Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

How to Be a Detective

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wie ein Deketiv wird
How to Be a Detective
Howtobeadetective-plakat.jpg
© Disney • Quelle: www.duckfilm.de
Uraufführung: 12. Dezember 1952
Titelheld: Goofy
Regie: Jack Kinney
Drehbuch: unbekannt
Produktion: Walt Disney
Musik: Joseph S. Dubin
Länge: 8 Minuten

Der Cartoon How to Be a Detective (Wie ein Deketiv wird) kam am 12. Dezember 1952 in die Kinos. Die Regie frühte Jack Kinney.

Story[Bearbeiten]

Goofy eröffnet in einer Stadt voller Verbrechen wie zum Beispiel Mord, Diebstahl und so ähnliches eine Deketei. Eine mystörise Braut kommt in sein Büro und gibt den Auftrag, nach Al zu suchen. Goofy bekommt einen Vorschuss von 100 Dollar und verspricht das er Al auftreiben wird.

Als er ins Telefonbuch schaut, muss er entsetzt feststellen, dass sehr viele Als vermerkt sind. Ein Polzist (gespielt von Kater Karlo) erscheint und schreit ihn an: „Der Al Fall ist Sache der Polizei.“ Als der Polizist verschwindet, erscheint ein Wiesel und bedroht Goofy nach einer Ungeschlichkeit mit seiner eigenen Waffe und warnt ihn vor diesem Fall.

Goofy wird hellhörig und macht auf den Weg in die Stadt. Dort erhofft sich Goofy alle Informationen über Al. Doch er begegnet überall dem Polizisten und dem Wiesel. Diese versuchen ihn immer wieder auszuschalten. Als Goofy in die Bar geht, wird mit einer Tablette des Wiesel betäubt und mit Beton an den Füßen in Fluss geworfen. Ein anderes Mal wird, als Goofy nach in einer Telefonzelle seine Auftragsgeberin anruft, auf ihn geschossen. Die Telefonzelle wurde durchsiebt, doch Goofy ist nichts passiert.

Als Goofy dann endlich spitz kriegt, dass Al entweder der Polizist oder das Wiesel ist, entwickelt sich eine zu komische Verfolgungsjagd mit den Taxis. Bei einer kleinen Kapelle kommt Zusammenstoß mit Al, dem Wiesel, Goofy und Goofys Auftragsgeberin. Er präsentiert ihr das Wiesel als Al. Doch diese zeigt nur den Polizisten. Dieser sagt: „Ich sagte Ihnen doch: 'Überlassen sie diesen Fall der Polizei!'“ Goofys Auftragsgeberin und Al geben sich unter dem Wiesel in der Funktion des Priesters das Ja-Wort.

Charaktere und ihre Sprecher[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Cartoon parodiert die sogenannte Schwarze Serie (auch Film Noir genannt) der 1930er bis 50er Jahre. In den Kinos liefen damals neben markanter Filme wie die Die Spur des Falken mit Humphrey Bogart als Phillip Marlow auch viele hastig heruntergekurbelte Filme. In einem Film der Schwarzen Serie ging es eigentlich immer um einen Kriminalfall, den entweder ein Deketiv wie Goofy oder Marlow oder ein Polizist zu lösen hatte. Meist wurden sie durch schöne Frauen ausgelöst und beendet.

Trivia[Bearbeiten]

  • Einige Fans der Serie Goofy und Max glauben, dass so die Ehe von Karlo und Karla begonnen hat.

Weblinks[Bearbeiten]