St. Erpelsburg

Aus Duckipedia
Version vom 8. Januar 2022, 16:43 Uhr von Donald Duck 123 (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''St. Erpelsburg''' (engl. ''St. Canard'') ist eine Stadt im fiktiven Bundesstaat Calisota in der Nähe von Entenhausen und der Hauptschauplatz von de…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

St. Erpelsburg (engl. St. Canard) ist eine Stadt im fiktiven Bundesstaat Calisota in der Nähe von Entenhausen und der Hauptschauplatz von der Darkwing Duck-Serie.

Darkwing Duck

Darkwing Duck und seine Mitstreiter leben in St. Erpelsburg und kämpfen dort gegen kriminelle Banden wie F.O.W.L. und Superschurken. Außerdem sind die meisten Charaktere aus der Serie in der Stadt heimisch.

Bewohner

  • Darkwing Duck (bürgerlicher Name: Eddie Erpel)
  • Quack (neben Entenhausen seine zweite Heimat)
  • Kiki Erpel
  • Alfred Wirrfuß
  • Morgana Makaber
  • Dingsbums-Duck

Gruppierungen und Organisationen

  • S.H.U.S.H.
  • F.O.W.L.

Auftritte

Serien

Videospiele

Comics

Trivia

  • Die Stadt wurde von Gotham City aus dem DC-Universum inspiriert, da sich dort ebenfalls ein Superheld, Batman, aufhält, der in sein privates Leben ebenso in derselben Stadt führt. Auch das Aussehen der Stadt ähnelt Gotham City wegen der hohen Wolkenkratzer, der Brücke und natürlich den Häfen mit den Bootsanlegern. Außerdem wird die Stadt in der Nacht von mehreren Lichtern beleuchtet und ist für eine hohe Verbrechensrate bekannt.
  • In DuckTales 2017 liegt die Stadt von einer Bucht getrennt neben Entenhausen.