Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Ein Fall für Micky 8

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ein Fall für Micky 8:

Ein verhängnisvolles Erbe

Erscheinungsdatum: 21.07.1994
Chefredakteur: Peter Schlecht
Redaktion: Joachim Stahl
Übersetzungen: Gudrun Smed-Puknatis
Preis: DM 4,20

öS 30,–

Vorherige Ausgabe: Ein Fall für Micky 7
Folgende Ausgabe: Ein Fall für Micky 9

Fallfürmicky08a.jpg



Ein verhängnisvolles Erbe

Originaltitel: In the Eye of the Storm

Micky wird von Archibald, dem Neffen von Gangolf Graf Grabbowitz, auf dessen Anwesen eingeladen, um kleinere Diebstähle aufzuklären. Der Graf ist vor kurzem bei einer Arktis-Expedition verschollen und sein Vermächtnis soll nun in den nächsten Tagen geöffnet werden, doch merkwürdige Unfälle, die Archibald widerfahren, wecken Mickys Misstrauen und den Verdacht, Archibalds Bruder Eduard könnte hinter den merkwürdig halbherzigen Anschlägen stecken. Als Micky Zeuge wird, wie Archibald ins Meer stürzt, scheint Eduard als Mörder überführt zu sein, ist er doch in der Erbfolge der zweite. Zur Eröffnung des Vermächtnisses ist auch ein dritter Erbe geladen, Igguluu, des Grafen treuer Eskimofreund, der aufgrund einer „Rechtschaffenheits“-Klausel im Vermächtnis nun zum Alleinerben wird. Eduards Beteuerungen, trotz erdrückender Beweislast unschuldig zu sein, lassen Micky nicht ruhen, und er kommt nicht nur dem Erbschleicher auf die Spur, sondern kann sogar den vermissten Graf retten.


Computerviren

Originaltitel: The Caller

Der ruppige Moderator einer Radioshow auf RTE4, Rudi Ruppig, fängt während einer Sendung plötzlich an, völlig unverständliche Laute von sich zu geben. Minni übernimmt vertretungsweise Ruppigs Sendung, und als sie den Anrufcomputer benutzt, widerfährt ihr das gleiche. Micky lässt sich im Krankenhaus von beiden Patienten die Hirnstrommessungen geben und kommt auf die Spur eines Computerspezialisten, der mit Hilfe eines Computervirus‘ versucht hatte, Rudi Ruppigs unfreundliches Wesen positiv zu beeinflussen.