Fiona Shaw

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fiona Shaw in dem Film Super Mario Bros. (© Hollywood Pictures)

Fiona Mary Wilson (CBE) (* 10. Juli 1958 in County Cork, Irland) ist eine der bekanntesten Theater- und Filmschauspielerinnen aus Irland. Hauptsächlich wurde sie durch ihre Rolle als Petunia Dursley in den Harry Potter-Filmen bekannt.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Fiona Shaw wurde am 10. Juli 1958 in County Cork in Irland geboren. Sie wuchs in einer katholischen Familie auf. Ihr Vater arbeitete als Augenchirouge und ihre Mutter als Pychologin. Als Kind wurde sie immer mit dem Spitznamen Fe Fe gerufen. Nach ihrem Schulabschluß besuchte sie die University College Cork. In London erlernte sie die Kunst des Theaters an der Royal Academy of Dramatic Art. 1983 hatte sie ihr Debüt in Richard Sheridan's The Rivals am National Theatre.

1984 hatte sie in dem Film The Man Who Shot Christmas ihr Filmdebüt. Trotz weiterer Kinoauftritte wie z.B. in Drei Männer und eine kleine Lady aus dem Jahre 1990 blieb sie dem Theater treu und spielte in verschiedenen William Shakespeare-Stücken mit. Für ihre Leistungen wurde sie 1990 mit dem Laurence Olivier Theatre Award als beste Schauspielerin der Saison 1989 ausgezeichnet.

1992 übernahm sie für die Miniserie Shakespeare: The Animated Tales einige Stimmen weiblicher Hauptdarstellerinnen.

1993 konnte man sie gleich in 2 Kinofilmen erleben zum ersten in der etwas flauen Komödie Undercover Blues – Ein absolut cooles Trio und zum zweiten in dem aufwendigen aber gefloppten Film Super Mario Bros. in der Rolle von Lena.

2 Jahre später war sie in der Jane Austen Verfilmung von Verführung zu sehen. 1996 verbrachte sie 2 Wochen in einem Kloster der Benediktinerinnen. Ihre Eindrücke über das Klosterleben schrieb sie in ein Tagebuch, das auf dem britischen Sender BBC Radio 4 vertont ausgestrahlt wurde.

1998 war sie in dem Film Mit Schirm, Charme und Melone zu sehen. Im Jahre 2001 spielte sie zum ersten Mal die Rolle von Petunia Dursley in Harry Potter und der Stein der Weisen. Dieser Rolle blieb sie für alle weiteren Verfilmungen der Bücher treu.

Im gleichen Jahr sie zum C.B.E. (Commander of the Order of the British Empire) ernannt. Außerdem erhielt sie den Ehrendoktorhut des Trinity College Dublin.

2006 konnte man sie in dem Film Die schwarze Dahlie unter der Regie von Brian De Palma bewundern.

Sie lebt seit einigen Jahren mit der Schauspielerin Saffron Burrows zusammen.

Weblinks[Bearbeiten]