Luca Paguro

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Luca Paguro ist der Protagonist des Disney-Films Luca. Er ist ein Seemonster und der beste Freund von Alberto Scorfano.

Biografie[Bearbeiten]

Als er Alberto kennenlernte, erfuhr er von der Welt außerhalb des Wassers und war von ihr überwältigt. An Land verwandelte er sich in einen Menschen, was ihn erst schockierte. Doch er wollte die ganze Welt entdecken und lernen ein Mensch zu sein. Seine Eltern verboten ihm jedoch die Oberfläche zu betreten, obwohl er nur dort seinen Herzenswunsch, eine Vespa zu kaufen, erfüllen konnte. Schließlich flohen er und Alberto in eine naheliegende italienische Küstenstadt namens Portorosso. Von dort aus lernten sie das Menschenmädchen Giulia kennen, welches sich schnell mit ihnen anfreundete und ihnen helfen wollte, eine Vespa zu kaufen. Mit ihr erleben die beiden Seeungeheuer viele Abenteuer und stellen sich dem fiesen Ercole Visconti. Aber er ist nicht ihr einziges Problem, da die beiden ihre Identität geheim halten mussten und Lucas Eltern nach ihrem Jugen in der Stadt suchten. Giulia konnte schließlich sehen wie sie ihn Wirklichkeit unter Wasser aussahen. Zum Glück konnten sie sich jedoch wieder vertragen und einen Wettbewerb gegen Ercole gewinnen. Am Ende fanden Lucas Eltern ihren Sohn wieder und erlaubten ihm ein Leben auf der Oberfläche. Außerdem begleitete Luca Giulia auf einer Fahrt zu einer Schule, die in Genua ist, und bezahlte die Fahrtkosten mit dem Geld, welches eigentlich für den Kauf einer Vespa ausgegeben werden sollte.

Trivia[Bearbeiten]

Sein Nachname war anfangs Portorosso, änderte sich dann aber zu Paguro.