LTB 65

Aus Duckipedia
Version vom 21. Juli 2021, 12:58 Uhr von DavidB (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partitur 4.jpg Siehe auch die Rezension dieses Bandes!


Lustiges Taschenbuch

Band 65

Spaß mit Micky und Minni
Der schurkische Magnetofix
Erscheinungsdatum: 14. Januar 1980
Chefredakteur: Dr. Erika Fuchs
Übersetzer: Alexandra Ardelt
Geschichtenanzahl: 6
Seitenanzahl: 254
Preis: 4,80 DM

öS 37,00
sFr 4,80

Weiterführendes
Rezension dieses Bandes
Liste aller Lustigen Taschenbücher
Covergalerie
Ind.PNG Infos zu LTB 65 beim Inducks


Geschichten:
Name Seiten Hauptfigur Genre
Vorgeschichte 8 S. Micky Maus
Klunker, made in Tollyhood 36 S. Micky Maus
Der Tomatenmagnet 63 S. Micky Maus
Zwischengeschichte 5 S. Micky Maus
Das Energiewunder 36 S. Micky Maus
Der Karate-Arm 36 S. Micky Maus
Verräterischer Apfelsaft 36 S. Micky Maus
Die Werbekampagne 30 S. Micky Maus


LTB 65 Originalausgabe: „Spaß mit Micky und Minni“
LTB 65 Neuauflage: „Der schurkische Magnetofix“

Comics[Bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Klunker, made in Tollyhood[Bearbeiten]

Der Tomatenmagnet[Bearbeiten]

Zwischengeschichte[Bearbeiten]

Das Energiewunder[Bearbeiten]

Der Karatearm[Bearbeiten]

I TL 881-A

Eine Fälscherbande treibt in Entenhausen ihr Unwesen. Zufällig gelangen Micky und Goofy zu ihrem Versteck. Aufgrund ihres Wissens wollen die Fälscher sie und die Ausrüstung nun im Versteck verbrennen lassen und sich selbst ins Ausland absetzen. Micky schafft es aber sich zu befreien und die Polizei zu verständigen, die die Gauner auch gleich verhaften.

Der Titel der Geschichte spielt auf den mechanischen Arm Goofys in dieser Geschichte an, den er auf seinem Dachboden gefunden hat. Mit diesem wollte er zur Karatemeisterschaft nach Tokio fahren. Die Pointe der Geschichte läuft darauf hinaus, dass Micky sich gar nicht kompliziert hätte befreien müssen, da Goofy den Arm, mit dem er Holz zerschlagen kann, die gesamte Zeit getragen hatte.

Verräterischer Apfelsaft[Bearbeiten]

Die Werbekampagne[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]