Mickys Revue

Aus Duckipedia
Version vom 13. Mai 2022, 21:45 Uhr von Sonic (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Mickys Revue
Mickey's Revue
Mickey's Revue Plakat.jpg
© Disney • Quelle: fandom
Uraufführung: 25. Mai 1932
Titelheld: Micky Maus
Regie: Wilfred Jackson
Animation: Les Clark
Drehbuch: Pinto Colvig
Produktion: Walt Disney
Musik: -
Länge: 6:57 Minuten

Der Cartoon Mickys Revue (im Original Mickey's Revue) kam am 25. Mai 1932 in den USA in die Kinos. Micky und seine Freunde bieten in einem Theater ein Bühnenprogramm an, bei dem sie am Ende von Katzenkindern gestört werden.

Figuren[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Goofy – damals noch mit Vollbart und Brille(© Disney)

In einem Theater sind die Plätze voll besetzt, als Micky das Programm startet. Micky ist Dirigent eines Orchesters, das im Orchestergraben sitzt und spielt. Im Publikum fällt ein Zuschauer besonders negativ auf. Es ist Goofy, der mit lauten Geräuschen seine mitgebrachten Erdnüsse verzehrt. Der Vorhang hebt sich. Auf der Bühne sind drei tanzende Blumen mit Armen zu sehen. Von der Decke lässt Rudi Ross über eine Angel Minnie als Fee herabhängen, die die Blumen durch Magie zum Leben erweckt. Sie sind nun Tänzerinnen, dargestellt von Klarabella Kuh und ihren beiden Schwestern (sie sehen zumindest exakt so aus wie Klarabella). Von links kommt Pluto auf die Bühne, der nach etwas schnuppert. Eine Tänzerin schiebt Pluto zur Seite, woraufhin dieser anfängt zu bellen. Doch mit einem Haken kann er schnell von der Bühne gezogen werden. Dies findet Goofy sehr lustig. Er lacht auf seine typische Art, was bei den Zuschauern um ihn herum jedoch negativ auffällt. Die Klarabellas führen auf der Bühne ihr Ballettstück auf. Dieses wird mit Effekten, wie Blitz und Donner sowie Schnee, begleitet. Die Effekte werden von Rudi Ross gemacht, indem er bspw. mit dem Licht flackert. Als die drei Klarabellas von der Bühne tanzen, taucht Pluto wieder auf, der herumschnüffelt. Wieder muss er mit einer Greifzange von der Bühne geholt werden. Der Vorhang fällt, das Publikum klatscht. Goofy lacht, weshalb die Leute um ihn herum ihn wieder böse anschauen.

Der Vorhang hebt sich. Zwei Hunde führen ein Tanzstück auf. Dabei bringen sie die Bühnenbretter so sehr zum Wackeln, sodass eine Katze mit ihren Kindern darunter auf die Show aufmerksam wird. Neugierig schauen sie durch die Löcher der Bretter hindurch, was über ihnen passiert. Die Hunde beenden ihren Tanz, der Vorhang fällt. Pluto kommt auf die Bühne, weil er einem Floh nachschnüffelt. Dieses Mal wird er mit einem Lasso eingefangen und von der Bühne gezogen. Und wieder muss Goofy lachen. Doch dieses Mal haben die beiden Zuschauer, die über ihm sitzen, genug. Sie sind so genervt von Goofys Lache, dass sie ihm mit einem Holzhammer auf den Kopf hauen. Goofy sinkt lieblich hernieder. Die beiden Ziegenmänner lachen deshalb genauso doof wie Goofy zuvor.

Als nächstes folgt ein Duett von Micky, der am Schlagzeug ist, und Minnie, die Klavier spielt. Während die beiden fröhlich musizieren, kommen die kleinen Kätzchen unter der Bühne durch die Löcher hervor. Anfangs scheinen sie noch mitzuspielen. Doch mit der Zeit stören sie das Spiel der beiden immer mehr. Als Pluto die Kätzchen bemerkt, will er ihnen hinterherjagen. Doch er ist an die Leine gefesselt, die an einem Stuhl angebunden ist, auf dem Rudi Ross sitzt. Letztendlich hält das Pluto aber nicht auf. Er rennt los, wodurch Rudi vom Stuhl fällt. Dann springt Mickys Hund den Kätzchen hinterher, stößt dabei das aufgebockte Klavier und das Schlagzeug sowie andere Instrumente um und sorgt so für Chaos. Micky und Minnie lassen sich davon nicht beirren und spielen ihr Stück zu Ende. Der Vorhang fällt, das Publikum klatscht begeistert. Mit einer Kurbel hebt Rudi den Vorhang, damit sich Micky und Minnie vor dem Publikum verbeugen können. Als Pluto auf die Bühne rennt, rempelt er Rudi um, sodass dieser die Kurbel loslässt. Der Vorhang kracht herunter auf die drei. Als sie mit dem Köpfen sich befreien können und herausschauen, kommen die Kätzchen hervor, die die glücklichen drei abschlecken.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Originalsprecher Deutsche Sprecher
Micky Maus Walt Disney -
Minnie Maus Marcellite Garner -
Pluto Pinto Colvig -
Goofy Pinto Colvig -

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]