Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Springtime

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Frühling
Springtime
Noposter.PNG
© Disney • Quelle: keine
Uraufführung: 24. Oktober 1929
Titelheld:
Regie: Ub Iwerks
Drehbuch: unbekannt
Produktion: Walt Disney
Musik: unbekannt
Länge: 5:49 Minuten

Am 24. Oktober 1929 kam der Silly-Symphony-Cartoon Springtime (Frühling) in die Kinos. Regie führte Ub Iwerks. Der Cartoon war der Beginn eines vierteiligen Zykluses.

Figuren

  • viele Tiere des Waldes
  • Pflanzen und Bäume

Handlung

Fressen und gefressen werden ist das zentrale Thema des Cartoons (© Disney)

Der Frühling streift durch den Wald und die Tiere und die Pflanzen des Waldes beginnen zu feiern. Überall sieht man sie tanzen und feiern. Dies macht auch ein ungeschickter Tausendfüßler, der von einem Raben Stück für Stück gefressen wird. Der Rabe kommt zu seiner Frau die gerade ein paar Eier ausbrütet. Als diese schlüpfen beginnen sie auch zu feiern.

Auch am Fluss des Waldes feiern einige Frösche den Frühling und werden von einem Reiher anvisiert. Die ängstlichen Frösche springen jeweils in das Maul des größeren Frösches und der größte Frosch versucht zu fliehen und alle werden von dem Reiher gefressen.

Als dieser durch den Wald streift fällt er in eine Pfütze.

Hintergründe zum Cartoon

Der 24. Oktober 1929 war nicht nur für den in der Pfütze versinkenden Reiher ein schwarzer Tag, nein auch für die Börse, damals ereignete sich der große Börsencrash. Alle Welt sprach von einem „Schwarzen Donnerstag“, der auch Deutschland betraf.

Dennoch war dieser Cartoon der Startschuß für die 4-teilige Reihe der Jahreszeiten.

Der Vorgänger und Nachfolger

Während der Jahre 1929 und 1930 entstanden vier Silly-Symphony-Cartoons, die den Jahreszeiten gewidmet waren. Dies ist der erste Teil der Quadrologie.

Weblinks