Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Vorlage:Artikel des Monats 04 2010

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ollie Johnston (©Disney)

Oliver Martin Johnston, jr. (*31. Oktober 1912 in Palo Alto, Kalifornien; †14. April 2008 in Washington), besser bekannt als Ollie Johnston, war ein US-amerikanischer Trickfilmzeichner, der Dank seiner Arbeit für Disney einer der berühmtesten Animatoren aller Zeiten ist. Er war Letzte von Walt Disneys Nine Old Men, Annie-Award-Preisträger und Inhaber der National Medal of Arts, die ihm im Jahr 2005 im Weißen Haus von Präsident George W. Bush verliehen worden war. Nach einem Kunststudium in Stanford ging er 1935 zu den Walt Disney Studios, wo er Marie Worthy kennen lernte, die er 1943 ehelichte. Er arbeitete bereits für das erste „Walt Disney Meisterwerk“, „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ (1937), „Pinocchio“ (1940), „Cinderella“ (1950) „Susi und Strolch“ (1955), „Das Dschungelbuch“ (1967) und 1978, als letzten Disney-Film, für „Cap und Capper“. Oliver Johnston gehört zu den bedeutendsten Character-Animatoren, die je für den Zeichentrickfilm gearbeitet haben. Als Chefzeichner war er bei vielen abendfüllenden Zeichentrickfilmen aktiv und animierte, unter anderem bekannte Figuren wie Klopfer, Baloo und die drei guten Feen in „Dornröschen“ (1959).

> Weiterlesen