Guido Martina: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 7: Zeile 7:
 
Während [[Romano Scarpa|Scarpa]] sich bemühte, das Flair der amerikanischen Comics einzufangen, waren die Geschichten Martinas durch und durch italienischen Humor-Traditionen verpflichtet. Da konnte es dann schon mal recht brutal und gemein zur Sache gehen. Eine einflussreiche Spezialität des Autors war es, die Ducks in parodistischen Comic-Adaptionenen der Weltliteratur auftreten zu lassen, die er zumeist mit [[Pier Lorenzo de Vita]] und vor allem [[Giovan Battista Carpi]] realisierte.  
 
Während [[Romano Scarpa|Scarpa]] sich bemühte, das Flair der amerikanischen Comics einzufangen, waren die Geschichten Martinas durch und durch italienischen Humor-Traditionen verpflichtet. Da konnte es dann schon mal recht brutal und gemein zur Sache gehen. Eine einflussreiche Spezialität des Autors war es, die Ducks in parodistischen Comic-Adaptionenen der Weltliteratur auftreten zu lassen, die er zumeist mit [[Pier Lorenzo de Vita]] und vor allem [[Giovan Battista Carpi]] realisierte.  
  
Ebenfalls eine Parodie ist [[Phantomias]], der als komische Mischung von Batman und Zorro durchgeht. Martina hatte zwar nicht die Idee zu [[Donald Duck|Donalds]] Alter Ego, schrieb aber die ersten und besten Geschichten mit ihm. Zu seinen Hauptwerken zählen unbedingt auch "Das doppelte Geheimnis des Schwarzen Phantoms" (nicht zuletzt aufgrund der Wiederbelebung des [[Floyd Gottfredson|Gottfredson]]-Schurken) sowie der Zyklus "Glanz und Gloria derer von Duck".
+
Ebenfalls eine Parodie ist [[Phantomias]], der als komische Mischung aus Batman und Zorro durchgeht. Martina hatte zwar nicht die Idee zu [[Donald Duck|Donalds]] Alter Ego, schrieb aber die ersten und besten Geschichten mit ihm. Zu seinen Hauptwerken zählen unbedingt auch "Das doppelte Geheimnis des Schwarzen Phantoms" (nicht zuletzt aufgrund der Wiederbelebung des [[Floyd Gottfredson|Gottfredson]]-Schurken) sowie der Zyklus "Glanz und Gloria derer von Duck".
  
  

Version vom 17. Juli 2006, 11:40 Uhr

Guido Martina (* 9. Februar 1906, Carmagnola, Piemont ( Italien )); † 6. Mai 1991 ) war neben Romano Scarpa der Autor italienischer Disney Geschichten.

Nach dem Studium der Literatur und Philosophie unterrichtete er eine Weile, um dann nach Paris zu gehen und Dokumentarfilme zu drehen. 1938 kehrte er nach Italien zurück, fing an, für Topolino Comics aus dem Amerikanischen zu übersetzen, arbeitete für den Rundfunk und gab die Humorzeitschrift "Fra' Diavolo" heraus. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs setzte er zunächst seine Übersetzertätigkeit fort und begann dann damit, selbst Geschichten zu schreiben. 1949 kreierte er Pecos Bill, einen der beliebtesten italienischen Western-Comics.

Vor allem aber schrieb er von 1948 bis 1991 mehr als tausend Disney-Comics, von "Topolino e il cobra bianco" (in Deutschland unveröffentlicht) bis "La risposta di Paperinik" (ebenfalls ohne deutsche Veröffentlichung). Der erste Zeichner, der Martinas Ideen umsetzte, war Angelo Bioletto, und gleich ihre zweite gemeinsame Arbeit, "Mickys Inferno", geriet zu einem der größten italienischen Disney-Comic-Klassiker überhaupt. Nach Bioletto arbeitete Martina mit sämtlichen großen Namen der italienischen Disney-Zeichnerriege zusammen.

Während Scarpa sich bemühte, das Flair der amerikanischen Comics einzufangen, waren die Geschichten Martinas durch und durch italienischen Humor-Traditionen verpflichtet. Da konnte es dann schon mal recht brutal und gemein zur Sache gehen. Eine einflussreiche Spezialität des Autors war es, die Ducks in parodistischen Comic-Adaptionenen der Weltliteratur auftreten zu lassen, die er zumeist mit Pier Lorenzo de Vita und vor allem Giovan Battista Carpi realisierte.

Ebenfalls eine Parodie ist Phantomias, der als komische Mischung aus Batman und Zorro durchgeht. Martina hatte zwar nicht die Idee zu Donalds Alter Ego, schrieb aber die ersten und besten Geschichten mit ihm. Zu seinen Hauptwerken zählen unbedingt auch "Das doppelte Geheimnis des Schwarzen Phantoms" (nicht zuletzt aufgrund der Wiederbelebung des Gottfredson-Schurken) sowie der Zyklus "Glanz und Gloria derer von Duck".


Alle Parodien von Martina:


Alle Phantomias-Geschichten von Martina:


Sonstige Highlights: