Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Super RTL: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:SuperRTL Logo neu.jpg|thumb|right|Senderlogo ©Super RTL]]
 
[[Datei:SuperRTL Logo neu.jpg|thumb|right|Senderlogo ©Super RTL]]
 
[[Bild:Super-RTL logo.png|thumb|right|Ehemaliges Senderlogo ©Super RTL]]
 
 
'''Super RTL''' ist ein deutscher Fernsehsender der speziell auf das Sehverhalten von Kindern und Jugendliche ausgerichtet ist. Anteilseigner sind die ''RTL Group'' und die [[Walt Disney Company]] mit jeweils 50 Prozent.
 
'''Super RTL''' ist ein deutscher Fernsehsender der speziell auf das Sehverhalten von Kindern und Jugendliche ausgerichtet ist. Anteilseigner sind die ''RTL Group'' und die [[Walt Disney Company]] mit jeweils 50 Prozent.
  
Zeile 47: Zeile 45:
 
* das Haselhörnchen
 
* das Haselhörnchen
 
* der Jammerlappen
 
* der Jammerlappen
 +
 +
== Logohistorie ==
 +
 +
<gallery perrow="7">
 +
Datei:Super RTL recreation-1-.png|1995-1998
 +
Datei:Super RTL-1-.png|1998-2008
 +
Datei:Super RTL 2008-1-.png|2008-2013
 +
Datei:Super RTL logo 2013-1-.png|seit 2013
 +
</gallery>
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Version vom 15. Juni 2019, 23:54 Uhr

Senderlogo ©Super RTL

Super RTL ist ein deutscher Fernsehsender der speziell auf das Sehverhalten von Kindern und Jugendliche ausgerichtet ist. Anteilseigner sind die RTL Group und die Walt Disney Company mit jeweils 50 Prozent.

Geschichte des Senders

Am 28. April 1995 ging der Sender zum ersten Mal auf Sendung. In seinem Programm waren verschiedene Disney-Serien wie z.B. Die neuen Abenteuer von Winnie Puuh oder Hercules (TV Serie) enthalten. Für Super RTL wurde exklusiv im Jahre 1995 der Fernsehfilm Susie Q - Engel in Pink produziert und als Weltpremerie ausgestrahlt. Bis 1998 schrieb der Sender kaum schwarze Zahlen, eher im Gegenteil, rote und doch überlebte er diese mageren Jahre.

1997 ging Super RTL zum ersten Mal auf TOGGO-Tour. Dies war eine der ersten Marketingmaßnahmen die unternommen wurden. TOGGO wurde auch in das Programm aufgenommen und für das Nachmittagsprogramm eingesetzt. Mittlerweile werden viele Kindersendungen unter diesem Zeichen ausgestrahlt.

Ab 1998 wurde dieser Spartenkanal Marktführer in seiner Zielgruppe. Einer der Gründe hierfür war das clevere Marketing und die vielen kleinen Werbestrategien. Wie die Einführung der sogenannten Toon Time, in ihr liefen neben den DuckTales, Chip und Chap: Die Ritter des Rechts, auch die Gargoyles in regelmäßigen Abständen. Außerdem wurde 1998 der Magic Movie am Samstagabend eingeführt. Dieses Format beinhaltete Filme unterschiedlicher Qualität. Allerdings hatten alle Filme ihre Zielgruppe gemeinsam sie richteten sich an die Familie. Im gleichen Jahr wurde die Sendung Disneys Art Attack unter der Moderation von Benedikt Weber zum erstem mal ausgestrahlt. Weitere Serienknaller waren Die 6 Millionen Dollar Familien und Clarrissa mit Melissa Joan Hart und die Comedy-Serie Blossom die einige Jahre zuvor von der ARD ausgestrahlt wurde. Freitagsabend unterhielt der Volksschauspieler Peter Steiner mit seinem Theaterstadel oder Beim Stangelwirt in der Dauerwiederholung. Einige Zeit lief auch Traumhochzeit auf dem Sonntagsabendplatz ebenfalls in der Dauerwiederholung. An den Dienstagabenden lief pausenlos die Wiederholung der Mini-Playback Show.

1998 konnte der Sender seinen ersten Gewinn verzeichnen und von da ab konnte der Sender gewaltige Umsätze und gute Gewinne verzeichnen.

Die Dauerwiederholung alter RTL-Formate wurde ab dem Jahr 2000 eingeschränkt, der Sender setzte auf mehrere Zeichentrickfilme die zuerst Freitagsabends, dann auch Samstagsabends zu sehen waren. Freitagsabends im sogenannten Friday Movie liefen neben einigen Disneyklassiker wie Robin Hood auch DuckTales-Mehrteiler in der Spielfilmfassung. Auch vor anderen Filmarten streckte Super RTL nicht zurück und zeigte unter anderem den Animefilme Chihiros Reise ins Zauberland, der in Deutschland von Buna Vista vertrieben wurde, als deutsche Free-TV Premiere. Außerdem zeigte Super RTL als 2. TV-Sender nach der ARD mehrere Disney Meisterwerke als Free-TV Premiere unter diesen Sendungen waren Taran und der Zauberkessel, Hercules, Oliver und Co. und beide Bernard und Bianca Filme. Neben diesen Disney-Produktionen liefen Freitagsabend auch mal Filme wie Ferngully oder Meister Dachs und seine Freunde in Deutscher Erstausstrahlung. Mancher Barbie-Filme konnte ebenfalls Samstagsabends im Fernsehen verwundert bewundert werden. Ebenso liefen oftmals mehrere Teile der endloslangen In einem Land vor unserer Zeit-Saga.

Im Jahr 2002 bekam der Sender sein erstes richtiges Maskottchen das Haselhörnchen, dass zusammen mit seinem Freund, dem Jammerlappen viele Sketche durchlebte. Bis zum Jahr 2004 war das Abendprogramm sehr durchwachsen und die Quote war selten ausreichend. Im Nachtprogramm liefen meist die Dauerwerbesendungen auch Infomercials genannt. Danach wurde zum ersten Mal die Fun-Night gezeigt.

Ab jetzt laufen neben eigenproduzierten TV-Comedyshows wie Upps! Die Pannenshow auch die Sendung des Talkkönigs T.V. Kaiser (Ein Teufelskreis).

Neben einigen Kultserien wie Die Schlümpfe, Benjamin Blümchen oder SpongeBob Schwammkopf werden auch noch viele Disneyproduktionen wie Kim Possible, Fillmore!, Große Pause und Lilo & Stitch (TV Serie) gezeigt.

Super RTL hat neben seinem Kinderprogramm auch einige Castingmusikgroups designt wie z.B. beFour.

Seit dem 19. April 2009 hat das Sendermaskottchen sonntags um 17:30 Uhr seine eigene TV-Show mit dem Namen Die Haselhörnchen Show.

Am 14. Oktober 2013 wurde das Programmkonzept überarbeitet, um das Abendprogramm zu stärken. Dafür wurde auch ein neues Logo entworfen.

Einige Fakten über den Sender

Laut eigenen Angaben beschäftigt der Sender 130 Mitarbeiter. Der aktuelle Manager des Senders ist Claude Schmit. Der Sender gehört zu 50 % RTL und die anderen 50 % gehören dem Disney-Unternehmen.

Der Sendersitz ist in Köln wo auch die anderen RTL-Sender zu Hause sind. 2006 betrug der Bruttoumsatz 247,6 Millionen Euro. Der Sender ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein frei empfangbar.

Der Sender startete am 28. April 1995 und wird zu den Spartenkanälen hinzugezählt. Seit dem 7. Januar 2008 hat sich das Erscheinungbild des Senders etwas verändert. Der Sender bekam ein neues Logo.

Bekannte Gesichter von Super RTL (Auswahl)

  • Benedikt Weber
  • Nina Moghaddam
  • Paddy Kroetz
  • Florian Ambrosius
  • Dirk Penkwitz
  • Dennie Klose
  • David Wilms
  • beFour
  • das Haselhörnchen
  • der Jammerlappen

Logohistorie

Weblinks