Aktuelle Disney-News, spannenden Einblicke und viele Informationen! Über diesen Link gelangst du auf unsere neue 20px-Facebook-Logo 200px.pngacebook-Seite!

Donald Duck's Playground

Aus Duckipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cover des Spiels Quelle: C64-Wiki.de (© Disney/Sierra Online)

Walt Disney & Co. und Sierra Online,Inc. veröffentlichten 1984 das C64-Spiel Donald Duck's Playground. Das Spiel wurde auf den damals üblichen Disketten ausgeliefert. Al Lowe war maßgeblich an der Programmierung des Spiels beteiligt. Es wurde auch für den PC, Amiga und Atari ST auf den Markt gebracht.


Story[Bearbeiten]

Donald Duck hat vor für seine Neffen Tick, Trick und Track einen Spielplatz aufzurüsten. Dieser ist vor Spielbeginn sehr karg und arm. Jetzt macht sich Donald daran Geld zu verdienen um den Kids einige Spielzeuge für den Spielplatz kaufen zu können. Dafür arbeitet er entweder für den Flughafen oder für die Bauern von Entenhausen. Mit jedem Verdienst hat Donald die Möglichkeit einige Spielzeuge auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu kaufen. Die Verkäufer dieser Läden sind lauter Disney Figuren wie Goofy oder Minnie Maus. Hat er den Spielplatz mit genügend Spielsachen versorgt, hat Donald seinen Jungs einen wunderschönen Spielplatz geschaffen und gewonnen.

Art des Spiels[Bearbeiten]

Donald beim Einkaufen von Spielzeug Quelle: C64-Wiki.deDisney/Sierra Online)

Donald Duck's Playground ist eine Mixtur aus Wirtschaftsimulation und Acrade. Donald muss bei seinen Aufträgen beim Flughafen und beim Bauern die Gepäckstücke und Obstsorten in die richtigen Kästen tun, ansonsten bekommt er für seine Arbeit an dem Stück kein Geld. Beim Bahnhof muss Donald die Weichen für die Züge in die richtige Richtung stellen. Beim Spielzeugladen muss Donald die Spielzeuge nach der richtigen Farbe sortieren.


Mindestanforderungen an den PC und Menschen[Bearbeiten]

  • MS-Dos 3.0 oder höher
  • ca. 250 Kilobyte Festplatte
  • ein Diskettenlaufwerk
  • eine Tastatur
  • und gute Nerven beim Spielen


Die Kritiken[Bearbeiten]

Al Lowe wurde für sein Spiel mehrfach ausgezeichnet. Die Fachpresse war sich einig das ein Meisterwerk geschaffen wurde.


Nach dem Ende der C64-Ärea[Bearbeiten]

Über ein Jahrzehnt konnte man das Spiel nur käuflich erwerben. Als Al Lowe seine Seite gründete, fragte er bei seinen Freunden beim Disney Konzern an ob er dieses und andere Spiele nicht als Freeware anbieten dürfte. Sie genehmigten dies laut Al Lowes Aussage ohne mit der Wimper zu zucken.

WEBLINKS[Bearbeiten]