Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Wanda Gattino: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
 
Zeile 7: Zeile 7:
  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
*[[DDSH 370]], Entenhausener Geschichte(n) Folge 266 von [[Wolfgang J. Fuchs]] (S.34/35)
+
*[[DDSH 372]], Entenhausener Geschichte(n) Folge 266 von [[Wolfgang J. Fuchs]] (S.34/35)
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Aktuelle Version vom 14. Juni 2019, 21:46 Uhr

Wanda Gattino (von Inducks.org)

Fabián Gattino (* 9. November 1969 in La Falda), besser bekannt als Wanda Gattino, ist seit 1991 ein argentinischer Disney-Comiczeichner und ehemaliger Schüler von Daniel Branca (* 1951; † 2005). In Deutschland erscheinen die Geschichten von Gattino, die ausschließlich im Duck-Universum spielen, im Micky Maus Magazin und dem Donald Duck Sonderheft.

Erste professionelle Comicarbeiten fertigte Wanda Gattino 1990 für das argentinische Jaime Diaz Studio an. Dort arbeitete er sowohl mit Disney- als auch Warner Bros.-Charakteren und Figuren aus dem Trickfilmstudio Hanna-Barbera. 1994 kehrte Gattino dem Studio den Rücken, um fortan direkt für Egmont in Dänemark zu arbeiten, was er bis heute tut. Geprägt ist sein Stil von seinem Landsmann Daniel Branca, zu dessen bekanntesten Schülern er neben José Massaroli gehörte. Wie auch die Geschichten von Branca, erscheinen die Comics von Wanda Gattino in Deutschland vor allem im Micky Maus Magazin, aber auch in verschiedenen Ausgaben des Donald Duck Sonderhefts.

Seit 2002 lebt er in Spanien.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]