Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

The China Plate

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der chinesische Teller
The China Plate
Noposter.PNG
© Disney • Quelle: keine
Uraufführung: 25. Mai 1931
Titelheld: -
Produzent: Walt Disney
Regisseur: Wilfred Jackson
Drehbuch: unbekannt
Musik: unbekannt
Animation: unbekannt
Länge: 7:15 Minuten

Am 25. Mai 1931 kam der Silly Symphony-Cartoon The China Plate (Der chinesische Teller) in die Kinos. Regie führte Wilfred Jackson.

Figuren[Bearbeiten]

  • der chinesische Kaiser
  • eine chinesische Tänzerin
  • ein chinesischer Fischer
  • ein Drache
  • einige Bedienstete

Handlung[Bearbeiten]

Der chinesische Teller (© Disney)

Ein chinesischer Teller erzählt die Geschichte eines Liebespaares zu Zeiten der Mingdynastie. Die Geschichte beginnt am Hofe eines Chinesischen Mandarin, der sich gerade etwas Speise einverleiben möchte. Hierfür benötigt der Kaiser Tanz und Musik.

Eine kleine Katze die vorbeistreift wird von Musikern des Kaisers als Instrument benutzt. Eine der Tänzerinen verseucht die Katze mit ihrem Schirm und möchte, als der Kaiser schläft, einen Schmetterling einfangen. Diesen folgt sie zu einem Fluss und fällt ins Wasser. Ein Fischer rettet sie vor dem Ertrinken.

Sie erklärt ihm, dass sie wieder zurück sein und doch Schmetterling so gerne möchte. Der Fischer folgt dem Schmetterling, der sich jetzt auf der schlafenden Nase des Mandarin gemütlich gemacht hat. Der Fischer kneift dem Mandarin in die Nase und verärgerte Mandarin holt sein Schwert raus und kämpft gegen die verletzte Ehre.

Das Liebespäärchen findet sich(© Disney)

Der Mandarin bezwingt ihn fast, als ein Blumenkübel auf seinen Schädel fällt. Das Liebespärchen klaut sich eine Ritscha des Mandarin und flieht, so schnell es kann. Doch der Kaiser erwacht und setzt zur Verfolgung ein. Eine verrückte Verfolgungsjagd beginnt. Bei einem vermeintlichen Berg mit Höhle verstecken sich die beiden hinter einem Stein, der Mandarin geht in Höhle und wird von der Höhle verschluckt. Der Berg war ein Drache, der sie jetzt jagt und sie können sich einen Berg retten und den Drachen mit einen Felsbrocken, der in sein Maul fällt, stoppen. So schnell sie können, fliehen sie auf sein Fischerboot und beginnen sich zu küssen.

Danach sieht man wieder den Teller der das ganze Gebiet der Geschichte zeigt.

Einer der Gründe warum der Cartoon als rassistisch eingestuft wird. (© Disney)

Kontroverse über den Cartoon[Bearbeiten]

Der Cartoon wird von einigen als rassistisch eingestuft, weil die Darstellung der unterwürfigen Chinesischen Diener und die Darstellung der Tänzerinen zu stereotypisch auf die Chinessen bezogen wurde. Trotz allem ist dies einer besten Silly-Symphony-Cartoons des Jahres 1931.

Weblinks[Bearbeiten]