Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Robert Youngquist

Aus Duckipedia
Version vom 14. Juli 2019, 23:20 Uhr von Phantomias1234 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bob Youngquist im Jahr 1937 (© Disney)
Bob Youngquist auf seiner Abschiedsfeier am 15. Dezember 1970, zusammen mit Les Clark und einem Bild von 1935 (© Bob Foster)

Robert „Bob“ W. Youngquist (* 22. August 1905; † 3. August 1996 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Trickfilmzeichner, der von 1935 bis 1970 35 Jahren lang für Walt Disney arbeitete.

Biographie[Bearbeiten]

Robert Youngquist, genannt Bob, wurde am 22. August 1905 geboren. Im Frühling 1935 ging er als 29-jähriger zu Walt Disney um als Trickfilmzeichner zu arbeiten. Er wurde zum Assistenzzeichner von Al Eugster ernannt und blieb diesem Posten bis zu dessen Verlassen im Jahr 1939. Von da an arbeitete er unter eigener Regie, erstmals bei „Fantasia“ (1940) war das schließlich der Fall.

In den 1940er Jahren arbeitete er vor allem an Cartoons, so zum Beispiel an „Plutos Einkauf“ (Pluto's Purchase, 1948). In den 1950er Jahren stieg er zum Character Animator auf war verantwortlich für die figürliche Gestaltung in „Dornröschen“ im Jahr 1959. In den Jahren 1940 bis 1970 gehörte er zum festen Stab etablierter Disney-Trickifilmzeichner und war an nahezu jedem großen Projekt dieses Zeitraums beteiligt.

Am 15. Dezember 1970 trat er nach über 35 Jahre Arbeit bei Disney in den Ruhestand ein. Zu seinem Abschlussessen im Disney Penthouse kamen alle Zeichner, die im Studio Rang und Namen hatten - von Les Clark, Julius Svendsen, Milt Kahl, Frank Thomas, Ward Kimball über Ollie Johnston und Eric Cleworth bis Ted Berman und John Lounsbery.

Bob Youngquist verstarb am 3. August 1996 nach einem langen Lebensabend wenige Tage vor seinem 91. Geburtstag in Los Angeles, Kalifornien. Er war verheiratet und hatte eine Tochter, Kathleen Youngquist, und mehrere Enkel und Urenkel.

Weblinks[Bearbeiten]