Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Alan Milne

Aus Duckipedia
(Weitergeleitet von A. A. Milne)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alan Milne, Erfinder von Winnie Puuh (von friend.html)

Alan Alexander Milne (Namensangabe oft nur A. A. Milne) (* 18. Januar 1882; † 31. Januar 1956) war ein englischer Schriftsteller und Erfinder von Winnie Puuh, der in zahlreichen Walt Disney-Produktionen verwirklicht wurde. Ursprünglich hatte er den Bären und seine Freunde in den Zwanziger-Jahren für seinen Sohn Christopher Robin erfunden, der ebenfalls in den Filmen zu sehen ist.

Biographie[Bearbeiten]

Alan Milne wurde am 18. Januar 1882 in Schottland geboren, wuchs jedoch in London (UK) auf. Dort ging er auf die Schule seines Vaters John Vine Milne, einer der Lehrer war der weltbekannte Autor H. G. Wells. Später studierte er in Cambridge, dies wurde ihm durch ein Matehmatik-Stupendium ermöglicht. Hier betätigte er sich zusammen mit seinem Bruder Kenneth erstmals als Autor für die Studentenzeitschrift „Granta“. Er diente im Ersten Weltkrieg, später prangerte er in seinem Werk „Frieden mit Ehre“ (Peace with Honour) die damaligen Verhältnisse an. 1920 wurde sein Sohn Christopher Robin geboren. Für ihn erfand er auch die weltberühmten Geschichten um Winnie Puuh, den Bären. Nachdem er 1925 mit seiner Familie in ein Landhaus nach Hartfield Ost-Sussex gezogen war, gerieht er allerdings öfter in Streit mit seinem Verleger, was seine Werke anging - Milne hatte sich immer das Ziel gesteckt, genau das zu schreiben, was er schreiben wollte; sein Verleger war natürlich eher auf Profit aus. Nach Jahren als Kurzgeschichten- und Krimischreiber, setzte sich der gebürtige Schotte nach einer Gehirn-Operation 1952 zur Ruhe. 4 Jahre später, am 31. Januar 1956, starb er, seine Witwe verkaufte daraufhin die Lizenzrechte an dem kleinen Bären an Walt Disney.