Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Egmont Comic Collection: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Zeile 51: Zeile 51:
 
* [[Hier bin ich Ente, hier darf ich's sein – Goethes Entenhausener Klassik]] (Dezember 2016)
 
* [[Hier bin ich Ente, hier darf ich's sein – Goethes Entenhausener Klassik]] (Dezember 2016)
 
* [[Donald Duck für duckies]] (März 2017)
 
* [[Donald Duck für duckies]] (März 2017)
 +
* [[Was quakt denn da? – Enten in freier Wildbahn]] (März 2017)
 
* [[DUCK Typenhandbuch Entenhausener Autos (1937 bis heute)]] (April 2017)
 
* [[DUCK Typenhandbuch Entenhausener Autos (1937 bis heute)]] (April 2017)
 
* [[Dem Ingeniör ist nichts zu schwör – Made in Entenhausen]] (April 2017)
 
* [[Dem Ingeniör ist nichts zu schwör – Made in Entenhausen]] (April 2017)

Version vom 10. Oktober 2019, 17:27 Uhr

Klaas-Klever-und-Dagobert-Duck.jpg
Dieser Artikel ist ein Bearbeitungsbedürftiger Artikel, das heißt inhaltlich unvollständig und wahrscheinlich sehr kurz. Hilf der Duckipedia, indem du ihn erweiterst und jetzt bearbeitest!


Die Egmont Comic Collection (kurz: ECC) bringt seit vielen Jahren lange Hardcover-Bände im Ehapa-Verlag heraus. Bis vor wenigen Jahren hieß sie noch 'Ehapa Comic Collection'. Die Egmont Comic Collection ist eine Vertriebsmarke der Egmont Verlagsgesellschaften mbH mit Sitz in Berlin.

Geschichte

Klaus M. Mrositzki, Michael F. Walz und Andreas Boerschel legten 1989 im Ehapa Verlag Stuttgart den Grundstein für die Egmont Comic Collection. Ziel ist es, neben dem angestammten Kioskgeschäft die Egmont-Comics auch im Buchhandel zu platzieren.

ECC-Bände (Auswahl)

Viele Produkte der Egmont Comic Collection sind auch online im Egmont Shop erwerblich. Die Egmont Comic Collection besitzt auch einen eigenen Online-Shop mit umfangreichem Portfolio: https://www.egmont-comic-collection.de