In den nächsten Tagen wird die Duckipedia technisch auf den neuesten Stand gebracht! Dabei kann es leider auch zu kleinen Einschränkungen kommen.

Wolfgang Völz

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolfgang Völz (* 16. August 1930 in Danzig-Langfuhr, † 2. Mai 2018 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Zunächst absolvierte Völz eine Bäckerlehre in Hameln und arbeitete noch einige Zeit in diesem Beruf. Danach ging Völz nach Hannover und nahm dort Schauspielunterricht bei Theodor Becker und Max Gaede. Bereits 1950 debütierte er am Landestheater Hannover in der Rolle des Pagen im Stück Don Carlos von Friederich Schiller. In den 50er Jahren war er bereits neben vielen Stars des deutschen Kinos in verschiedenen Filmen zu sehen.

1955 heiratete Völz die Tänzerin Roswitha Völz sie ist ebenfalls in der Serie Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffs Orion zu sehen. Mit ihr hat Völz 2 Kinder, Benjamin Völz und Rebecca Völz. Sie arbeiten heute ebenfalls als Synchronsprecher.

Der größte Erfolg seiner Karriere sollte die Fernsehserie Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffs Orion (1966) werden, die er mit Dietmar Schönherr und anderen für die ARD drehte. Insgesamt wurde diese Serie an die 20 mal wiederholt. Völz gab zu das er niemals den Sinn hinter seinen Sätzen in dieser Serie verstanden hat, aber es großen Spaß gemacht hat einen Türgriff als Telefon zu benutzen.

1967 - 1968 drehte Völz wieder für die ARD eine Serie. Diesmal war es Graf Yoster gibt sich die Ehre. Es wurden über 78 Folgen produziert. Er selbst erinnert sich gerne daran weil auch ein paar einen Rolls Royce zerstören durfte.

Er drehte über 600 Filme und sprach in unzähligen Filmen die Hauptrolle eines Stars. Unteranderem auch für Walter Matthau, Käptian Blaubär, Peter Ustinov, auch Majestix in allen Asterix-Hörspielen, den Androiden Otho in Captain Future und den Wirt Butterblume in Herr der Ringe.

1993 spielte er im Kinofilm Pumuckl und der blaue Klabauter den Kapitän des Schiffes auf dem Pumuckl eingestiegen ist. Außerdem sprach er selbst den blauen Klabauter der Pumuckls Seele rauben wollte. In den Jahren 2003–2005 hatte Wolfgang Völz mehrere Auftritte in der TV-Serie Die Fallers.

Völz sagte von sich selbst: „Ich habe an die 600 Fernsehrollen gespielt. Es war immer die gleiche Grütze.“ Dietmar Schönherr und andere vergleichen ihn treffender mit Walter Matthau, dem Lieblingsschauspieler von Wolfgang Völz.

Er war einer der beliebsten Schauspieler Deutschlands.

Synchronisation für Disney[Bearbeiten]

Filmauswahl[Bearbeiten]

  • 1956 Charleys Tante
  • 1960 Die tausend Augen des Dr. Mabuse
  • 1966 Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffs Orion (TV-Serie)
  • 1967-1968 Graf Yoster gibt sich die Ehre (TV-Serie)
  • 1980 Meister Eder und sein Pumuckl (Auftritt als Butler in der 3. Folge)
  • 1982 Mein Gott, Didi
  • 1993 Pumuckl und der blaue Klabauter
  • 1999 Käpt’n Blaubär - Der Film
  • 2003 Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino
  • 2004 Der Wixxer
  • 2006 Hui Buh
  • 2007 Vollidiot
  • 2007 Neues vom Wixxer

Synchronisationsauswahl[Bearbeiten]

  • 1971: Bürgermeister in Lucky Luke - Daisy Town (Zeichentrickfilm)
  • 1976: Majestix in Asterix erobert Rom (1.Synchronfassung: Zeichentrickfilm)
  • 1978: Joe Dalton Lucky Luke - Sein größter Trick (Zeichentrickfilm)
  • seit 1980: Asterix-Hörspiele (Alle Folgen (Stimme von Majestix)
  • 1980: Buddy, Buddy (Komödie mit Walter Matthau)
  • 1983: Frederik Bronski in Sein oder nicht sein (Parodie mit Mel Brooks)
  • 1986: Piraten (Film mit Walter Matthau)
  • seit 1990: Stimme Käpt’n Blaubärs, der sein Seemansgarn in der Sendung mit der Maus spinnt
  • 1993: Dennis (Komödie mit Walter Matthau)
  • 1993: Rabbi Tackman in Robin Hood - Helden in Strumpfhosen (Parodie mit Mel Brooks)
  • 1994: blauer Klabauter in Pumuckl und der blaue Klabauter
  • 2006: Majestix in „Asterix und die Wikinger“