In den nächsten Tagen wird die Duckipedia technisch auf den neuesten Stand gebracht! Dabei kann es leider auch zu kleinen Einschränkungen kommen.

Mickey's Speedway USA

Aus Duckipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Mickey's Speedway USA
Speedway.png
Titelbildschirm

(© Disney/Rareware)

Entwickler: Rareware
Publisher: Nintendo
Release: 13.11.2000 USA.png
01.12.2000 EU.png
21.01.2001 JPN.png
Systeme: Nintendo 64, Game Boy Color
Genre: Rennspiel


Am 13. Mai 2000 präsentierte Rareware in Zusammenarbeit mit Disney Interactive das Spiel Mickey's Speedway USA auf der für das Nintendo 64. Das Spielprinzip ähnelt dem von Mario Kart 64, ein von Nintendo selbst entwickeltes Spiel. Auch Rareware selbst kreierte bereits 1997 mit Diddy Kong Racing einen sehr erfolgreichen Funracer für das Nintendo 64.

Fahrer[Bearbeiten]

Spielerauswahl (© Disney/Rareware)
Micky Maus

Donald Duck

Gewicht ◼◼◼◻◻
Fahrverhalten ◼◼◼◻◻
Beschleunigung ◼◼◼◻◻
Tempo ◼◼◼◻◻
Goofy

Kater Karlo

Gewicht ◼◼◼◼◻
Fahrverhalten ◼◼◻◻◻
Beschleunigung ◼◼◻◻◻
Tempo ◼◼◼◼◻
Daisy Duck

Minnie Maus

Gewicht ◼◼◻◻◻
Fahrverhalten ◼◼◼◼◻
Beschleunigung ◼◼◼◼◻
Tempo ◼◼◻◻◻
Primus von Quack

(freischaltbar)

Gewicht ◼◼◼◼◼
Fahrverhalten ◼◻◻◻◻
Beschleunigung ◼◻◻◻◻
Tempo ◼◼◼◼◼
Tick

(freischaltbar)

Gewicht ◼◼◼◻◻
Fahrverhalten ◼◼◼◻◻
Beschleunigung ◼◼◻◻◻
Tempo ◼◼◼◼◻
Trick

(freischaltbar)

Gewicht ◼◼◻◻◻
Fahrverhalten ◼◼◼◼◻
Beschleunigung ◼◼◼◼◼
Tempo ◼◼◻◻◻
Track

(freischaltbar)

Gewicht ◼◼◻◻◻
Fahrverhalten ◼◼◼◼◼
Beschleunigung ◼◼◼◼◻
Tempo ◼◼◼◻◻

Handlung[Bearbeiten]

Ausschnitt aus einem Level (© Disney/Rareware)

Die Wiesel haben Mickys Hund Pluto entführt wegen seines mit Diamanten besetzten Halsband. Micky und seine Freunde müssen durch ganz Amerika rasen, um Pluto zu befreien. Aber auch Kater Karlo versucht alles, um Pluto in seine Finger zu kommen.

Spielbeschreibung[Bearbeiten]

Man kann seinen Fahrer frei wählen. Außer den Wieseln und Pluto ist jeder der oben aufgeführten Fahrer wählbar. Nach der Auswahl der Spielfigur und des Schwierigkeitsgrades (Amateur, Halb-Profi und Profi) geht es in kleinen Gokarts los. Mit ihnen muss man wie bei Mario Kart 64 mindestens als vierter durchs Ziel kommen um weiterfahren zu können. Primus von Quack liefert nur die verrückten Fallen für die Gegner. Er hat sie extra in Tonnen gesteckt, die vom Spieler umgefahren werden können, um so Vorteile im Rennen zu erhalten. Zusätzlich können während des Rennes sogenannte Oomph Token gesammelt werden, die den Spieler beschleunigen.

Welten[Bearbeiten]

  • Turbo-Trubel (Traffic Troubles): Indianapolis, San Francisco, New Mexico, Grand Canyon
  • Motor-Mania (Motor Way Mania): Los Angeles, Alaska, Las Vegas, Philadelphia
  • Asphalt-Alptraum (Freewayphobia): Dakota, Seattle, New York City, Chicago
  • Flinke Flitzer (Victory Vehicles): Yellowstone, Washington, D.C., Everglades, Malibu
  • Finale Furios (Frantic Finale): Hawaii, Oregon, Texas, Colorado

Weitere Infos[Bearbeiten]

Im März 2001 erschien zusätzlich eine Game Boy Color Version.

Weblinks[Bearbeiten]