LTB 290: Rezension

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
© Egmont Ehapa
← Vorherige Ausgabe | | Folgende Ausgabe →

In diesem Artikel wird das LTB 290 rezensiert. Ist dieser Band einen Kauf wert oder sollte er lieber im Kiosk stehen bleiben? Du weißt es nicht? Dann lies das! Einen neutralen enzyklopädischen Artikel findest du unter LTB 290.

Jeder kann hier seine persönliche Meinung zu den in LTB 290 erschienenen Geschichten verfassen. Eine Unterschrift unter jedem Kommentar ist erwünscht (einzufügen mit ~~~~). Die Geschichten können mit Highlight Highlight, Gut Gut, Mittelmaß Mittelmaß oder Schlecht Schlecht bewertet werden. Bei der Bewertung sollten Zeichnungen, Plot und Übersetzungen mit einbezogen werden. Eine genaue Anleitung zum Verfassen einer Rezension findest du hier. Viel Spaß!



Cover[Bearbeiten]

Gut Das Cover sieht ziemlich steril aus und passt nicht zu Flemming Andersens Zeichenstil. --Hexe Hicksi 20:46, 8. Nov 2006 (CET)


Der erste Fall für OMA: Die Monster vom Schlork[Bearbeiten]

Highlight Flemming Andersens Zeichenstil ist ziemlich deutlich zu erkennen. Für mich ist er vom Zeichnen her einer der Größten. Die Story ist eher Mittelmaß… Trotzdem tolle Geschichte. --Hexe Hicksi 21:07, 8. Nov 2006 (CET)

Notlandung im Nordmeer[Bearbeiten]

Ordnung muss sein![Bearbeiten]

Der reinste Traumterror[Bearbeiten]

Gut Herr Düsentrieb tut mal wieder alles, um das Leben seiner Mitmenschen zu verbessern. In dieser Story eilt das Genie Donald zu Hilfe, der, von Alpträumen geplagt, nicht schlafen kann. Ganz nett, überzeugt aber nicht wirklich. --DUCK 20:09, 1. Feb 2007 (CET)

Unten am Fluss[Bearbeiten]

Drei windige Wissenschaftler[Bearbeiten]

Seltsame Gebärden[Bearbeiten]

Eine Frage der Ehre[Bearbeiten]

Ausser Betrieb[Bearbeiten]

Schlaflos im Schlafsack[Bearbeiten]

Postbote im Härtetest[Bearbeiten]

Schlecht Donald hat einen außergewöhnlichen Beruf… X-te Auflage. --Hexe Hicksi 20:46, 8. Nov 2006 (CET)


Fazit[Bearbeiten]