias1234 (Diskussion) 22:36, 23. Aug. 2020 (CEST)
Das Dorst/Horst Zitat: Ein poetisches Weihnachtsfest. Boemund Zitat: Unter Sammlern. Von wo Nur keine Sentimentalitäten stammt, kann ich jetzt nicht sagen. Das Panel vom Cover stammt auf jeden Fall aus Die Macht der Töne. Die 10seiter hab ich in der Entenhausen Edition, Dagobert und Düsentrieb in der Barks Library, Donald in den Hardcover Bänden. Naja und Klassik Alben, TGDD usw., was sich halt so in Laufe der Zeit ansammelt.--Sonic (Diskussion) 23:09, 23. Aug. 2020 (CEST)
an Sonic: Danke für die (aufschlussreiche) Antwort! Und Unter Sammlern passt ja auch zu uns Comicsammlern ;-)! Danke auch für die Antwort, woher du alle Comics hast ;-) Ich dürfte jetzt schon über 1400 Hefte/Bücher oder so haben... Aber egal. Das „Nur keine Sentimentalitäten!“ stammt aus einem Comic, wo Donald sich eine Kamera kaufen will (ich glaube für einen Fotowettbewerb), der Verkäufer preist ihm dann die Kamera an und meint, sie stamme von einer Witwe, deren Mann damit nur wenig fotografiert habe („Hier ein Gelegenheitskauf! Kaum geberaucht! Von der Witwe eines Naturforschers, der von einem Löwen gefressen worden ist.“ – Donald entgegnet dann mit „Nur keine Sentimentalitäten!“ – Das ist der Gag. Es ist nicht [4=&creat=Carl+Barks&exactpg=&kind=0 Auf Motivsuche] (Camera Crazy), es könnte aber der Herrenspecht (höchstwahrscheinlich) (Pecking Order) (DDSH 21, Klassik Album 32, Entenhausen-Edition 6) sein. – Und nachgeschaut: Er ist es! Heureka! (T,T,T: „Borgst du uns deinen Fotoapparat, Onkel Donald?“ – Donald: „Ich kann mich beherrschen!“ – T,T,T: „Zu dumm! Dann ist’s Essig mit den 100 Talern!“ – Donald: „1000 Taler!“ – Donald: „Halt! Bleibt gefälligst stehen, wenn ich mit euch rede! Was faselt ihr da von 1000 Talern?“ ;-) Hab einfach im Inducks „Carl Barks“, „Donald Duck“ und „Foto“ eingegeben – und zack.. gefunden! Finde den Inducks übrigens klasse. (Und ihr seht ja, wenn ich an Frau Dr. Erika Fuchs was kritisiere, dann tatsächlich nur Dinge, die den Originaltext verfälschen bzw. wo Wort und Bild nicht überinstimmen (und das darf man m. E. als Comicleser auch kritisieren!) bzw. die auch Klaus Bohn bemängelt…) --Phantomias1234 (Diskussion) 15:41, 24. Aug. 2020 (CEST)
Erika Fuchs hat ja auch Johnny A. Grote, Patrick Bahners und Gangolf Seitz literarische Denkmäler gesetzt (immer in Einseitern). Wenn du das Cover vom Erika-Fuchs-Buch meinst, das stammt nicht aus Die Macht der Töne (aber ich sag jetzt nicht von wo, sonst erübrigt sich die Frage im Quiz). @Sonic: Hast du die Barks Library Special Onkel Dagobert komplett? Ich hab nie alle bekommen können und mir deshalb die Hardcoverbände zugelegt, was ich bedauere, weil in der Barks Library die ganzen Artikel drinnen waren (dank Johnny Grote), die sie bei den neueren Barks-Publikationen einsparen. Langer Rede, kurzer Sinn: Wenn du die Barks Library hast, würd ich mir irgendwann gerne die Artikel rauskopieren. Ich kann dich auch besuchen kommen, wenn dir das Scannen zu mühsam ist. VG McDuck (Diskussion) 09:00, 24. Aug. 2020 (CEST)
Ich erlaube mir, kurz zu antworten (da das Quiz ja an mich gerichtet war): Da ich ja das Erika Fuchs Buch habe, habe ich im Quellenverzeichnis/"Quellennachweise" die Lösung gefunden: Theaterfimmel / Dramatic Donald ;-). ----Phantomias1234 (Diskussion) 15:45, 24. Aug. 2020 (CEST)
Sonic muss noch antworten. Ansonsten hier noch Tipps für günstige Donald-(Fach)-Literatur: Disney von innen – Gespräche über das Imperium der Maus (Klaus Strzyz/Andreas C. Knigge, mit einem Vorwort von Carl Barks, Ullstein 1988; 3,– € bis 10,– €; s.s.e., mit vielen Hintergrundinfos über Zeichner und die frühe Walt Disney Company), Donald Duck 50 Jahre und kein bißchen leise (Unipart 1985, ca. 5,– € –10,– €; s.s.e.), Donald Duck – So bin ich und so bleibe ich (ehapa Buchverlag 1986, ca. 10,– € – 15,– €; ss.e.), Micky Maus – Das ist mein Leben (Unipart 1991, ca. 2,99 - 15,- €) von Wolfgang J. Fuchs, die Carl Barks – Die Biografie in schlechtem/mittelmäßigen Erhaltungszustand (ca. 10,– – 40,– € zu Walt Disney und die Walt Disney Company: Disney – die ersten 100 Jahre (Dave Smith, Steven Clark, Ehapa 2001; ca. 20,– €; s.e.), Disney Treasures (Robert Tieman, 2003, ca. 20,– € – 30,– €; s.e.) und Walt Disney – Sein Leben, seine Kunst (Christopher Finch, Ehapa 1984, ca. 40,– € – 120,– €; s.e.) (wobei das – je nach Zustand – eher nix für den kleinen Geldbeutel sein dürfte und auch ein großes Coffeetablebook ist) (s.e. = sehr empfehlenswert; s.s.e. = sehr, sehr empfehlenswert). --Phantomias1234 (Diskussion) 23:44, 27. Aug. 2020 (CEST)
@MDuck: Sorry das ich deinen Beitrag erst jetzt beantworte. Hatte die Woche kaum Zeit und hab längere Zeit nicht hier reingeschaut. Ich meinte das Cover von Nur keine Sentimentalitäten. Das Scannen mit der Barks Library ist schwierig, da die Bände eine schlechte Bindung haben und mir die Seiten rausfallen würden wenn ich sie auf den Scanner drücken müsste. Fotografieren würde aber gehen. Welche Artikel würdest du den haben wollen?
@Phantomias1234: Wo soll ich noch antworten? 😅 Hab einige Tage nicht reingeschaut.--Sonic (Diskussion) 22:32, 29. Aug. 2020 (CEST)
Kein Problem. Hab jetzt nachgeschaut, einige Artikel hatte ich ja fotografiert, aber die Artikel der Bände 5–17 hab ich nicht und täten mich schon sehr interessieren, auch um hier noch einiges an Informationen und Analysen zu den Barks-Geschichten ergänzen zu können. Wenn dir das zu viel Arbeit mit den Fotos ist, kann ich dich eben auch besuchen kommen und es gleich selbst machen.
@Phantomias: Danke für deine ganzen Tipps! Ich sollte mir jetzt wirklich mal ein paar davon bestellen! Auch „I Disney Italiani“ werde ich vielleicht erwerben, das ist antiquarisch verfügbar, dann kann ich auch zu Scarpa mehr schreiben. (Und ich verbessere mein mageres Italienisch, also noch ein Vorteil *g*!) --McDuck (Diskussion) 22:35, 2. Sep. 2020 (CEST)
Ach, du sollstest nur McDuck antworten ;-) Hatte das nur geschrieben, damit du nicht vergisst, McDuck zu antworten, da ich mich ja „dazwischengequetscht“ hatte ;-) --Phantomias1234 (Diskussion) 21:00, 30. Aug. 2020 (CEST)
Die Tipps sind übrigens keine Pflicht oder gar Werbung, sondern stellen lediglich eine gut gemeinte Empfehlung eines absoluten Disney-Fans dar ;-) --Phantomias1234 (Diskussion) 21:01, 30. Aug. 2020 (CEST)
@McDuck: Ich kann dir am Wochenende eine Mail mit Artikeln schicken.--Sonic (Diskussion) 21:03, 3. Sep. 2020 (CEST)

Für alle, die wollen, gibt es auf dieser Seite ein Quiz mit Fuchs-Zitaten, das nach und nach gelöst werden soll/darf ;-)


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: S. 55 bzw 54–55.)
  2. Klaus Bohn: Das Erika Fuchs Buch. Disneys deutsche Übersetzerin von Donald Duck und Micky Maus: Ein modernes Mosaik. Dreidreizehn, Lüneburg 1995: S. 167.)