In den nächsten Tagen wird die Duckipedia technisch auf den neuesten Stand gebracht! Dabei kann es leider auch zu kleinen Einschränkungen kommen.

Sir Daunenstert Duck: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
== Über ihn ==
 
== Über ihn ==
 
Er fiel in einer Belagerung der Sachsen im Jahre 946, weil ihm seine Leute im Stich ließen. Er zahlte ihnen nämlich nur 30 Kupferstücke - und das allen zusammen.
 
Er fiel in einer Belagerung der Sachsen im Jahre 946, weil ihm seine Leute im Stich ließen. Er zahlte ihnen nämlich nur 30 Kupferstücke - und das allen zusammen.
Als im Jahre 1885 [[Dagobert Duck]] durch einen Fehler [[Sir Donnerbold Duck|Sir Donnerbolds]] ins Jenseits geriet, hat er mitgeholfen, eine Lösung zu finden, wie man ihn wieder reanimieren könnte.
+
Als im Jahre 1885 [[Dagobert Duck]] durch einen Fehler [[Sir Donnerbold Duck|Sir Donnerbolds]] ins Jenseits geriet, hat er mitgeholfen, eine Lösung zu finden, wie man ihn wieder reanimieren könnte, was ja schlussendlich auch gelang.
  
Categorie:Disney-Figuren
+
 
 +
[[Kategorie:Disney-Figur]]

Version vom 22. August 2006, 14:56 Uhr

Sir Daunenstert Duck, im englischen Original Sir Eider McDuck, ist ein von Carl Barks erfundener Vorfahre der jetzigen Familie Duck. Er lebte von 880-946.

Über ihn

Er fiel in einer Belagerung der Sachsen im Jahre 946, weil ihm seine Leute im Stich ließen. Er zahlte ihnen nämlich nur 30 Kupferstücke - und das allen zusammen. Als im Jahre 1885 Dagobert Duck durch einen Fehler Sir Donnerbolds ins Jenseits geriet, hat er mitgeholfen, eine Lösung zu finden, wie man ihn wieder reanimieren könnte, was ja schlussendlich auch gelang.