Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Der Ausflug nach Key West

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Ausflug nach Key West war die dritte Ausgabe der Serie „Abenteuer aus Onkel Dagoberts Schatztruhe“.

Erstausgabe von 1984
Neuauflage von 2004

Übersicht[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Story[Bearbeiten]

Auf den Florida Keys: Onkel Dagobert hat über Brücken eine Eisenbahnlinie bauen lassen, die Key West mit Miami verbindet. Nun läd er Donald, Tick, Trick und Track nach Florida ein, um Donalds Geburtstag zu feiern. Leider hatte Onkel Dagobert nicht erwähnt, dass das Zimmer der vier aus einem Zelt am Meeresufer besteht, so dass Donalds Laune nach einem Weckdienst per Morgenflut an seinem Geburtstag nicht die beste ist. Auch ein Geburtstagsessen mit Konksuppe, gepaart mit einem Geburtstagständchen (gespielt mit Konkmuscheln) bessert seine Laune nicht. Doch es kommt noch besser: Onkel Dagobert verpflichtet Donald und die Neffen mal wieder zur Zwangsarbeit. Er führt sie in eine versteckte Höhle, in der sich ein originales Piratenschiff befindet - randvoll mit Schatztruhen. Sie fahren mit dem Schiff nach Key West, wo es aufgrund einer abgeschossenen Kanone zu Problemen mit der Polizei kommt. Donald stürzt beim Entladen des Schiffes und lässt eine der Schatztruhen zu Boden fallen. Das laut herausscheppernde Gold lässt einen der Panzerknacker aufmerksam werden, die gerade in Key West Urlaub machen. Onkel Dagobert will die Truhen per Eisenbahn nach Miami transportieren lassen, doch die Panzerknacker kapern die Bahn und hängen den Wagen der Ducks ab. Mit Hilfe einer Draisine und dreier Pelikane holen sie den Zug wieder ein, doch ein Hurrikan zwingt sie, ihn wieder zu verlassen. Nur eine der Truhen können sie mitnehmen, und Onkel Dagobert entscheidet sich für eine, und zwar die Richtige, denn die anderen Truhen waren randvoll mit - nein, nicht Gold, sondern (dem damals sehr wertvollen) Pfeffer! Der Zug rast in den Hurrikan, die Truhen öffnen sich - und hinterher leidet ganz Florida unter einer unerklärlichen Schnupfenepidemie. Am Ende hat der Hurrikan die gesamte Eisenbahnlinie zerstört, auf den Brücken wird eine Straße gebaut, und die alten Bahnhöfe wurden zu Restaurants. Und Donald kann seine Finger mal wieder nicht von sensibelen Maschinen lassen . . .

Historischer Hintergrund[Bearbeiten]

Die Keys sind eine Inselkette, die sich südlich von Florida bis weit in den Golf von Mexiko erstreckt. Früher wurden die einzelnen Inseln durch eine Eisenbahnlinie verbunden, die so genannte 'Key West Extension', welche 1912 feriggestellt wurde. 1935 zerstörte ein Hurrikan die Bahn, aber die Brücken blieben stehen. Heute verläuft auf ihnen eine Straße, auf der viele Touristen nach Key West fahren.

Gags / Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Konk-Seeschnecken lassen Donald gleich zweimal verzweifeln: ihr Ton, wenn man in sie hineinpustet, raubt ihm nachts den Schlaf, und als Essen verursachen sie bei dem armen Enterich rosa Flecken im Gesicht.
  • aus denselben Schnecken sowie mehreren Kindern bastelt Daniel Düsentrieb eine Art Konk-Orgel, die allerdings wohl über das Experimentierstadium nicht hinauskommt . . .
  • Wie in dieser Comic-Reihe üblich, sprechen die Protagonisten oftmals gepflegtes Schullatein (einmal wird sogar der Lateinische Satz "Per aspera ad astra" aus dem Deutschen übersetzt)
  • Ernest Hemingway, der während des Hurrikans 1935 in Key West weilte, hat einen kurzen Gastauftritt
  • Tick, Trick und Track schaffen es nicht, Onkel Dagobert mitzuteilen, dass der gesamte Schatz nur aus Pfeffer besteht (bis auf eine Truhe)
  • Onkel Dagobert glaubt doch tatsächlich, mit einem riesigen Piratenschiff keine Aufmerksamkeit zu erregen („Man muss uns für ganz normale Touristen halten“)
  • Donald kommt mitten in einem Touristengebiet auf die Idee, eine Kanone „auszuprobieren“
  • Ein Running-Gag: Immer wieder versucht einer der Pelikane, Donalds Mütze zu schnappen
  • Das prügelnde Ende wird am Ende durch eine Flasche Ketchup „ausgeblendet“
  • Ein Satz von Donald: „Wir sind nun schon seitenweise unterwegs. Erzählst Du uns nun deine Geschichte, oder bleibt sie in deiner Schatztruhe?“ – ein augenzwinkernder Hinweis auf die durchaus selbstironische Comicserie.