Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Jackie Chan

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jackie Chan im Musikvideo zu der chienischen Fassung von Mulan (© Disney/Jackie Chan)

Jackie Chan, chin. 成龙/成龍, Chéng Lóng, kant. Sing Lung(* 7. April 1954 in Hongkong, China) ist ein chinesischer Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher. Er beherrscht neben Chinesisch, Englisch auch Kantonisch.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Jackie Chan wurde am 7. April 1954 in Hongkong als Sohn von Charles und Lee-Lee Chan geboren. Damals trug er noch den Namen Chan Kong-Sang (was in etwa Der in Hongkong geborene Chan bedeutet). Der wuchs anfangs unter ärmlichen Verhältnissen auf. Er und seine Familie lebten im Ghetto bis seine Eltern vom franzöischen Konsulat als Dienstmagd und Koch beschäftigt wurden. Bereits in frühen Kindheitstagen erlernte Jackie Chan von seinen Vater die verschiedenen Kampfkünste.

Im Alter von 7 Jahren wurde er auf die China Drama Academy (die Peking-Oper-Schule) einer Art Internat geschickt. Sein Lehrmeister war der strenge Yu Jim-Yuen der in Kampfsport, Gesang und Schauspiel unterrichtete. Von ihm lernte der hyperaktive Jackie Disziplin.

Seine Eltern verließen während dieser Zeit China und gingen Australien. Sein Meister entschloß sich den Jungen zu adoptieren. Auf der Academy herrschte ein strenges Regualment das sie vom frühen Morgen bis um Mitternacht auf Trab hielt. Für Missachtung irgendwelcher Regeln wurde er oft mit Schlägen bestraft. Jackie Chan ließ sich für die Schule auf 10 Jahre verpflichten weil sie ihm gefiel. Einige seiner Mitschüler waren Sammo Hung, Yuen Biao, Corey Yuen, Yuen Wah und Yuen Man Meng. Mit Sammo Hung sollte Jackie Chan später noch viele Filme wie die Powerman-Reihe drehen.

Im Alter von 7 Jahren hatte er bereits sein Filmdebüt in Big and Little Wong Tin-Bar. Vier weitere Auftritte sollten während seiner 10 jährigen Schulzeit folgen.

Im Alter von 17 Jahren verließ er die Schule und schlug sich mit mehreren Gelegenheitsjobs durch. Er verbrachte jede Menge Zeit in Spielhallen und Bars. Auf einem Baustellenjob wurde er von seinen Vorarbeiter Jack genannt, daraus machte er Jackie.

Für den Film arbeitete er zunächst als Stuntman zum Beispiel für die Bruce Lee Filme Fist of Fury und Hand of Death. Aufgrund dieser Tatsache wurde er nach dem Tod von Bruce Lee im Jahr 1973 zu seinem Nachkommen erhoben. Dies schaffte er durch seine waghalsigen Stunts und seine kreativen Actionideen. Aufgrunddessen wurde er wohl auch zum jüngsten Stuntkoordinator Hongkongs.

1982 heiratete er die Schauspielerin Schauspielerin Lín Fèngjiāo (林鳳嬌). Sein Sohn Jaycee Chan strebt ebenfalls wie sein Vater eine Schauspielkarriere an.

Der Sprung von Hongkong nach Amerika mißlang ihm mehrmals unteranderem mit dem Film Auf dem Highway ist wieder die Hölle los von 1983. In China feierte er aber einen Erfolg nach dem anderen z.B. mit Police Story und Powerman.

Allerdings läßt sich nicht verschweigen das er fast jeden Stunt selbst versuchte und sich dabei mehrere Knochenbrüche zuzog. Für den Film Der rechte Arm der Götter risikerte er bei einem Stunt sein Leben. Hier fiel er von einem Baum auf den Boden und zog sich ein Loch im Kopf zu. Das Loch wurde mit einem Plastikstopfen zugemacht und seitdem ist er auf einem Ohr schwerhörig. Allerdings kam auch er nicht ganz ohne Hilfe eines Stuntmans aus, weil zu einem die Zeit dafür fehlte und zum anderen auch ihm manche Stunts zu gefährlich sind.

Der Film Rumble in the Bronx von 1994 der es in amerikanischen Filmcharts ganz nach oben schaffte machte ihn schließlich auch in Amerika zum Star. Dies wurde durch die weltweite Videovermarktung seiner alten Filme noch weiter angetrieben. 1998 synchronisierte er die chinesische Stimme von Li Shang in Disneys Meisterwerk Mulan. Für diesen Film übernahm er auch die Gesangsrolle von Li Shang. Im gleichen Jahr hatte er auch seinen ersten großen amerikanischen Erfolg Rush Hour mit Chris Tucker. Rush Hour wurde 2 mal fortgesetzt.

Im 2004 präsentierte sich Jackie Chan in der Rolle von Passepartout/Lau Xing für den Film In 80 Tagen um die Welt. Neben seinen Schauspielerberuf unterstützt er viele Wohltätigkeitsaktionen außerdem besitzt er Anteile an der berühmten Restaurantkette Planet Hollywood.

Im Jahr 2008 wird er an der Seite von Jet Li in dem Film The Forbidden Kingdom zu sehen sein. Ein kindgerechter Abenteuer-Phantasie-Film soll dies werden. Auch für das Jahr 2009 hat er große Pläne nämlich die 2.Fortsetzung der Arm der Götterreihe.

Insgesamt hat er in über 80 Filme mitgespielt.

Die Verletzungen des Jackie Chan[Bearbeiten]

Laut einem Jackie Chan Magazin der späten 90er Jahre hat er sich beinahe jeden Knochen einzeln gebrochen.

Beispiele hierfür sind:[Bearbeiten]

  • Kopf: Schädelbasisbruch bei Der rechte Arm der Götter
  • Nase: Dreimal gebrochen, bei Meister aller Klassen, Der Superfighter und Mr. Nice Guy
  • Rücken: Beinahe Querschnittslähmung bei Police Story
  • Auge: Verlor beinahe ein Auge bei Sie nannten ihn Knochenbrecher und bei Das Medaillon, da ein Stahlseil riss und ihn nur wenige Millimeter neben dem Auge traf
  • Kehle: Beinahe Erstickung bei Meister aller Klassen
  • Schulter: Ausgekugelte Schulter bei City Hunter

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1962: Big and Little Wong Tin Bar (Kinderrolle)
  • 1971: Der Meister mit den gebrochenen Händen (erste Hauptrolle)
  • 1974: Rumble in Hong Kong
  • 1978: Dragon Hero
  • 1980: Meister aller Klassen
  • 1984: Powerman
  • 1985: Police Story
  • 1986: Der rechte Arm der Götter
  • 1993: City Hunter
  • 1994: Rumble in the Bronx
  • 1998: Jackie Chan ist Nobody
  • 1998: Rush Hour
  • 1999: Under Control
  • 2000: Shanghai Noon
  • 2001: Rush Hour 2
  • 2003: Das Medaillon
  • 2003: In 80 Tagen um die Welt
  • 2004: New Police Story
  • 2005: Der Mythos
  • 2006: Rob-B-Hood
  • 2007: Rush Hour 3

Trivia[Bearbeiten]

  • Sein amerikanischer Lieblingsfilm ist The Sound of Music.
  • Er verehrt die großen Stummfilmhelden wie z.B. Charlie Chaplin und Buster Keaton.
  • Die Ärzte erwähnen ihn in dem Lied Der Mann aus dem Album Geräusch
  • Das Pokémon Nockchan wurde ihm nachempfunden
  • In der Manga- und Animeserie DragonBall verkleidet sich Muten-Roshi als Jackie Chun der Jackie Chan nachempfunden wurde.
  • Jackie Chan trug für den Film City Hunter das Kleid der BeatemUpfigur Chun Li aus Streetfighter 2

Weblinks[Bearbeiten]