Glatzenkogel

Aus Duckipedia
Version vom 26. September 2006, 17:51 Uhr von Kronf (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Glatzenkogel ist ein Hügel in Entenhausen. Heutzutage steht Onkel Dagoberts Geldspeicher dort.

Geschichte

In den 1580er Jahren ließ der berühmte englische Gentleman-Pirat Sir Francis Drake das "Fort Drachenfels" auf dem Glatzenkogel erbauen. Später wurde es von Emil Erpel gekauft und in "Fort Entenhausen" umgetauft. Der Ort entwickelte sich. Einige Zeit nutzte auch das Fähnlein Fieselschweif das Fort als Hauptquartier, doch Dagobert, der es gekauft hatte, kam nach Amerika und verjagte die Pfadfinder. Noch später wurde das Fort bei einem Kampf zerstört.

näheres im Artikel Fort Entenhausen

1902 ließ Onkel Dagobert seinen Geldspeicher auf dem Glatzenkogel errichten ("Sein Leben, seine Milliarden" von Don Rosa). Unter diesem befinden sich noch heute Kellerräume des alten Forts (Don Rosa in "Auf der Suche nach der verlorenen Bibliothek").

mehr dazu im Artikel Geldspeicher

Darstellungen