Disney+ Bildleiste.jpg
Du kennst dich mit Disney-Filmen aus? Wir brauchen dich!

Mighty Ducks of Anaheim

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das ehemalige Logo der Mighty Ducks of Anaheim (© Disney)

Am 15. Juni 1993 wurden die Migthy Ducks of Anaheim vom Disney-Konzern gegründet. Seitdem sind sie in der NFL beheimatet. Im Jahr 2006 benannten sie in die Anaheim Ducks um. In der Saison 2006/2007 gewannen sie den Stanley Cup.

Historie[Bearbeiten]

1992 stellte Disney 50 Millionen zur Verfügung um ein Eishockeyteam zu gründen. Die Hälfte dieses Geldes ging an die Kings. Mit der anderen Hälfte wurden die Migthy Ducks of Anaheim gegründet. Seit dieser Zeit herrscht zwischen Fans der Ducks und der Kings eine erbitterte Feindschaft. Der Grund für die Gründung berief sich auf den Kinofilm Mighty Ducks aus dem selben Jahr. Außer 2 Fortsetzungen schaffte die Zeichentrickserie Mighty Ducks weitere Fans.

Sportlich blieb aber der Erfolg auf der Strecke. Das hatte sinkende Besucherzahlen zur Folge. 2002 besuchten durchschnittllich weniger als 12.000 Besucher das Stadion der Migthy Ducks. 2004 entschied sich Disney das Team an den Milliardär Henry Samueli zu verkaufen. 2006/2007 gewannen sie schließlich nach einer sehr guten Saison den Stanleycup.

Das Stadion[Bearbeiten]

Ihre Heimat ist Honda Center das 17.174 Zuschauer fasst. Bis 2006 hieß das Stadion Arrowhead Pond of Anaheim. Von 1994 bis 1998 wurden in diesem Stadion auch die NBA Spiele der Los Angeles Clippers ausgetragen.

Jugendteams der Migthy Ducks[Bearbeiten]

  • 1995-1997: Baltimore Bandits
  • 1997-2004: Cincinnati Mighty Ducks
  • 2004-bis heute: Portland Pirates

Weblinks[Bearbeiten]

Offiziele Seite des Teams